Beiträge von Hamburger Löschknecht

    Ich glaube da stehen nur die Fahrzeuge, wahrscheinlich für Sanitätsdienste etc.

    Das ist weder eine Rettungswache noch ein offizieller NA Stützpunkt im Hamburger Rettungsdienst.

    Und eine TA für eine mögliche Integration in den RD zum Januar existiert auch nicht.

    Ich sehe das grundsätzlich ganz ähnlich.

    Manche 16/12er Wehren haben sich irgendwie ein Schlauchpaket beschafft und nutzen dies auch erfolgreich. Über ein AED gibt es meiner Ansicht gar keine zwei Meinungen. Die liegen in Büros und Bahnhöfen, in anderen Bundesländern auf Streifenwagen, etc, somit sollte auch jedes LF eines mitführen, genauso wie Larynxtuben. Da werden sie Sanis dran ausgebildet, völlig unabhängig ob EV Wehr oder nicht. Ein anständig gefüllter Koffer oder Rucksack sollte schon drin sein.

    Das sind vor allem alles kleine Sachen, die den Einsatzwert erhöhen und (bis auf die AED) nicht so viel kosten.

    Warum hat Boberg denn sein Kats abgegeben und dafür ein Kats Bund bekommen?

    Berne hat sein Bund gegen ein 2005er getauscht, Allermöhe-Billwerder wollte sein 2005er gerne behalten, musste aber bei der Zusammenlegung das Bund Fahrzeug nehmen.

    Wie kommt es denn zu diesen Tauschaktionen?

    Die Verteilung der ersten LF 16/12 1995-1997 erinnere ich auch noch gut.

    Da gab es ja noch nicht die Verteilung wie heute nach Fahrzeugalter.

    Da sind mitunter wirklich strange Sachen passiert.

    Da passierten Dinge wie, einer Wehr wurde schnell der Kurzhauber durch ein 1981er Hansa LF ersetzt, damit eine andere Wehr im Bereich das neue LF 16/12 bekommen konnte, obwohl die altersmäßig nicht dran gewesen wären. Da gab es sicherlich Neid.

    Heute ist da ja eigentlich ein sicheres System dahinter, ohne Möglichkeit, davon abzuweichen.

    Fährt einer sein Fahrzeug kaputt, ist es ja eher die Schadenfreude.

    Eine Wehr legte ihr neues 16/12er in den Graben und andere feierten. Tja, was willst du dazu sagen?

    14/44/4: Wenn ich dich mit der negativen Stimmung geweckt habe, ist der Zweck des Forums doch erfüllt.

    Hier lag doch monatelang alles brach.

    Wenn hier mal wieder Leben in die Bude kommt, ist doch alles gut. Wenn dich dass massiv triggert, Sorry! ;)

    Zur Zufriedenheit der Allgemeinheit positives über die FF Hamburg:

    -2 Großfahrzeuge pro Wehr

    -viele Sonderkomponenten

    -vernünftige Schutzkleidung

    -überwiegend gute Gebäude, zumindest bemüht man sich, einen hohen Standart zu erreichen

    -viel bewegt worden in der Digitalisierung

    -Digitalfunkausstattung

    -Atemschutztechnik

    -gute Kameradschaft.


    Heiners Vorwurf vom Neid kann ich weder nachvollziehen, noch bestätigen.

    Die Fahrzeugvergabe ist klar geregelt und wird von niemandem in Abrede gestellt.

    Wenn jemand Ideen zur Nachrüstung bestehender Fahrzeuge hat, sehe ich das nicht als Neid an. Schon gar nicht, wenn man hinterfragt, warum auf einem standardisierten RW die Hälfte der Ausrüstung fehlt. Könnte man glaube ich einfach und kostengünstig lösen. Man gönnt der anderen Wehr ja trotzdem ihr Fahrzeug.

    Der Vorwurf Jammern auf hohem Niveau trifft sicherlich zu.

    Die FF HH hat eine extrem hohe Anzahl an Wehren, die grundsätzlich ordentlich ausgestattet sind.

    Trotzdem verstehe ich nicht, warum Verbesserungen von manchen fast als Angriff angesehen werden. Wenn ich auf ein 16/12 Hohlstrahlrohre packe oder sage in das Fach für den Notfallkoffer 2 könnte auch ein Türöffnungsgeschirr, ist das doch nun wirklich nicht zu beanstanden. Von mir aus sollen sie es danach aufs neue HLF umladen, dann gab es nicht mal Mehrkosten.

    Mancher fasst jegliche Kritik als Majestätsbeleidigung auf. Warum? [hmm]


    Dafür wird immer wieder angeführt, was wir eigentlich nicht brauchen.

    Dabei könnte man glatt zu dem Ergebnis kommen, dass wir eigentlich fast nichts bräuchten außer einem Standartfahrzeug mit Wasser, mit dem eine Staffel oder Gruppe arbeiten kann.

    Lassen wir das nicht die falschen lesen, sonst haben wir bald alle ein LF10 ohne Hilfeleistungssatz und nen MTW im Stall. Den Rest bringt die BF. RW, SW, Dekon, Funk, kann alles die BF vorzugsweise mit WLF zuführen.

    Tauschfahrzeuge fürs einzige LF werden an der Schule vorgehalten.

    Dazu 20 Wehren zusammenlegen, HLF2 für alle FuRW und FF grundsätzlich aus der 1. ALF nehmen bei dann vollständigem Zug.

    Will man das? Ich nicht…

    Na man könnte auch mit einem Hansa LF Baujahr 1981 die meisten Einsatzlagen bewältigen. Haben wir ja früher auch geschafft, aber die Zeiten ändern sich.

    Wir haben auch DME statt Sirene und V Force statt Teled.

    Eine Erfahrung seit Einführung AGBF ist, zumindest bei uns, dass es immer wieder vorkommt, dass wir ein Türöffnungsgeschirr bräuchten, aber erstmal nicht vor Ort haben. Klar gehts auch brachial durch die Wohnungstür, aber beim piependen Rauchmelder und dem Geruch nach Essen im Topf ist der sanftere Weg eher die Wahl der Stunde.

    Nicht ohne Grund wollte man ein vollwertiges HLF haben.

    Zumindest wenn sich abzeichnet das Wehren noch 5 Jahre warten müssen, könnte man das in Erwägung ziehen.

    Was ist eigentlich aus dem Vergabeverfahren der RTW Standorte Volksdorf und Marienthal geworden?

    Falck hatte ja gegen die Vergabe an den MHD geklagt und seitdem läuft alles im Status Quo weiter (Fw in Marienthal und MHD in Volksdorf).

    Gibt es da schon eine Entscheidung?

    Wahrscheinlich das günstigste Angebot abgegeben.

    Ich fand die Scania jetzt eigentlich ganz Ok und mit Ziegler hatte Hamburg auch immer gute Erfahrung.


    Grisu: Völlig richtig. Es wurden in den letzten Jahren immer wieder „Updates“ vorgenommen. Hygieneboards wurden auch eingebaut. Platz wäre für Koffer etc. im Bereich der Saniausrüstung. Da fehlt bei den Nicht EV Wehren die Sauerstoffeinheit und der Koffer 2. Manche Wehren haben da irgendwann mal „alternatives Material“ untergebracht.

    Und die Lampen, das ist jetzt kein Spaß, sind wirklich komplett unbrauchbar nach 20 Jahren. Da findet kein A Trupp mehr irgendwen mit…

    Die Ausschreibung der 16/12er läuft bis Ende 2024, wahrscheinlich deutlich länger. Neben Lieferverzögerungen kommen eventuell noch Verzögerungen durch finanzielle Probleme infolge Corona hinzu. Die 2003er Baureihe wird wahrscheinlich deutlich länger fahren, wäre meine vorsichtige Prognose.

    Ach Tobias!

    Wie so oft von dir, leider unsachlich.

    Dazu kommst du glaube ich nicht mal aus der Fw Hamburg, weshalb dir einige Abläufe hier möglicherweise gar nicht so geläufig sind.

    Versuch doch einfach auf die Themen einzugehen, deinen Kommentar dazu abzugeben, von mir aus auch gerne komplett gegensätzlich zu meiner Meinung, aber schreib was sachlich zum Thema und nicht kompletten Bullshit neben der Spur voller polemischer Unterstellungen. Das finde ich dann wiederum peinlich und unangebracht.

    Dinge zu kritisieren gehören zum normalen Tagesgeschäft dazu und sind bei guten Führungskräften sogar erwünscht, Duckmäuser und Jasager mag kein Mensch.

    Was ich wann wo und warum in der FF Hamburg und in welcher Funktion mache, ist dir gänzlich unbekannt und daher solltest du dich da auch nicht einmischen.

    Also entweder widerlegst du meine Kritikpunkte oder stimmst teilweise zu oder komplett oder hältst dich komplett raus, aber bewahre doch bitte die Contenance.

    Ich greife dich auch nicht persönlich an.

    Ist uns noch nicht passiert und ich habe schon Rundhauber auf Hansa und Hansa auf 16/12 mitgemacht, von unterschiedlichen LF Kats ganz zu schweigen… ;)

    Du wirfst irgendwie immer irgendwas in den Raum, was überhaupt nicht zur Debatte steht. Natürlich wird die Wehr vernünftig in die Neufahrzeuge eingewiesen.


    Und ich wiederhole mich nochmal, du sprachst selbst von Terminen da ganze Jahr…


    Über Geld etc muss man nicht reden. Die Fahrzeuge sind schon ausgeschrieben. Warum man den Auftrag an Schlingmann gibt, wohl wissend, dass die nicht in der Lage sind, diese Menge zeitnah auszuliefern (auch vor Corona schon nicht) erschließt sich mir nicht wirklich.

    Das es Städte gibt, in denen es schlimmer ist, ist ein Totschlagargument.

    Was mich eh hier immer wundert ist, dass Leute, die mit einem neuen Fahrzeug beglückt wurden, dann hier auf entspannt machen und was mit den anderen ist, ist mir egal. Frei nach dem Motto, wenn ich zufrieden bin, dann die anderen doch auch bitte.

    Die Lampengeschichte hätte man übrigens locker vor 10 Jahren anstoßen können. Die Handlampen auf den 16/12ern funktionieren kaum noch und sind komplett ungeeignet.

    Eigene Lampen zu beschaffen, wurde untersagt. Typisch Fw Hamburg… :/

    Auch möglich.


    Grisu: Ich fürchte das wird so kommen. Wenn es auf dem internationalen Markt so weitergeht, werden die ja nur ein paar Fahrzeuge pro Jahr fertigstellen.

    Dazu kommt der Austausch der 2003er LFs. Das wird sich ja noch weiter nach hinten ziehen, wobei die ja wenigstens technisch etwas besser im Schuss sind.

    Manche 2001er sind ja wirklich ziemlich am Ende.

    In Rahlstedt fährt sogar noch ein LF 16/12 nb (ehemals Osdorf) rum.

    Auch dass muss noch getauscht werden, wenn denn das neue Gerätehaus kommt…

    Tja 14/44/4, manch einer kann mit Klartext halt nicht umgehen.

    Dahingehend möchte ich dich kurz an deinen vorherigen Text erinnern „es wird keinen Tag geben, über das komplette Jahr sind Veranstaltungen geplant…“

    Danach schreibst du dann wieder „ein paar Tage machen den Kohl auch nicht fett…“

    Ein Widerspruch in sich, aber gut.


    Es ist meine Meinung und die werde ich hier ja wohl nochmal loswerden dürfen.

    Das bei der Fw HH gerne mal das Motto „mehr Schein als sein“ gilt, wurde ja gerade nochmal eindrucksvoll dargestellt, als sämtliche Neufahrzeuge der letzten Jahre nochmal wundervoll dargestellt wurden.

    Traumhaft wirklich, kann man alles machen, aber sollte das nicht die Auslieferung von Neufahrzeugen verschleppen.

    Und das die HLF Verspätung haben, wegen Lieferschwierigkeiten der Zulieferer, habe ich nie bestritten. Dennoch denke ich, sollte man von einem Aufbauhersteller auch in diesen Zeiten mehr erwarten können, als ein Fahrzeug im Jahr. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Genauso wie ich von der Feuerwehr Hamburg erwarte, Fahrzeuge die da sind, umgehend in Dienst zu stellen und damit keine Shows zu veranstalten.

    Für ein paar schicke Pics dürfen die Fotografen sicher gerne mal vorbeikommen.


    Den Türöffnungssatz bräuchte man übrigens eher bei FEU Meldungen, wenn das HLF der BF nicht vor Ort ist.

    Ich glaube die wenigsten in der FF möchten zu weiteren Einsatzarten alarmiert werden.

    Es geht einzig und allein um vernünftige Technik und Ausrüstung zur Erfüllung der Aufgaben.


    Der nächste merkwürdige Satz: „Momentan gibt es doch eh vom Beladeplan her nichts, wo ihr das unterbringen könntet“

    Wer hat was von zusätzlicher Ausrüstung gesagt? Das ist die HLF Beladung und damit die Begründung, warum die HLF benötigt werden. Niemand will ein Türöffnungsgeschirr auf einem 16/12er verlasten.

    Wobei funktionierende Handlampen schon ganz nett wären…


    Ps: Ich gehe davon aus, du bist in einer Wehr mit Scania HLF… ;)

    Finde ich Klasse!

    Manch ein LF 16/12 der 2001er MAN Generation geht während der Einsatzfahrt einfach aus, andere gehen gar nicht erst an oder fahren zwar, Versagen aber leider, wenn die Pumpe Wasser geben soll.

    Von fehlender Ausrüstung wie Türöffnungswerkzeug, funktionierenden Handlampen (die man nicht am Griff wie ein Köfferchen mitschleppt) etc ganz zu schweigen.

    Die Feuerwehr Hamburg präsentiert den Nachfolger lieber medienwirksam auf Shows oder der Interschutz. Mal reinsetzen, Bilder machen, schön angucken, alles offenbar wichtiger als funktionierende Fahrzeuge im Einsatzdienst.

    Vielleicht sollte der ein oder andere Verantwortliche mal einen Moment darüber nachdenken, bevor man von Hochglanzbildern im nächsten Feuerwehr Magazin träumt…

    Also, wie ich hörte, sind für die nächsten 4 Jahre keine Ersatzbeschaffungen für RW 1 angedacht. Gut, sind auch nur 35 Jahre alt, also praktisch wie neu und wurden von sämtlicher Ausrüstung „befreit“. Angeblich liege diese ja auf dem LF 1. In mancher Wehr wird geunkt, es handele sich nur noch um einen GW Seilwinde… :-aua


    Und wenn es gut läuft, wird Schlingmann in 2022 ein neues HLF ausliefern.

    Es läuft also bei der FF Hamburg… :kranklach:

    Vom alten Standort fahren keine RTW mehr im Rettungsdienst. Vom neuen Standort 2 im 24/7, einer im 12/7 Rhythmus.


    Ab 01.04. kommen 24/F, 14/F und 15/R und S in Niendorf vom ASB hinzu.


    Dazu ein neues System von 5 Bedarfs RTW ohne eigenes Einsatzgebiet. 10-RTW A und B, 20-RTW A-C.
    Durch diese RTW sollen insbesondere RTW Außenstellen in Spitzenzeiten (07:00 bis 23:00 Uhr) abgedeckt werden, um die Hilfsfristen einzuhalten.
    Diese werden bestückt aus den freigewordenen Standorten, die der ASB übernimmt und den RTW 24/G und 23/G. Diese Außenstellen werden wohl nicht mehr als solche genutzt. Ob da der Bedarf nicht mehr da ist, keine Ahnung.

    Gerätehaus FF Rahlstedt wird gebaut mit mindestens einem RTW. Die Feuerwehr würde gerne 2 dort stationieren, das ist aber noch ungeklärt.
    Die Wache Meiendorf „Bei der neuen Münze“ soll 2022 in Dienst gehen.
    Im Bereich der FuRW 21 gibt es einen massiven Bedarf an RTW. Momentan sind häufig sämtliche Fahrzeuge weg und dort stehen schon die meisten RTW in HH.
    Der MHD sollte nach Ausschreibung die Standorte Marienthal und Volksdorf übernehmen. Beide Standorte werden von GARD beklagt. Sollte es da eine Entscheidung geben, wird diese umgehend umgesetzt.
    Bis dahin bleibt der MHD in Volksdorf und die Feuerwehr in Marienthal.

    Rahlstedt bekommt ein nb, weil eine Normhöhe da nicht passt. Ein Neubau soll her, wird aber noch ein paar Jahre dauern. Insofern werden die irgendwann auch nb haben in einem neuen Haus.
    Oldenfelde wird ein Fahrzeug in Normhöhe bekommen, weil der Anbau hoch genug ist (das LF KatS ist da auch nb).
    14/44/4: Wohldorf hatte damals ein kleineres Gerätehaus, daher nb.
    Bei Hummelsbüttel und Bergstedt weiß ich es jetzt nicht.