Beiträge von 14/44/4

    Drei waren es meiner Meinung nach. Und die werden auch noch auf sich warten lassen, da die ebenfalls der Kombination Mercedes Benz/Magirus entsprechen - wie auch die der FF. Es freut mich, dass es Magirus so gut geht. Sichert Arbeitsplätze. Aber allmählich juckt das ja schon ein kleines bisschen in den Fingern - das gebe ich ja gerne zu.

    Zum Glück haben wir noch etwas Zeit :/


    Ich habe gerade neulich erst im Tausch einen BOSS 935V bekommen. Eigentlich möchte ich den lieber behalten. Motorola ist nicht so meins... auch wenn's TETRA ist. Vor allem sportlich: Motorola wirbt mit Betriebszeiten von 48 Stunden ohne Laden - das kann ja heiter werden. Das ist doch ein Rückschritt - leider.

    Moin Forenland.


    Soeben aus meinem Büro direkt an der Hamburger Amsinckstraße mit Sonderrechten gen Innenstadt gesichtet (leider kein Foto, da viel zu schnell vorbeigehuscht):


    • BMW 5er Touring, weiß
    • Mercedes Benz GLC, weiß

    Beide mit - so sah es zumindest aus - mit einer mVega LED-Warneinheit, grünen runden Aufklebern auf der Tür, und einem weißen Logo auf der Heckscheibe, was wie ein stilisierter Wolf aussah. Laut Kennzeichen kamen die aus dem LK Harburg. Kann mir jemand sagen, was oder wer das war? Veterinäre auf Alarmfahrt? Wohl kaum, oder?


    Beste Grüße
    Mischa

    "Nicht schön" wäre dabei aber noch die bescheidenste Form der Untertreibung. Gut... wenn es natürlich die Höhe ist, kann man mit einem nB natürlich viel gewinnen. Und ganz ehrlich: dann bekommen die Beiden ein ausgereiftes Fahrzeug mit Abschaffung vieler Kinderkrankheiten beim Aufbau. Das ist doch auch schon viel wert. Manchmal lohnt sich das lange Warten.

    @Kloeter-Hannes, die Frage ist, ob das Problem mit n.B.-HLF wirklich gelöst wird. Das Problem war doch die Länge des Fahrzeuges, oder? Die SK haben eine LüA mit aufgeprotzter Haspel von 8.100 mm (+700 mm). Die Haspel bei einem Scania-HLF (und das müssen wir ja zum Vergleich heranziehen) macht sogar +900 mm aus. Wenn ich DAS auf unser n.B.-KatS raufrechne, komme ich bei 8.400 mm an - immer noch kürzer als der Scania, aber länger als der SK. Passt das dann trotzdem?


    LF 16/12 SK (ohne/mit): 7.400 / 8.100
    HLF Scania (ohne/mit): 7.700 / 8.600
    LF KatS n.B (ohne/kalkuliert): 7.500 / 8.400

    Wäre ja ein glanzvoller Abgang. André ist sicherlich nicht mit jedem gut Freund und absolut ein Mensch mit Ecken und Kanten - aber man kann ihm keinesfalls nachsagen, dass er sich nicht für seine FFen eingesetzt hat. Technisch haben wir in meinen Augen im letzten Jahrzehnt bei den Hamburger FFen äußerst passabel zugelegt.

    Tja... momentan schweigen die Quellen. Der letzte Stand war, dass die Bücher bei Magirus voll sind und man deshalb erst später zu den Fahrzeugen kommt. Gerüchteweise hörte ich aber davon, dass die drei HLF für die BF wohl zuerst gebaut werden sollen. @Heiner Lahmann, weißt Du da mehr?

    Jaja... die guten alten Zeiten mit dem C-Dienst. Ich würde auch das einheitliche Funkrufnamenmodell bevorzugen. Die Stilblüten aus Hamburg und Düsseldorf sind mir schon lange ein Dorn im Auge (weswegen mein Username so gewählt ist). Gerne halte ich es wie Herby Grönemeyer: "Es könnt' alles so einfach sein... ist es aber nicht".


    Neulich waren wir "on tour". Und ich weiß, man soll nichts aus dem Funkverkehr posten, aber in diesem Fall war es echt klasse und muss mal - wenngleich anonymisiert - sein (Gedächtnisprotokoll):


    Zitat

    "Florian Hamburg xx/5 von Florian Hamburg, kommen"


    (Sehr überschwänglich ausgesprochenes) "Hier Florian Hamburg xx DLK 1, kommen"
    <Lautstarkes Gelächter über Funk>
    "Ja sehr schön... Tagesanordnung gelesen. Florian Hamburg xx/5, fahren Sie..."

    Wir fanden's lustig...

    Man munkelt (ich weiß... verlässliche Aussagen sehen anders aus, sind aber wohl nur von Magirus zu bekommen), dass wohl zum Sommer hin erste Lebenszeichen aus Ulm zu vernehmen sein werden. Sie sollen alle am Stück gebaut werden. Ob sie aber auch alle am Stück ausgeliefert werden, konnte man noch nicht heraushören.

    Der Stern kommt aus der südlichsten Pfalz, das fertige Fahrzeug aus Ulm... Himmelherrgottsakramentnochmal. Und nun sag nicht, dass Wörth nicht im Süden liegt. Von Hamburg aus liegt doch so ziemlich alles im Süden - selbst ROW.

    Wie nun gehört, ist wohl auch die Frage nach dem Fahrgestelllieferanten für die 2 BF-HLF und 9 FF-HLF gelöst: sie werden unter dem Stern des Südens geboren werden. Somit ergibt sich jetzt das glückliche Bild, sich auf die guten Erfahrugen mit den LF-KatS n.B. zu besinnen und diese (wie insgeheim zumindest von mir erhofft) mit einigen notwendigen Anpassungen als HLF zu bauen. Freude schöner Götterfunke! Ich persönlich begrüße das Ergebnis der Ausschreibung und die Ausarbeitung der entsprechenden Stellen in Hamburg, und bin in freudiger Erwartung auf die baldige Niederkunft in Ulm.

    Heiner, das bezweifele ich auch nicht - wir haben ja bekanntermaßen selber einen 16er im Stall. Aber guck mal auf die Homepage von Mercedes-Benz. Das Schwerste, was ICH beim aktuellen Atego fand, war ein 15er Fahrgestell. Oder bin ich blind?

    Ich sehe beim Stern einzig und allein ein Problem im zul. GG., denn gefordert waren 16 to. (wünschenswerterweise ein 18-Tonnen-Fahrgestell abgelastet). Das bringt der Atego derzeit nicht - es geht nur bis 15 Tonnen. Und das spricht halt nicht für den Stern, obgleich ich den gut finden würde. Beim Greif ist das Problem, dass eben halt für in den Aufbau integrierte Mannschaftskabine keine Gewährleistung gegeben werden kann, sondern nur bei deren eigenen CrewCabs. Und der Löwe... tja... TGL nicht stark genug, TGM zu hoch - auch blöd.

    Wo wir gerade bei neuen Dingen sind...


    Moin erstmal. Die Ausschreibungsfrist für die neuen HLF n.B. ist ja nun ausgelaufen. Hat sich zufällig schon etwas zur Bewerberlage getan? Denn das werden ja dolle Kisten, wenn man sich an dem Lastenheft orientiert.