neu in Dienst gestellt

  • Zitat

    Original von Christoph Scharmer
    Die Feuerwehr Glinde (Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein) konnte ein neues LF 10/6 in Dienst stellen. Als Fahrgestell dient ein MAN 15.280.


    15t zul.GG für ein LF 10/6. Ich bin beeindruckt. Früher reichte die Hälfte.


    Das ist ja wohl von der Beladung her eher ein (H)LF 20/60 mit kleinerer Pumpe und kleinerem Wassertank.


    K.

  • Sehr interessant. Im Juni hab ich mich noch gefragt, ob und wenn ja wann jemand dieses Fahrgestell für die Feuerwehr nutzen wird. Anlaß war, daß ich den Bremach auf einer Messe für Kommunalfahrzeuge gesehen hab. So schnell kann's also gehen

    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."


    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!

  • Nun ja, also Berlin favorisiert, soweit ich weiß die Tagesleuchtrot-Variante wieder. zwischenzeitlich war man ja schon bei RAL 3000.


    Warumman einige im normalen Rot gelassen hat, kann ich mir, als Randberliner auch nicht erklären, wobei das auch nicht schlecht aussieht mit dem neuen Design.


    Ein Erklärung wäre vielleicht: Das könnten nicht abgenommene Fahrzeuge sein, weil auf einen Schlag jew. 5 Drehleitern auszuliefern sollte auch für eine Firma wie Iveco oder Metz schwierig sein.


    Aber mehr kann vermutlich schmiernippel dazu sagen, ich werde zudem auch mal meine Kontakte in der BF Berlin "ausquetschen" :zwinker:



    [edit]: Habe gerade die Antwort gefunden: Laut Aussagen Berliner Kollegen handelt es sich um Vorführfahrzeuge, also Drehleitern von der Stange. Begründet war es damit, dass Metz nur noch schwarze Rolladen/Leiterpark produziert.

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

    Einmal editiert, zuletzt von André Podschun ()

  • Zitat

    Original von feuerandre
    [edit]: Habe gerade die Antwort gefunden: Laut Aussagen Berliner Kollegen handelt es sich um Vorführfahrzeuge, also Drehleitern von der Stange. Begründet war es damit, dass Metz nur noch schwarze Rolladen/Leiterpark produziert.


    Weil Metz nur noch in schwarz produziert, sind die Iveco´s feuerrot? Sorry, erklär mir das mit den Vorführleitern bitte nochmals, ich versteh das nicht. Oder waren die beiden tagesleuchtroten die Vorführleitern?



    Danke,


    Johannes

  • Zitat

    Original von Johannes
    Sorry, erklär mir das mit den Vorführleitern bitte nochmals, ich versteh das nicht. Oder waren die beiden tagesleuchtroten die Vorführleitern?



    Für sowas brauchst dich nicht entschuldigen ;)



    Also, wie schon gesagt, die Info stammt von Berliner Kollegen, speziell dem Forum der Berliner Feuerwehr.


    Gut meine Aussage ist jetzt etwas ungünstig gewesen, ursprünglich hatte ich geschrieben: "es sich zumindest bei Metz um Vorführfahrzeuge" Da ich aus der Aussage der Kollegen aber gefunden habe, das wohl alle Vorführer seien, habe ich den Part Metz wieder entfernt.



    Also, so wie ich das interpretiere und dort gelesen habe: Die Berliner Fw hat jetzt 10 Drehleitern gekauft. Alle waren Vorführdrehleitern bei den Herstellern und wurden an Wünsche der Bln. Fw und an das neue Design angepasst, zumindest im groben, woraus wohl auch die normalroten Leitern resultieren dürften.


    Laut Forum soll man mit der Ausschreibung extra auf Vorführer gezielt haben.



    Info am Rande (auch aus dem Forum): die Iveco-DL haben Automatikgetriebe.

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

  • Sooo, der André hat ja schon fleißig was zu den Leitern geschrieben.


    Zunächst sollen je Fahrzeugkombination 5 Stück beschafft werden. Alle Magirus sind RAL 3000 und von den Metz sollen 3 in RAL 3000 und zwei in RAL 3024 kommen (bzw. sind schon da)


    Je ein Fahrzeug des jeweiligen Herstellers ist an der SE AF (Service Einheit Aus- und Fortbildung), in Fachkreisen auch "Schulzug" genannt :-)), stationiert.


    Metz Mercedes:
    [Blockierte Grafik: http://s5.directupload.net/images/091013/temp/fsgpgfqf.jpg]


    Iveco Magirus:
    [Blockierte Grafik: http://s6.directupload.net/images/091013/temp/b7ux2ywm.jpg]

  • Das Land Brandenburg hat die ersten beiden Fahrzeuge der neuen "Baureihe" TLF 20/40 Staffel Typ Brandenburg vom Hersteller übernommen und zugleich den Feuerwehren übergeben.


    In den Genuss der neuen Fahrzeuge kommen die Feuerwehren Wriezen/Prötzel (Lk Märkisch-Oderland) und Dahme/Hohenseefeld (Lk Teltow-Fläming).


    Merkmale der Fahrzeuge:


    Wassertank: 4000l
    Pumpe: S2000, 2.600 l/min bei 10bar im Tanksaugbetrieb
    Sonstiges: Astabweiser, Digitalfunkantenne, Bodensprühdüsen,
    Umfeldbeleuchtung, Wasserwerfer, Drehzahlregulierung am Bedienstand Werfer



    Aufgebaut wurden die Fahrzeuge auf einem MAN TGM 13.290 Allrad, Aufbau von der Firma Schlingmann.



    Wer mehr Informationen und auch Bilder möchte schaue auf diese Seite: LFV Brandenburg

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

  • Mal 'ne kleine Richtigstellung da auf der Seite des LFV falsch angegeben, Prötzel gehört zum Amt Barnim-Oderbruch und Hohenseefeld zur Gemeinde Niederer Fläming.

    :rolli: Krankerwagenfahrer


    :winktz: Grüße aus dem Speckgürtel der Hauptstadt

  • Hallo
    Ein neues 3 Achsiges WLF MAN TGS mit Meiller Hakensystem wird die Berliner Feuerwehr demnächst in Dienst stellen .


    Das WLF hat Allrad und ist für die schwereren AB´s beim Technischen Dienst gedacht.
    Weiterhin ist dieses Fahrzeug wie alle Neufahrzeuge in Berlin mit UDS
    ( Unfalldatenschreiber ausgerüstet) Es wird B-2835.


    Der weiße Bogen des neuen Desigs soll dann an den Abrollbehältern angebracht werden.
    Gruß aus Berlin
    Schmiernippel

  • Die Gemeinde Panketal (BB, Landkreis Barnim) hat eine neue Drehleiter (DLK 23/12 Aufbau Magirus) an die Feuerwehren der Gemeinde übergeben.


    Der Anschaffungspreis von 470 000 Euro wurde zu drei fünftel vom Land Brandenburg übernommen. Mit der Anschaffung wird die bisherige DLK 23/12 (Baujahr 1978; ehem. Berliner Fahrzeug) außer Dienst gehen.

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!