CBRN MLK ausgeschrieben

  • Erstens das und zweitens sind die Ausschreibungen schon sehr detailgenau verfasst.
    Und mal ehrlich: Welcher ELW-Hersteller kann solche Zahlen eines solchen Systems liefern und ist dann aber gleichzeitig qualitativ minderwertig?

  • Ich würde da auch erstmal abwarten. Die Frage wird sein: Wer bietet darauf? Wirklich attraktiv ist der Bund als Auftraggeber in diesem Segment ja nicht.

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

  • Erstens das und zweitens sind die Ausschreibungen schon sehr detailgenau verfasst.
    Und mal ehrlich: Welcher ELW-Hersteller kann solche Zahlen eines solchen Systems liefern und ist dann aber gleichzeitig qualitativ minderwertig?


    Du ahnst gar nicht, was sich manche Firmen alles zutrauen, obwohl sie sowas nie gemacht haben ...

  • Nie gemacht haben, soso.
    Erst mal wollte ich das Stichwort "Verhandlungsverfahren" betonen, da hat meine texterkennung zwischen gekrätscht.
    Im Verhandlungsverfahren sucht sich der Auftraggeber die in Frage kommenden Unternehmen selbst aus. Wenn hier ungeeignete aufs tableau kämen wäre das bbk selbst schuld.
    Wäre ist aber auch nur theoretisch, da zehn Referenzfahrzeuge innerhalb der letzten Jahre ab Auftragsvergabe gefordert sind von denen mindestens drei genauer darzustellen sind.
    Entweder hast du die Veröffentlichung nicht komplett gelesen oder du hast bedenken wie ordentlich das bbk die geforderten Nachweise zu Leistungsfähigkeit inkl. Referenzen prüft.
    ‍♂️

  • Ich habe lange Zeit Ausschreibungen auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene bearbeitet. Ich weiß wie da der Hase hoppelt.
    Ich würde mir nichts mehr wünschen, als wenn die (gesamte) öffentliche Hand das Werkzeug Ausschreibung endlich so umfänglich nutzten würde, wie man es kann. Sollte das BBK dies tun, freue ich mich.
    Aber vielleicht impliziert deine Aussage ja auch, dass du ggf. auf einer entsprechenden Stelle sitzt und genau das passiert ;)

  • Ja, Ausschreibungen sind manchmal ein notwendiges Übel und man muss sie wirklich gut formulieren, aber mal ganz ehrlich:
    Welche Hersteller können die Bedingungen (u.a. Referenzfahrzeuge) und Menge überhaupt stemmen? Und gibt es in dieser Auswahl überhaupt wirklich minderwertige Hersteller?

  • Ja, Ausschreibungen sind manchmal ein notwendiges Übel und man muss sie wirklich gut formulieren, aber mal ganz ehrlich:
    Welche Hersteller können die Bedingungen (u.a. Referenzfahrzeuge) und Menge überhaupt stemmen? Und gibt es in dieser Auswahl überhaupt wirklich minderwertige Hersteller?

    Handwerkliche Fauxpas gibts bei den größten Herstellern, auch bei Beschaffungen ganzer Serien und auch im Premiumsegment. Leider muss man sagen, so zumindest meine Erfahrung, ist unter "minderwertigem Hersteller" immer mehr das Reklamationsmanagement zu sehen - denn Fehler und Qualitätsfehler gibts fast immer sobald ich nicht nur rot foliere, ein Blaulicht drauf schraube und ein Funkgerät einbaue. Hochwertige Hersteller holen die Kisten zurück und sorgen für eine Fehlerbeseitigung, bei den minderwertigen geht das Tohuwabohu dann erst richtig los. Das hat natürlich nicht unbedingt was mit Klein oder Groß zu tun. Eigentlich sollte das BBK da gut aufgestellt sein, wenn man die Ausschreibung so studiert. Ich weiß nicht was beispielsweise mit Ziegler bei den SW Kats schief gegangen ist, aber auch die Lehren daraus könnten in die CBRN MLK-Ausschreibung eingeflossen sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!