• So ich mach mal schluß mit der Geheimniskrämerei und werfe drei FF'en auf den Matkt die ab Montag die GW-RD besetzten sollen. Laut meinem Kenntnisstand bleiben die Fahrzeuge in den Remisen der FuRw stehen und werden durch die Kameraden im Alarmfall zugeführt. Osdorf, Rönneburg und Groß-Borstel.

  • So ich mach mal schluß mit der Geheimniskrämerei und werfe drei FF'en auf den Matkt die ab Montag die GW-RD besetzten sollen. Laut meinem Kenntnisstand bleiben die Fahrzeuge in den Remisen der FuRw stehen und werden durch die Kameraden im Alarmfall zugeführt. Osdorf, Rönneburg und Groß-Borstel.


    Na das war ja jetzt die Riesenlösung, die der Geheimhaltung bedurfte... :kichern:
    Die Lösung ist eigentlich gar nicht schlecht. Ich frage mich nur, warum zwei Wehren davon, die tagsüber AD sind, das machen sollen, oder können zwei Kameraden dafür gestellt werden?

  • Die GW-RD waren angedacht eigentlich mit 16 Funktionen aufzubauen, heißt deswegen macht es ja eine FF.... aber das wird sich glaube ich zeigen ob diese überhaupt in der Lage sind das alles so umzusetzen.

  • So ich mach mal schluß mit der Geheimniskrämerei und werfe drei FF'en auf den Matkt die ab Montag die GW-RD besetzten sollen. Laut meinem Kenntnisstand bleiben die Fahrzeuge in den Remisen der FuRw stehen und werden durch die Kameraden im Alarmfall zugeführt. Osdorf, Rönneburg und Groß-Borstel.


    Das ist so korrekt, der GW-RD von F 23 wird wieder an F 15 umgesetzt und wird dann von der FF Groß Borstel besetzt- aber wie das dann in der Praxis läuft wird man sehen, im Falle eines GFLUNF (ja ich benutze gerne die alten Schadensarten :-)) ) von Groß Borstel nach F 15 und dann wieder zum Flughafen ist ja nicht so wirklich sinnig...

  • Und deswegen wollte man mit der Veröffentlichung warten - um all diese Spekulationen über das Für und Wider der 16-Mann-Stärke zu vermeiden. Wisst ihr... die Wehren befinden sich gerade in der Übernahme- und Einweisungsphase. Es ist bis vor wenigen Tagen nicht einmal klar gewesen, welches Leistungsspektrum seitens der FFen erwartet wird. Die 16 Mann resultieren nämlich aus dem BETRIEB des BHP 50+, nich aus dem Aufbau (HLF1 besetzt Zelt 1, HLF2 besetzt Zelt 2, GWRD besetzt Zelt 3 zur Betreuung, die DL übernimmt die technische Unterhaltung). Da wir aber weder als RS, geschweige denn RA oder NSa ausgebildet sind, nimmt die FF am Betrieb gar nicht teil. Die FFen werden jetzt eingewiesen, und dann wird sich zeigen, wie viel Personal zum Aufbau und der technischen Fortführung notwendig sind.

  • Die 16 Mann resultieren nämlich aus dem BETRIEB des BHP 50+, nich aus dem Aufbau (HLF1 besetzt Zelt 1, HLF2 besetzt Zelt 2, GWRD besetzt Zelt 3 zur Betreuung, die DL übernimmt die technische Unterhaltung). Da wir aber weder als RS, geschweige denn RA oder NSa ausgebildet sind, nimmt die FF am Betrieb gar nicht teil. Die FFen werden jetzt eingewiesen, und dann wird sich zeigen, wie viel Personal zum Aufbau und der technischen Fortführung notwendig sind.

    16 Personen sind doch für den kompletten Betrieb viel zu wenig! In Hannover sind 2 freiwillige Wehren für den Aufbau und technischen Betrieb des BHP 50 vorgesehen, das medizinische Personal wird dann von der BF gestellt. In NRW geht man für den BHP 50 auch von einer ähnlichen Größenordnung aus und für die Technik muss man eben auch keine rettungsdienstliche Ausbildung haben.

  • Die MANV-Konzepte in HH sind personalbedingt ein absoluter Witz.


    Die HiOrgs planen den Betrieb eines GW-San mit BHP 50 mit 6 Mann (1 Arzt, 3 x RS, 2x San)


    Es passiert leider nie was, so dass man gar nicht in die Verlegenheit gekommen ist ein vernünftiges Konzept aufzustellen.
    Krankenhäuser werden aus ManV-Übungen aus Kostengründen herausgehalten und sind auch absolut erbärmlich vorbereitet.


    Wie das dann praktisch aussieht kann man trotz der Quelle (die ausnahmsweise völlig Recht hat) hier: http://www.bild.de/regional/ha…trophe-32405930.bild.html vielleicht ein bisschen erahnen

  • Wie das dann praktisch aussieht kann man trotz der Quelle (die ausnahmsweise völlig Recht hat) hier: http://www.bild.de/regional/ha…trophe-32405930.bild.html vielleicht ein bisschen erahnen

    Na ja ... eine Übung, die perfekt abgelaufen ist, wurde eindeutig falsch geplant. Genau DAFÜR sind
    Übungen da, nur so lassen sich Schwachstellen herausfinden. Und ja, sehr oft hat man das Gefühl,
    dass solche Übungen nicht ernst genommen werden, immer nach dem Motto "passiert ja eh nix".


    Und wenn dann sowas mal passiert, schauen alle ziemlich dumm aus der Wäsche. Und vermutlich
    die am dümmsten, die sowas immer mit "ach das brauch ich nicht zu üben" abgetan haben ...


    Aber das ist nun beiweitem kein auf Hamburg beschränktes Problem ... ich befürchte, das dürfte
    überall so sein.

  • moin moin, habe heute bdienst und stecke voll drin in der AGBF umbauphase... haben grad das HLF zum GW umgebaut.... und zum thema GWRD steht in der anweisung AGBF ganz klardrin, dass die zuständige FF das fahrzeug der EST zu zu führen hat und auch AUFZUBAUEN hat, der betrieb läuft durch einen HLZ im RD bereich und die logistik und sonstige unterstützung der zugeordneten FF.....
    heisst das auto mal eben mit zwei mann dahin fahren und gut ist nicht vorgesehn.... sondern der komplette aufbau!!


    so zumindest steht es in der anweisung... mal schauen was die praxis in übung und einsatz (der hoffentlich selten bleibt) so ergibt...


    so ich muss los mit dem GW...

  • Ich hätte zwei Fragen zu den neuen Magirus HLF's



    Ist der Radstand wirklich 3,85m wie in der Beschreibung hier steht? Für mich sieht dass nach dem langem Radstand aus.


    Wo ist denn das Schlauchpaket untergebracht?



    Grüße Fabian

  • Was ist los mit dem AGBF Konzept?
    Alarmierungen laufen ständig ohne das im Konzept vorgesehene KLF, dafür wird zum Teil trotz eingesetzter FF ein zweites HLF alarmiert.
    Der eigentlich abgeschaffte 24 RTW L kam mir neulich entgegen.
    Mal werden bei FEU zwei FF alarmiert, mal nur eine. Weiss irgend jemand etwas damit anzufangen, oder funktioniert die 10 Mann HLG schon nach 3 Wochen nicht mehr?

  • Was ist los mit dem AGBF Konzept?
    Alarmierungen laufen ständig ohne das im Konzept vorgesehene KLF, dafür wird zum Teil trotz eingesetzter FF ein zweites HLF alarmiert.
    Der eigentlich abgeschaffte 24 RTW L kam mir neulich entgegen.
    Mal werden bei FEU zwei FF alarmiert, mal nur eine. Weiss irgend jemand etwas damit anzufangen, oder funktioniert die 10 Mann HLG schon nach 3 Wochen nicht mehr?

    Wenn das KLF nicht besetzt ist, wird eine weitere Ergänzungskomponente (HLF oder FF) alarmiert!
    Den 24 RTW L gibt es definitiv nicht mehr. Da hatte der RTW sicher noch das alte Schild in der Scheibe!
    2 FF werden immer dann alarmiert, wenn der HLG der BF nicht binnen 8 Minuten vor Ort sein kann. Durch die Alarmierung zweier FF's versucht man 10 Mann binnen 8 Minuten vor Ort zu bekommen.
    Das war alles von vorne herein geplant.
    Aber manche Menschen meckern ja lieber gleich und machen alles schlecht, statt einfach mal ganz normal nachzufragen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!