Beiträge von kurvenfahrer


    Und solange sich das nicht ändert, werden wir an den Grundproblemen des freien Raumes nicht zwingend
    etwas ändern können, weder bei RTW noch bei ITW.


    Aber genau das ändert sich doch langsam - nur aus der anderen Richtung. Die paramedizinischen Systeme hatten kaum Notärzte, bauen diese aber in geringem Umfang weiter auf. Wir haben in D nicht mehr ausreichen Notärzte und müssen uns daher andere Wege überlegen.
    Entweder wird er in Deutschland demnächst nicht mehr kommen und durch die NotfallSan ersetzt (bis die alles dürfen, was sie Dürfen sollten, dauert das noch ein Weilchen. Aber das wird passieren. Die Not wird die Entscheidungsträger entsprechend drängen) oder durch Systeme wie den Telenotarzt ergänzt. Aachen, Aachen-Land, Düren, Euskirchen und Greifswald haben ihn bereits, Oldenburg hat ein Telemedizinisches System aufgebaut. In Berlin ist man ebenso dran und in Rheinland-Pfalz und Bayern wird darüber diskutiert.

    T6 und Vito werden in der Masse zu teuer sein. Für den Großteil der Streifenfahrzeuge wird es in die Richtung 2er/Zafira/Touran gehen - diese Klasse hat sich ja auch vermehrt in anderen Bundesländern durchgesetzt.

    Muss es denn immer etwas innovatives sein oder reicht nicht einfach ein vernünftig durchdachtesFahrzeugkonzept aus?

    Durchdacht und Innovation - du merkst schon, dass du dir gerade selbst widersprichst? Du bist doch selbst viel in Skandinavien unterwegs und müsstest doch daher wissen, wie es besser gehen könnte.


    Und ja, muss es!
    Denn wo sind denn in den letzten 10 Jahren Innovationen in RD-Fahrzeugen aufgetaucht. Das eine waren elektrohydraulische Tragen und das andere war das Türkonzept beim RESCUBE von Binz. Die Tragen verbaut man wie eh und eh, obwohl durch diese die Tür sperrangelweit offen steht, um das Uralt-Layout der RTW über den Haufen zu werfen und Richtung "ergonomischen Arbeiten aus dem Sitzen heraus" zu gehen. Nix passiert. Den RESCUBE bekommt Binz nicht wirklich auf die Straße - das hat viele Gründe.
    Das ganze blaue Geblitze und Geleuchte, das unter irgendwelchen Kappen verschwindet, ist auch keine Innovation. Dahinter steckt mit wenigen Ausnahmen Hänsch mit Technik aus Taiwan, mit eher durchschnittlicher Leuchtkraft. Das Ausbaukonzepte mit Formteilen von Ambulanzmobile ist auch nicht neu, die Italiener bauen so schon seit Anfang der 90er RD-Fahrzeuge.


    Hier in Deutschland wird immer fetter und größer gebaut. Für was? Damit 6 Mann hinten durch den RTW springen können, sich gegenseitig im Weg stehen und dem Patienten nicht helfen? Es muss kein Pat. vor Ort therapiert und wieder entlassen werden. Der gehört stabilisiert und in geeignetes ein Krankenhaus, und das so schnell wie möglich. Dafür brauche ich keinen 5,3t-Bomber.

    Einer ist schon mal auf Zelluloid gebannt:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mal sehen, was das Pizza-Blech-Bashing bei YouTube wieder für Ausmaße annimmt.

    Beschreibungen bei YouTube sollte man nicht soviel Glauben schenken.


    Das da ein Sprinter/Tigis fährt liegt daran, dass der Daily/Rescube durch VU ausgeschieden ist - und schneller Ersatz kam von Ambulanzmobile in Form eins Vorführwagens. Auch daran festzustellen, dass der RTW eigentlich gelb statt wie üblich rot ist.
    Aber man ist mit dem Iveco-Händler im Harz nicht sonderlich zufrieden. Und Binz ist ne eigene Geschichte ....

    Scheinbar wurde beschlossen, generell keine "normalen Kombis" zu testen bzw. anzuschaffen, denn die E-Klasse T-Modell ist ja nicht gerade "klein und eng". Ist halt wieder eine Sonderlocke, denn "normale Kombis" werden in anderen Bundesländern durchaus im Streifendienst eingesetzt (VW Passat, E-Klasse, 5er BMW etc.)
    Vielleicht sollte sich die Polizei mal bei den Kollegen von der Pflasterfront informieren. Deren Anforderungen an ein NEF sind ja einem Streifenwagen nicht unähnlich (Fahrdynamik, Platz, Zuladung, aktive und passive Sicherheit etc.) In Bayern wurde der BMW 220d xDrive "das NEF" - nach div. auch fahrdynamischen - Tests. Auch bei der bay. Polizei hält der 2er Grand Tourer nun vermehrt Einzug.


    Der A6 hat vor dem S Max die Fahrdynamiktest gewonnen. Der 2er wird beschafft, weil BMW die Kiste - selbst für diesen Bereich ungewöhnlich hoch - subventioniert hat und keiner drunter kam bzw. gehen wollte.

    Spekulationen über Spekulationen ... Vielleicht war ja doch ein Dienstfahrzeug der US Streitkräfte beteiligt.
    Und überhaupt: Wieso sollten die einen Unfall nicht absichern dürfen, wenn es eine potenzielle Gefahrenstelle ist? Die SoSi ist genehmigt, also dürfen sie diese auch nutzten - inkl. Absichern von Gefahrenstellen.

    Das war jetzt zwar keine Antwort auf meine Frage, aber Threat-Entführung ist ja nicht strafbar ;) Also:


    Weißt du, wieso Bell Einspruch eingelegt hat?
    Kennst du Ausschreibungen, gerade deutsche Ausschreibungen?


    80% der Ausschreibungen, die ich in den letzten 4 Jahren auf dem Tisch hatte, waren anfechtbar. Gut die Hälfte von denen waren so unverschämt dreist auf einen Lieferanten zugeschrieben, dass ich nach der 2. oder 3. Seite aufgehört habe zu lesen.
    Wenn man einen Wunschkandidaten hat, kann man diesen mit etwas Mühe auch legal nahe an den Sieg bringen. Da ist es durchaus gut, dass es mal jemanden gibt, der sich die Finger dreckig macht und auf den Busch klopft.

    Wir haben den Balken ja auch auf unseren Audi A6. Natürlich in der Standartausführung wie auf dem NEF in HH.
    Also nichts mit nützlichen Zusatzmodulen.Dafür aber mit Flasher und Yelp. Sehr nützlich auf der BAB. Wir lassen die Fahrzeuge ja bekanntlich folgen und halten nicht von hinten an. ;)


    Dann kann er unzählige vorprogrammierte Texte und Pfeil links/rechts in Kombination mit Text. Einige Texte sind englisch/deutsch. Der Wichtigste ,,Bitte folgen" natürlich nur in deutsch. ?( "Stopp Polizei " erschließt sich ja den meisten noch. Das geht auf deutsch.


    Dann hat er auch was nützliches. Kolonnenschaltung. Also die Möglichkeit den Balken nur vorn oder nur hinten leuchten zu lassen. Schön in der Nacht an Unfallstellen oder bei der Begleitung von Grossraumtransporten.


    Kleiner Exkurs:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    .


    Einen Balken wie den Traffic Storm wäre bei der deutschen Pol. mal eine Überlegung wert.