Beiträge von Klausmartin Friedrich

    Moin,


    eine so genannte Jokersuche ist momentan in der Tat nicht möglich. Warum das so ist, kann ich Dir auch nicht sagen.


    Das ist aber nicht die einzige Klippe. Die Abfrage "ROW-Y 5711" (mit Bindestrich und Leerzeichen, aber ohne die "Gänsefüßchen") liefert in der normalen Suche 584 Fahrzeuge, nämlich alle, die ein Kennzeichen mit "ROW" vorne haben oder bei denen die Zahl 5711 irgendwo vorkommt. In der Profisuche klappt das dagegen einwandfrei, es erscheint nur das gesuchte Fahrzeug. In der Normalsuche kann man sich aber mit einem Trick behelfen: "ROWY5711" (also ohne Bindestriche und Leerzeichen) führt zum Ziel.


    K.

    Moin zusammen,


    das ist sicher ein wünschenwertes Feature, gerade wenn aufwändig Texte gepimpt worden sind oder falsche Angaben korrigiert wurden. Aber viele Änderungen sind einfach nur redaktioneller Art. Ob sich dafür der Aufwand lohnt, ist fraglich.


    Grundsätzlich ist eine solche Anzeige wie von Dir vorgeschlagen sicher machbar. Sie müsste programmiert werden, und das kostet Geld, welches dann an anderer Stelle wieder fehlt.


    Allerdings sieht man dann in der einfachen Version auch nur, dass etwas verändert wurde, aber eben nicht was.


    So eine Datenbankabfrage ist "blind", sie würde dann auch anzeigen, wenn einer von uns zufällig über einen Rechtschreibfehler gestolpert ist, ein überflüssiges Leerzeichen entfernt hat, ein zusätzliches Schlüsselwort eingefügt bzw. eines gelöscht hat usw. Das interessiert den "gemeinen User" sicherlich nicht wirklich, kommt aber im Monat sicherlich ein paar hundert Mal vor.


    Es müsste also irgendwie eine Möglichkeit für uns Admins geben, hier zu entscheiden, ob der Datensatz bei den "geänderten" auftaucht oder es eben nur eine Bagatelle war.


    Wir werden uns dazu weiterhin Gedanken machen.


    Klausmartin

    Hallo,
    zunächst einmal: Urheber ist, wer die U(h)r hebt, also derjenige, der das Foto gemacht hat. Der allein hat das Recht zu entscheiden, was damit geschieht. Soweit die rechtliche Seite.


    Allerdings fände ich es ebenfalls nur fair, die beteiligte Feuerwehr zu fragen, ob sie grundsätzliche Bedenken hat. Ich gehe davon aus, dass da keine Einwände kommen. Denn es ehrt ja auch die Feuerwehr, wenn ihr Fahrzeug das Werbemodell des Ausbauers ist.


    Zum Preis für ein Werbefoto: Reich wird man davon nicht, wie insgesamt in der Fotobranche nicht wirklich viel Geld zu verdienen ist. Vermutlich ist pro Foto nicht einmal ein dreistelliger Euro-Betrag zu erzielen. Ausnahmen könnten allerdings sehr künstlerische, mit erheblichem Aufwand betriebene Fotos sein. Da gehen die Preise auch mal höher. Aber das muss jeder selbst versuchen.


    Ich selbst gehe da eher anders vor: Mir sind die Kontakte zur Feuerwehr und/oder zum Hersteller wichtiger. Wenn ich dort einen Fuß in der Tür habe, komme ich evtl. eher an Informationen oder Fototermine. Man hat mich ggf. in guter Erinnerung und lädt mich beim nächsten neufahrzueg zum Fotografieren ein oder teilt mir mit, wenn in meiner Nähe ein neu ausgebautes Fahrzeug in Dienst gestellt wird.


    Schöne Pfingsten
    Klausmartin

    Moin zusammen,
    der Bitte um Feedback kann ich mich nur lebhaft anschließen. Kritik sowohl an der Konzeption als auch am Inhalt sind jederzeit willkommen.


    Als Reaktion auf Hinweise eines Users habe ich im letzten Artikel noch eine Passage zu den Tanklöschfahrzeugen mit kurzem Radstand geändert. Der User hat das Gegenteil meiner Aussage belegt, und ich habe so wieder etwas gelernt. Herzlichen Dank dafür!
    Genauso stelle ich mir Diskussionen zur Fahrzeuggeschichte vor.


    In den letzten Tagen habe ich in den älteren Artikeln noch ein paar Rechtschreibfehler korrigiert. Darüber hinaus bin ich dabei, alle zur jeweiligen beschriebenen Baureihe gehörenden Datensätze aus unserer Galerie unter den Artikeln zu verlinken. Eine Diashow mit den verwendeten Bildern ist eher nur Beiwerk.


    Schöne Grüße
    Klausmartin

    Hallo zusammen,


    ein User bat mich um Hilfe. :bluelight: Er hat Fragen zu dieser besonderen Sondersignalanlage: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/9046/


    Er schreibt:


    "Vor 2 Wochen habe ich eine Blitzleuchte einer Hella RTK 3-SLX bekommen. Leider ein Einzelstück, der Verkäufer hatte ... leider auch keine Spur von der 2. Leuchte und dem Steuergerät der Blitzer...


    Jetzt, wo ich eine Leuchte habe, will ich natürlich die zweite auch noch finden.
    Außerdem suche ich immer noch Detailfotos von der Anlage, vor allem vom Innenleben hinten (gab es einen dritten Lautsprecher oder saß dort das Steuergerät?).
    Könnten Sie im Forum von „bos-fahrzeuge“ eventuell eine Anfrage starten?
    Das ist doch eine große Gemeinde. Vielleicht erreicht man den richtigen Menschen.


    • -Kennt jemand einen Besitzer so einer Anlage?


    • -Hat jemand Detailaufnahmen, auch vom Typenschild auf dem Gehäuse?


    • -Aufnahmen vom Innenleben oder wenigstens von der Anlage mit abgenommenen Blenden


    Vielen Dank für Ihre Hilfe."


    Die Anfrage ist hiermit gestellt, vielleicht könnt ihr dem Sammler helfen.
    Übrigens: den Hinweis, bei Hella nachzufragen, könnt ihr Euch sparen. Das ist schon vor Jahren geschehen - mit mäßigem Ergebnis. :bluelight:


    Schöne Grüße
    Klausmartin

    aber mir war natürlich vorher nicht klar, dass die Bilder hier quasi durch eine Zensur gehen müssen. Bin ich aus anderen Foren nicht gewoht.

    Ja, wir üben hier eine gewisse Zensur aus. Aber es geht dabei nicht darum, Informationen zu unterdrücken, sondern darum, nur qualitativ ausreichende Bilder in die Galerie zu bekommen. Auch darin unterscheiden wir uns von anderen Galerien.


    Bei solchen Sachen bin ich gerne Zensor.


    K.

    Hallo zusammen,


    ich hoffe jetzt auf die Schwarmintelligenz der hier vertretenen Feuerwehrhistoriker. Auf der Oldtimeraustellung anlässlich der Interschutz 2010 in Leipzig wurde auch dieses Fahrzeug gezeigt: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/75878/
    Leider ist die "Datenlage" dazu recht dünn. Ich selbst war nicht in Leipzig, und Chroffer als Fotograf hat sich bei diesem Auto im Alter seiner Großeltern nichts notiert.


    Also: wer weiß etwas über dieses Gefährt? Interessant wären Baujahr, Erstverwendung (Allrad!), Laufbahn usw.
    Wofür ich das benötige? Ich will u.a. darüber in Teil 4 meiner Serie über Hauberfahrzeuge berichten. (vgl. hier: http://bos-fahrzeuge.info/news/Die-Haub ... -Teil-2-71)


    Schönen Dank im voraus
    Klausmartin

    http://bos-fahrzeuge.info/eins…amburg_xxxx_HH-NK_1155_aD


    Jemand ne Ahnung wo das Fahrzeug gelaufen ist?

    Ja. BtF Philips Bauelemente, das ehem. Valvo-Werk. Das Auto hab ich irgendwann mal in Dibbersen auf einem Oldtimertreffen fotografiert, leider ohne weitere Daten. Habe den Text schon entsprechend geändert.
    Allerdings bin ich nicht sicher, ob das bei Valvo/Philips nur eine BtF oder gar eine WF war.


    Schöne Grüße
    Klausmartin

    Hallo Stephan,
    ich bin zwar nicht Tobias, antworte aber mal trotzdem.


    Ja, es reicht, wenn Du den Fotografen fragst. Er hat das alleinige Urheberrecht und entscheidet, was mit seinen Bildern geschieht.


    BOS-Fahrzeuge.info ist nur die Plattform, die ihm für den Upload zur Verfügung steht. Urheberrechte oder Veröffentlichungsrechte lassen sich daraus für BOS-Fahrzeuge.info nicht ableiten.


    Schöne Grüße
    Klausmartin

    Zumindest für das Freiberger Fahrzeug kann ich eine mögliche Erklärung geben: Durch die Zusammenlegung von Landkreisen waren plötzlich zwei gleichartige Fahrzeuge vorhanden, damit war offensichtlich eines überflüssig.


    Ob eine solche Vorgehensweise sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.


    K.

    HGallo zusammen,


    heute gibt es mal eine etwas andere Auflistung der Bundesländer. Zunächst zeigen wir die absoluten Datensatzzahlen der Bundesländer im Vergleich:
    Nordrhein-Westfalen liegt seit einigen Jahren deutlich an der Spitze, gefolgt von Bayern und Niedersachsen. Diese beiden liefern sich unverändert einen Wettkampf, wobei Bayern seit Jahren immer leicht die Nase vorne hat.
    Am anderen Ende der Skala ist auch hier Bremen zu finden. Aber auch die meisten ostdeutschen Länder sowie das Saarland können keine gigantischen Uploadzahlen vorweisen.


    Ein ganz anderes Bild ergibt sich, wenn man die Datensätze zu den Einwohnerzahlen ins Verhältnis setzt:

    Jetzt liegt Nordrhein-Westfalen plötzlich ganz hinten, Bayern dümpelt noch hinter Bremen und Mecklenburg-Vorpommern im unteren Mittelfeld herum, das Saarland belegt einen hervorragenden 4. Platz.


    Wir sind gespannt, wie diese Verhältnisse das nächste Mal aussehen, z.B. am Ende des Jahres 2014.


    K.

    Auch aus dem Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern gibt es nicht Wesentliches zu berichten. Nach wie vor stehen die vor drei Monaten genannten Städte und Landkreise vor einem Farbwechsel.


    Liebe Urlauber, bringt schöne Fotos mit und ladet sie in die Galerie hoch!

    Wenig Neues gab es in Thüringen. Die erfreulichste Meldung: Der Landkreis Sonneberg kann jetzt gelb eingefärbt werden.
    Auch das Land in seiner Gesamtheit darf jetzt Hellgrün tragen (was man aber nur in einer Gesamtübersicht der Bundesländer sieht).


    Ansonsten fehlen bis zum nächsten Upload:


    Eichsfeld (2 Datensätze)


    Hildburghausen und Nordhausen (3 Datensätze)


    Weimar (5 Datensätze)


    Greiz und Kyffhäuserkreis (7 Datensätze)


    Eisenach, Saale-Orla-Kreis und Suhl (8 Datensätze)


    Das wäre doch mal ein lohnendes Ziel für die Fotografen aus Thüringen, hier in den verbleibenden Sommermonaten etwas zu bewegen.

    Aus Sachsen-Anhalt gibt es Uploadmäßig nichts Neues zu melden, da sich die wenigen neuen Datensätze gleichmäßig übers Land verteilt haben.


    Liebe "Frühaufsteher", es gibt so schöne Blaulichtautos bei Euch. Wir möchten sie gerne in dieser Galerie bewundern können!

    Der Erzgebirgskreis hat auf fünf fehlende Datensätze verkürzt, ansonsten verteilen sich die nur 15 Uploads der letzten drei Monate mehr oder minder gleichmäßig auf alle Landkreise und kreisfreien Städte. Das führte (wie schon bei den vier Statistikterminen davor) zu keiner Farnbänderung.


    Liebe Sachsen, es gibt noch viel zu tun!