Feuerwehrauto gefunden

  • Anwohner in Siegburg wunderten sich über ein franz. Feuerwehrauto, welches mehrere Tage vor ihrer Tür parkte.
    Das Ordnungsamt lies es abschleppen. Bei Recherchen zum Fahrzeugtyp bediente man sich der Seite BOS-Fahrzeuge.info, wie man in diesem Bericht sehr gut sehen kann:


    http://www.wdr.de/tv/aks/sendu…14/0404/feuerwehrauto.jsp


    :thumbup:

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

  • Wer genau hinguckt, sieht im Video auch ganz subtil im Vollformat eingeblendet das Typschild "G230" - aber wir haben scheinbar auch ncihts im Angebot, was genau diesem Auto entsprechen würde.
    Bezüglich der Abmeldung hatte ich den gleichen Gedanken. Da sollte man doch wissen, wohin das abgegeben wurde oder ob eins vermißt wird (eher unwahrscheinlich, aber die Möglichkeit besteht ja durchaus).

    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."


    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!

  • Zudem gibt es in Frankreich in der Regel nicht diesen Unsinn von An-, Ab- und Ummeldungen bei einem Kraftfahrzeug. Das alte Kennzeichensystem hat an ein Fahrzeug ein Kennzeichen vergeben und dieses behielt das Fahrzeug bis zu seinem Ende durch Verschrottung oder Verrottung. Daher dürft die Geschichte des Fahrzeuges auch ganz einfach zu ermitteln sein. Und auch das Baujahr des Fahrzeuges könnte man mit dem Kennzeichen einfach ermitteln. Denn die Franzosen vergeben ihre Kennzeichen ja fortlaufend...

  • Hallo,


    Zitat: Berechtigte nationale öffentliche Stellen (zum Beispiel Polizei, Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörden) können online über ihre nationale EUCARIS-Kopfstelle in anderen Ländern Fahrzeug- und Führerscheindaten abfragen.


    Zitat Ende


    Handelnde Stelle:


    Ordnungs- und Polizeiverwaltungsamt des Landkreises in Siegburg
    Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg


    und die schaffen das nicht? :-))


    selbst wenn die Damen und Herren da keine Möglichkeit des Datenzugriffs haben> über Amtshilfe an die Polizei und es läuft. :)

  • Der Typ vom Ordnungsamt sagte ja dass das Fahrzeug zuletzt bei einer Straßburger Behörde angemeldet war. Also müssten die dann ja auch wissen wenn es jetzt auf nen anderen zugelassen wäre. Die haben da nen halben Franzosen in Siegburg, wär es doch das einfachste wenn der einfach in Straßburg anzurufen und zu fragen ob das Fahrzeug in Richtung Schrott ging, oder verkauft oder geklaut wurde ... Ach ich hab vergessen, wir reden hier ja von nem Amt, da kann ja nix sinnvolles und einfaches rauskommen ...

  • Hi,


    Der Typ vom Ordnungsamt sagte ja dass das Fahrzeug zuletzt bei einer Straßburger Behörde angemeldet war. Also müssten die dann ja auch wissen wenn es jetzt auf nen anderen zugelassen wäre.


    ...oder auch nicht, zumindest müssen sie nicht den tatsächlich letzten Besitzer kennen. Immerhin kann das Auto bis heute schon mehrere Besitzer gehabt haben, inbes. im Bereich von Kfz-Händlern ist es nicht unüblich, dass ein Auto in relativ kurzer Zeit hintereinander mehreren Händlern gehört hat. A kauft von der Behörde, A tauscht mit B, B verkauft an C usw. Wenn in der "Runde" dann noch Händler aus dem (osteuopäischem) Ausland beteiligt sind, verliert sich die Spur nach Namen sehr schnell....


    Ich vermute , dass das Auto von einem solchen Händler gekauft wurde und der hat einen Fahrer beauftragt, das Auto zu holen. Aus irgendwelchen Gründen ist dieser Fahrer verschwunden und hat das Auto stehenlassen. Der ausländische Händler weis nicht, wo sein Auto steht und darum steht es eben irgendwo in Deutschland....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!