Beiträge von Klausmartin Friedrich

    Benötigen dann eventuell nur nochmal Unterstützung zwecks Größenbearbeitung der Bilder für den Server hier :)

    Moin,
    das ist bei Photoshop relativ einfach.
    Du gehst auf "Bild", dann "Bildgröße" und änderst IN EINEM ZUG die Auflösung auf 72 Pixel/Zoll (= 72 dpi) und die Breite auf 900 Pixel.
    Wenn "Proportionen erhalten" angeklickt war, müsste bei Deiner Kamera automatisch die Bildhöhe bei 600 Pixeln liegen - vorausgesetzt, Du hast das Bild vorher nicht beschnitten. Falls doch, musst Du es ggf. noch einmal auf das erforderliche Maß beschneiden.


    Zum Weitwinkeleffekt: Aus meiner Erfahrung empfehle ich Dir (wie Jürgen es auch schon ähnlich schrieb), wieder bezogen auf Deine Kamera, den Bereich zwischen 32 und 38. Das kommt der Brennweite des menschlichen Auges am nächsten. Unter 32 beginnt der Weitwinkelbereich, und das beleidigt das Auge schon erheblich.


    Viel Erfolg
    Klausmartin

    Unmut äußern darf jeder gerne. Nützen wird es in diesem Fall allerdings nichts, wenn wir Admins der Prellbock sind. Uns nervt die Werbung (die ich übrigens nur auf dem Handy habe, nicht auf dem PC) genauso. Wie Kalli schrieb, haben wir die Werbung nicht geordert, sie wurde vom Verlag (der Eigentümer der Galerie ist) vereinbart.


    Der Grund für Werbung dürfte sicherlich jedem klar sein: Es muss Geld in die Kasse kommen, damit die nicht geringen Kosten gedeckt sind. Die Alternative wäre eine kostenpflichtige Galerie oder zumindest Teile davon - das will vermutlich auch niemand.


    Wir suchen noch immer den großzügigen Sponsor, der zwar alle Kosten für die Seite trägt, aber sich dann von Admins und/oder Usern sagen lässt, was er zu tun und vor allem zu lassen hat. Bisher hat sich noch niemand gemeldet.


    Also bleibt die alte Regel bestehen: "Wer die Musik bezahlt, entscheidet, was gespielt wird!"


    Klausmartin

    Es gibt also KEINE vom Land gestellten GW-San ... und andere Einsatzfahrzeuge.

    DAS hätte mich auch sehr gewundert, denn es würde der seit mehr als 70 Jahren üblichen Praxis in Niedersachsen widersprechen. Mit Geld (in Form von Zuwendungen) lässt sich eben auch manches regeln. Vielleicht sogar besser/flexibler als mit starren Landesbeschaffungen.


    K.

    Naja, wenn "Katastrophenschutz Land Niedersachsen" drauf steht, dann werden die vermutlich auch vom Katastrophenschutz Land Niedersachsen angeschafft worden sein.

    DAS wäre allerdings tatsächlich revolutionär! Landesbeschaffungen für den KatS hat es nämlich in Niedersachsen bisher nur in ganz wenigen Ausnahmefällen gegeben. So etwas wurde fast immer nur über Zuschüsse geregelt.

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage zu diesem Fahrzeug: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/129682
    Das Baujahr wird mit 1950 angegeben, die Homepage der FF Rehau sagt dasselbe, auch andere mir zur Verfügung stehende Quellen nennen 1950 als Baujahr. Soweit ist alles schlüssig.
    Aber: Das Baujahr passt nicht zum Aussehen des Fahrzeugs. Bei einem 1950er Metz-TLF hätte ich ein solches Aussehen erwartet:
    http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/112131 oder http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/5757


    In der Übergangszeit nach 1951 kamen dann die Warnlampen am Dachansatz: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/12100 oder http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/80983


    Die geänderten Trittbretter kamen erst 1952: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/124802, die silbernen Rahmen etwas später.


    Fazit: wenn mir das Fahrzeug jemand als Baujahr 1952 (gegen Jahresende), 1953 oder 1954 "verkaufen" wolltee, hätte ich keine Bedenken. Aber mit 1950 passt das iregendwie nicht.


    Daher jetzt meine Frage: Kann jemand hier ein Bild des Metz-Typenschildes posten (oder mir zusenden, falls Copyright-Probleme bestehen), um das Baujahr zu verifizieren?
    Alternativ/zusätzlich lasse ich mir auch sehr gerne erklären, warum das Fahrzeug so "aus der Art geschlagen" ist. Denkbar ist z.B. eine Überarbeitung nach einem schweren Unfall o.ä.


    Schöne Grüße
    Klausmartin

    Wenn 7 bis 8 (Jung-)Feuerwehrmänner/frauen kurz nach Freischaltung eines Datensatzes gezielt jedes Foto "ihres" Fahrzeuges mit 10 Sternen bewerten, kommt es eben zu solchen "Wettbewerbsverzerrungen". Auf der anderen Seite erleben wir auch das gezielt schlechte Bewerten von qualitativ sehr guten Fotos einiger User oder Admins.


    ich hab es mir abgewöhnt, mich darüber aufzuregen. Es bringt nichts.


    Nebenbei bemerkt: Keines der angesprochenen Fotos ist mehr unter den Top Ten, dafür waren es jetzt allerlei Ansichten derBundeswehr-Raupe aus Meppen. Sicher auch nicht lange.


    K.

    Moin,


    eine so genannte Jokersuche ist momentan in der Tat nicht möglich. Warum das so ist, kann ich Dir auch nicht sagen.


    Das ist aber nicht die einzige Klippe. Die Abfrage "ROW-Y 5711" (mit Bindestrich und Leerzeichen, aber ohne die "Gänsefüßchen") liefert in der normalen Suche 584 Fahrzeuge, nämlich alle, die ein Kennzeichen mit "ROW" vorne haben oder bei denen die Zahl 5711 irgendwo vorkommt. In der Profisuche klappt das dagegen einwandfrei, es erscheint nur das gesuchte Fahrzeug. In der Normalsuche kann man sich aber mit einem Trick behelfen: "ROWY5711" (also ohne Bindestriche und Leerzeichen) führt zum Ziel.


    K.

    Moin zusammen,


    das ist sicher ein wünschenwertes Feature, gerade wenn aufwändig Texte gepimpt worden sind oder falsche Angaben korrigiert wurden. Aber viele Änderungen sind einfach nur redaktioneller Art. Ob sich dafür der Aufwand lohnt, ist fraglich.


    Grundsätzlich ist eine solche Anzeige wie von Dir vorgeschlagen sicher machbar. Sie müsste programmiert werden, und das kostet Geld, welches dann an anderer Stelle wieder fehlt.


    Allerdings sieht man dann in der einfachen Version auch nur, dass etwas verändert wurde, aber eben nicht was.


    So eine Datenbankabfrage ist "blind", sie würde dann auch anzeigen, wenn einer von uns zufällig über einen Rechtschreibfehler gestolpert ist, ein überflüssiges Leerzeichen entfernt hat, ein zusätzliches Schlüsselwort eingefügt bzw. eines gelöscht hat usw. Das interessiert den "gemeinen User" sicherlich nicht wirklich, kommt aber im Monat sicherlich ein paar hundert Mal vor.


    Es müsste also irgendwie eine Möglichkeit für uns Admins geben, hier zu entscheiden, ob der Datensatz bei den "geänderten" auftaucht oder es eben nur eine Bagatelle war.


    Wir werden uns dazu weiterhin Gedanken machen.


    Klausmartin

    Hallo,
    zunächst einmal: Urheber ist, wer die U(h)r hebt, also derjenige, der das Foto gemacht hat. Der allein hat das Recht zu entscheiden, was damit geschieht. Soweit die rechtliche Seite.


    Allerdings fände ich es ebenfalls nur fair, die beteiligte Feuerwehr zu fragen, ob sie grundsätzliche Bedenken hat. Ich gehe davon aus, dass da keine Einwände kommen. Denn es ehrt ja auch die Feuerwehr, wenn ihr Fahrzeug das Werbemodell des Ausbauers ist.


    Zum Preis für ein Werbefoto: Reich wird man davon nicht, wie insgesamt in der Fotobranche nicht wirklich viel Geld zu verdienen ist. Vermutlich ist pro Foto nicht einmal ein dreistelliger Euro-Betrag zu erzielen. Ausnahmen könnten allerdings sehr künstlerische, mit erheblichem Aufwand betriebene Fotos sein. Da gehen die Preise auch mal höher. Aber das muss jeder selbst versuchen.


    Ich selbst gehe da eher anders vor: Mir sind die Kontakte zur Feuerwehr und/oder zum Hersteller wichtiger. Wenn ich dort einen Fuß in der Tür habe, komme ich evtl. eher an Informationen oder Fototermine. Man hat mich ggf. in guter Erinnerung und lädt mich beim nächsten neufahrzueg zum Fotografieren ein oder teilt mir mit, wenn in meiner Nähe ein neu ausgebautes Fahrzeug in Dienst gestellt wird.


    Schöne Pfingsten
    Klausmartin

    Moin zusammen,
    der Bitte um Feedback kann ich mich nur lebhaft anschließen. Kritik sowohl an der Konzeption als auch am Inhalt sind jederzeit willkommen.


    Als Reaktion auf Hinweise eines Users habe ich im letzten Artikel noch eine Passage zu den Tanklöschfahrzeugen mit kurzem Radstand geändert. Der User hat das Gegenteil meiner Aussage belegt, und ich habe so wieder etwas gelernt. Herzlichen Dank dafür!
    Genauso stelle ich mir Diskussionen zur Fahrzeuggeschichte vor.


    In den letzten Tagen habe ich in den älteren Artikeln noch ein paar Rechtschreibfehler korrigiert. Darüber hinaus bin ich dabei, alle zur jeweiligen beschriebenen Baureihe gehörenden Datensätze aus unserer Galerie unter den Artikeln zu verlinken. Eine Diashow mit den verwendeten Bildern ist eher nur Beiwerk.


    Schöne Grüße
    Klausmartin