Was es nicht alles gibt...

  • Achso der Hubschrauber ist geliehen das hab ich nicht gesehen aber was ist daran so schlimm?
    edit:Ich habe das so verstanden das sie nicht zuwenig sondern die "Falschen" Hubschtrauber haben.

  • äh, gabs das denn nicht schon mal ?


    oder war das Italien ? ... irgendwo waren vor Jahren doch deutsche Maschinen im Ausland im Dienst .. zur Aushilfe ..

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Ja, Du meinst wahrscheinlich Italien und dort die Firma Helitalia, einem Kooperationspartner der DRF. Die haben auch Helikopter der DRF eingesetzt,


    oder auch die ARA (Air Rescue Austria), ein östereichischen Ableger der DRF. Auch dort waren deutsche Hubschrauber zu finden.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Original von Florian14
    Achso der Hubschrauber ist geliehen das hab ich nicht gesehen aber was ist daran so schlimm?
    edit:Ich habe das so verstanden das sie nicht zuwenig sondern die "Falschen" Hubschtrauber haben.


    Daran ist gar nichts schlimm :brett:


    Mir stellt sich in dem Kontext nur die Frage, warum der ÖAMTC sich nicht an den deutschen "Bruder" ADAC wendet. Dieser hat nämlich einige Reserven mehr, gerade was die EC-135 betrifft... und zudem ist man hier im Rahmen der Kooperation vom CHO E3 auch eingespiet.


    Interessant ist es allemal, wie sich derzeit die Luftrettung in Österreich entwickelt und alle Betreiber darauf erpicht sind die entsprechend Voraussetzungen zu erfüllen.


    Was ich allerdings unheimlich spannend finde, ist die Tatsache, dass die DRF mal wieder unheimlich hoch pokert. Alle freien EC-135 sind auf Standorte verteilt, keine Maschine in der Hinterhand, zwei befinden sich noch im Zulauf und sich noch nicht ausgebaut. Da darf mal wieder nix passieren.
    Aber gut, dass ist man von der DRF ja auch ein wenig gewohnt, wenn ich daran denke, wieviele neue EC-135 die nach Brasilien verscheuert haben.

  • Auch bei der ADAC-Luftrettung kommt es derzeit zu Engpässen, die Wartungsintervalle lassen sich leider nicht immer so planen wie man sich das vorgenommen hat. Der ADAC verkauft nun eine BK-117. Es mag wenig vorstellhaft klingen, aber auch das muss erst einmal wieder ausgebügelt werden. Nicht umsonst "erprobt" der ADAC hier und da EC-135 an eigentlichen BK-Standorten (Bremen und Ingolstadt). Zudem kommt demnächst eine EC-135 aus den Niederlanden zurück, welche dort in Groningen standardmäßig zum Einsatz kommt (D-HSAN).
    Der ADAC hat also eine recht stattliche Flotte, betreibt aber auch die meisten Stationen in Deutschland, da kann man nicht immer garantieren, dass eine Maschine frei ist. Daher folgen auch wieder neue Maschinen, damit die T1-Hubschrauber der EC-135-Flotte ausgesourct werden können. Österreich wäre hierfür ein etwaiger Abnehmer.

    Grüße vom Marcel
    Global Head of durcheinander Mensch :cursing:


    If anybody meint, er must what with mir klären, so he kann everytime use the Nachrichtenfunktion!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!