• Selbst bei einem GKW wird das schwierig wenn man schon beim HLF einen Preis von ca 350000€-400000€ hat.

    Wenn man überlegen, dass die Feuerwehr Paderborn für ihre zwei Scania HLF 20 je über 800.000 Euro bezahlt hat, ist glaube nach oben keine Grenze.


    Vielleicht sollten die Ausschreibungssumme auch 1700000 lauten.

  • Die RW1 werden aus irgendeinem Grund stiefmütterlich behandelt. Wer keinen GWR1 abbekam, der macht Nase.

    Sämtliche Sonderkomponenten wurden mit der Zeit ersetzt und sollen jetzt wieder ersetzt werden, aber zu den RW1 heißt es, auf absehbare Zeit sind keine Ersatzbeschaffungen geplant… [hmm]

  • Die alten RW1 stammen ja noch aus der Hansa Zeit. Die Hansa LF hatten wenig TH-Ausstattung... wenn ich mal an die lang zurückliegende Grundausbildung erinnere... Da machte ein RW1 ja durchaus Sinn.

    Die neuen HLF haben ja eine sehr gescheite TH-Ausstattung, die im Alltag der FF in HH ja ausreichend ist. Stellt sich also schon die Frage ob ein neuer RW1 den großen einsatz-taktischen Mehrwert bietet. (Mehrwert/Kosten). Imho, wenn man die alten RW1 a.D nimmt, dann hat man nicht viel verloren.


    Generell ist man in HH ja gut mit GWR1/2/3 aufgestellt.

    Mir ist aber auch bewusst, dass keine Wehr es toll findet, wenn man ihr ein Fahrzeug nimmt.

  • Wenn man überlegen, dass die Feuerwehr Paderborn für ihre zwei Scania HLF 20 je über 800.000 Euro bezahlt hat, ist glaube nach oben keine Grenze.


    Vielleicht sollten die Ausschreibungssumme auch 1700000 lauten.

    Ne die waren bei knapp 500.000/Stück was schon extrem hoch ist.

    Hatte mich über die 1.7 Mio sehr gewundert. Ein vernünftiger RW kostet ca 400-500k, die GKWs wären dann ja beinah bei dem doppelten 😅 das wirkt schon leicht aus der Luft gegriffen

  • Die RW1 werden aus irgendeinem Grund stiefmütterlich behandelt. Wer keinen GWR1 abbekam, der macht Nase.

    Sämtliche Sonderkomponenten wurden mit der Zeit ersetzt und sollen jetzt wieder ersetzt werden, aber zu den RW1 heißt es, auf absehbare Zeit sind keine Ersatzbeschaffungen geplant… [hmm]

    So wie ich das gehört habe, sollen die verbliebenen RW-BUND durch TLF auf Unimog ersetzt werden. Würde sogar mit den bestehenden Gebieten Sinn ergeben:


    Rissen = Forst Klövensteen

    Oldenfelde = Walddörfer

    Öjendorf = Boberger Dünen, Öjendorfer Park...


    Nur der Süden wäre eigentlich noch besser dafür geeignet. Vielleicht würde dann ja quergetauscht werden...

  • 14/44/4:

    Ok.

    Das klingt in der Tat spannend und würde auch Sinn machen.


    Mustermann:

    Die Planung für RW1, bzw GWR1 sind ja nicht die Ergänzung eines LF, sondern in jedem Bereich ein geländegängiges Rüstfahrzeug vorzuhalten.

    Die Fahrzeuge werden ja auch regelmäßig gesondert alarmiert, insbesondere aufgrund der Seilwinde oder Technik wie Erdanker, die anderswo nicht vorgehalten werden.

  • Das riecht sehr nach "Upps, eine Null zuviel".
    170k€ könnte nämlich hinkommen...

    Allein ein Fahrgestell ist sechsstellig, die Hamburger brauchen schon zwei. Der RW 3 der hier in Berlin vor gut zwei Jahren beschafft wurde lag bei 730.000€. Angesichts der Preissteigerungen der letzten Monate erscheinen mir 1,7 Millionen € aktuell leider sogar sehr realistisch für die beiden GKW.

  • Auch wenn ja schon mal gesagt wurde, das die neuen GKW eher in Richtung der Berliner RW3 gehen und nicht mehr THW-GKW in rot sein sollen.
    Weiß man, was ein "echter" GKW aktuell den Bund kostet?

    Die letzte Serie von Freytag lag bei ~240.500€ pro Stück. Die Gebotsphase für die neue Serie ist zwar schon vorbei, aber hier sind m. E. noch keine Details offiziell.

  • Wäre ja fast sinnvoll sich an die aktuelle GKW-Beschaffung vom THW dran zu hängen...

    Wie bei so vielen Dingen. :D
    Grosse Sammelbeschaffungen mindestens grob sinnvoller Fahrzeuge bringen viele Vorteile.
    Auch viele GW-L1/2 Beschaffungen könnten gut durch feuerrote statt ultramarinblaue MzGW oder MzKW Mitbestellungen erledigt werden.

  • Wäre ja fast sinnvoll sich an die aktuelle GKW-Beschaffung vom THW dran zu hängen..., dass es da gegenüber zum THW-GKW durchaus nennenswerte Unterschiede u. a. beim hydraulischen Besteck gab.

    Der oben verlinkten Ausschreibung folgend gibt es da schon nennenswerten Unterschiede allein beim pneumatischen und hydraulischen Besteck sowie bei den elektrisch und Benzin betriebenen Geräten. Eure GKW werden, meines Erachtens, deutlich moderner und vielseitiger ausgelegt als die letzte Serie beim THW.


    Grosse Sammelbeschaffungen mindestens grob sinnvoller Fahrzeuge bringen viele Vorteile.

    Ja, aber nicht in der Größenordnung. Der Unterschied ist hier in der Art der Ausführung bedingt und sie ist auch dem Umstand geschuldet, dass die letzte Vergabe beim THW schon einige Jahre zurückliegt - bei der neuen Serie würde ein Einzelpreis von 300k oder mehr mich nicht wundern. Bei Fahrzeugbeschaffungen (LF/HLF) im mittleren zweistelligen Bereich waren zuletzt selten mehr als 10% zu holen, so werden es bei dreistelligen Zahlen in Einzelfällen vielleicht max. 15% sein - falls das aktuell überhaupt noch denkbar ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!