Bayern-NEF 3.0 - Was könnte das werden?

  • Man darf aber nicht vergessen, was zu "Kombi-Zeiten" sonst noch so üblich war. 4x4 waren eher reine(!) Geländewagen. Langsam, dafür aber robuste Kraxler. Toll abseits der Strasse, "On-Road" jedoch schwammig, lahm usw. Mein damaliges (Ende der 90er produziert) "High-End-SUV" (Jeep Cherokee) hatte zwar mit 4l Hubraum und 185 PS schon "Schmalz", aber von der Fahrsicherheit und Fahrdynamik her... Vom Benzinverbrauch (20l in der Stadt bei normaler Fahrweise) mal gar nicht zu reden. Alöternative mit "Power" damals: Range-Rover - auch kein Kostverächter und auch nicht gerade billig. Deutsche Alternative: G-Benz. Sautuer und selbst mit dem damals "starkem" 300D eher lahm. VAN-Möglichkeiten: z.B. der T4. Saugdiesel, schon leichte Steigung und schon kannst während der Fahrt aussteigen und Blumen pflücken ;)


    Also hat man halt Kombis gekauft. Überladen waren die aber auch nicht, denn i.d.R. war halt nur das Nötigste drin (Notfallkoffer, Beatmung, EKG, ggf. Tox/chir/etc. Koffer zusätzlich) Kühlschrank, "Lucas", Perfusoren usw. waren damals nicht üblich bzw. noch einmal nicht erfunden

  • So langsam driftet diese Diskussion aber irgendwie ins komödiantische ab ... da werden Argumente für Fahrzeuge gebracht, die sofort wieder von anderen wiederlegt werden. Vergleiche mit "früher" werden gezogen und die dann mit herbeigezogenen Argumenten unterlegt ...


    Ich möchte nur einmal dran erinnern, dass noch vor nicht allzulanger Zeit der Standard-RTW in Bayern ein Mercedes 510 gewesen ist, bekanntermaßen ja auch kein Freund der zügigen Fahrweise. Und selbst die achso kritisierten NEF auf Kombibasis oder VW T4 Saugdiesel hat man anstandslos und ohne zu murren genutzt.


    Ja, ein NEF auf Transporter- oder SUV-Basis ist sicherlich sehr schön aber funktionieren wird aber auch ein NEF auf VW Golf ohne Kombi. Vieleicht sollte man sich nicht immer Gedanken über noch größere Autos machen, sondern sich einfach mal darauf zurück besinnen, was das NEF eigentlich wirklich machen soll, nämlich den Notarzt zur Einsatzstelle bringen. Nicht mehr und nicht weniger.

  • sondern sich einfach mal darauf zurück besinnen, was das NEF eigentlich wirklich machen soll, nämlich den Notarzt zur Einsatzstelle bringen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Sorry, aber das war einmal.


    Das sieht man alleine schon an den Vorgaben für die Besetzung eines NEF. Nur ein "Fahrer" reicht in den meisten Bundesländern nicht. Verschiedenen Kreisen/RD-Durchführenden ist dabei selbst der Rettungsassistent noch nicht qualifiziert genug, sie setzen LRA ein und/oder Personal mit Führungsausbildung, da oft der NEF-Fahrer vorübergehend die Einsatzleitung übernimmt oder zumindest koordinierend/unterstützend wirkt.


    Zudem ist die Ausrüstung des NEF erweitert worden. Statt (in grauer Vorzeit bzw. Extremfall) nur Arztkoffer + EKG hat ein NEF heute weitaus mehr dabei. Darunter Geräte, die so nicht auf jedem RTW vorgehalten werden, die aber bei einer notärztlichen (Intensiv-)Behandlung relevant sind (z.B. höherwertiges Beatmungsgerät, Sono, i.o.-Zugang etc.)


    Und der Notarzt soll sicher zum Einsatzort kommen. Da macht es - damals wie heute - Sinn, die jeweils modernste, bezahlbare Fahrzeugtechnik zu nutzen. ABS ist schon lange Standard, ebenso bekommt man heute fast kein Auto mehr ohne ESP, aber zur Sicherheit zählen auch Fahrwerk, Antrieb etc. Ob da Starrachse und Blattfedern noch für ein "dynamisches" Fahrzeug sinnvoll sind?

  • Ob da Starrachse und Blattfedern noch für ein "dynamisches" Fahrzeug sinnvoll sind?

    Der limitierende Faktor ist in 95% der Fälle der Mensch und nicht die Technik. Ich hatte mal das Vergnügen mit einem Caddy, ebenfalls Blattfedern und Starrachse, über die Nordschleife fahren zu dürfen. Wir haben viele Fahrzeuge überholt, die leistungsstärker und "dynamischer" waren. Der Grund war ganz einfach, wir hatten einen Rennfahrer der mit dem Wagen umgehen konnte.

  • Vieleicht sollte man sich nicht immer Gedanken über noch größere Autos machen, sondern sich einfach mal darauf zurück besinnen, was das NEF eigentlich wirklich machen soll, nämlich den Notarzt zur Einsatzstelle bringen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Sorry, da muss ich auch widersprechen. In der heutigen Zeit der "Golden Hour of Life" oder "Time is Brain" ist das reine Zubringen des Druiden schon lange nicht mehr alles. Es gibt nun mal gewisse Standards, die heute bedient werden wollen. Das sieht man allein schon an der Ausrüstung, die man heute in einem NEF hat und auch fordert. Da reicht es eben nicht mehr, einfach nur noch ein Ampullarium an Bord zu haben.


    Klar, Doc und Medis konnte und könnte man heute auch noch mit einem Golf, Jetta oder Polo zum Einsatz bringen, aber diese antiquierten Zeiten sind lange und Gott sei Dank vorbei. Früher hat der Druide auch jeden Patienten mit in die Klinik begleitet - auch das ist heute nicht mehr so.

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

  • Was hält die Fachschafft denn davon:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Laut einem österreichischen Kollegen sind die Grundfahrzeuge gut, aber es gibt angeblich ebenfalls Probleme mit Gewicht und Fahrwerk. Die, die damit arbeiten müssen, sind wohl nicht sonderlich begeistert.

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

    • Offizieller Beitrag

    Lass es mich so sagen... es gibt durchaus Erkenntnisse, zumindest was alles getestet wurde.
    Aber derzeit können wir uns hier noch nicht dazu äußern ;)

    • Offizieller Beitrag

    Alea iacta est!


    So wirklich komplett möchten wir uns auch weiterhin nicht dazu äußern, das überlassen wir zunächst einmal dem BRK.
    Aber an dieser Stelle dürfen wir schon verraten, dass wir um eine entsprechende Berichterstattung bemüht sind und das es eine Überraschung geben wird!
    Die Serie von bayerischen Rettungsmitteln erhält ab 2017 einige Neuerungen ;)



    Demnächst mehr... versprochen!

    • Offizieller Beitrag

    Das "setzen sechs" verbitte ich mir mal ein wenig...
    Nur noch mal für alle - vor allem die geistig eher tieffliegenden - [...]
    UNSERE BERICHTERSTATTUNG WIRD IN CA. ZWEI WOCHEN ZU ERWARTEN SEIN!


    Also mal auf dem Teppich bleiben... wir halten uns hier nur an Absprachen!

  • Herr Lehrer ich weiß was... Herr Lehrer ich weiß was... :dunet:
    Bis einer weint... ^^


    BMW 2er (?), ich bin gespannt!

    Grüße vom Marcel
    Global Head of durcheinander Mensch :cursing:


    If anybody meint, er must what with mir klären, so he kann everytime use the Nachrichtenfunktion!

  • Interessante Wahl, hatte ich auch überhaupt nicht auf dem Schirm.


    Die technischen Daten sind schonmal vielversprechend, mit einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 7,6 Sekunden, der 8-Gang-Wandlerautomatik und 600 kg Zuladung muss die Konkurrenz erstmal mithalten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!