Beiträge von mh1

    Hallo
    Seit gestern ist nun auch die erste Maschine nach dem Umbau von BK117D2 auf die Version D3 (5-Blatt Rotor) wieder im Dienst.
    Es gab eine Pressemitteilung der DRF-Luftrettung und eine Mitteilung auf der DRF-Webseite.
    Die D-HDST ist die allererste H145, an der diese Konversion vom 4-Blatt auf den 5-Blatt Rotor durchgeführt wurde. Alle BK117D2 der DRF-Luftrettung werden in nächster Zeit umgebaut. Die REGA plant ebenfalls eine komplette Umrüstung ihrer 7 H145.
    Längerfristig werden sicher viele Maschinen auch anderer Betreiber umgerüstet werden.
    Grüße
    MH

    Hallo
    Die erste BK117D3 als verbesserte Version der H145 mit einem 5 Blatt Rotor und einem erhöhten Gesamtgewicht ist seit dem 8.3.2021 bei der DRF Luftrettung im Dienst.
    Grüße
    MH

    Am 1.11.2020 hat die DRF-Luftrettung am Standort Pattonville / Christoph 51 von einer EC145 (zuletzt im Dienst: D-HDSC) auf das Modell H145 gewechselt.
    Die BK 117D2 mit dem Kennzeichen D-HDSG ist jetzt seit einer Woche dort im Einsatz.
    Grüße
    MH

    Hallo


    In verschiedensten Versionen zieht der elektrische Antrieb wieder in den Bereich des BOS wieder ein.



    Nachdem beispielweise bei der Polizei schon vor ein paar Jahren die ersten BMW I3 im Dienst sind: https://bos-fahrzeuge.info/ein…e_blaue_Funkstreifenwagen



    Die Feuerwehr als Kommandowagen:
    https://bos-fahrzeuge.info/ein…/tab/outside/photo/376813(mit Brennstoffzelle)


    oder


    https://bos-fahrzeuge.info/ein…gart_1010-04/photo/517831 (reiner Akkuantrieb)



    https://feuerwehr-stuttgart.de/index.php?article_id=2091



    im Testbetrieb das erste LF:


    https://bos-fahrzeuge.info/ein…_eLHF_B-2101/photo/516227




    gibt es ab 2023 jetzt einen Testbetrieb des ADAC für einen elektrisch betriebenen Notarztzubringer (Volocopter):


    https://luftrettung.adac.de/volocopter/


    https://www.stuttgarter-zeitun…ad-aaf3-bfade0f7dac0.html




    Bin gespannt welche Versionen sich bei den elektrischen Antrieben alles in den nächsten Jahren durchsetzen.




    Grüße


    MH

    Hallo,
    Seit Juni 2018 hat die REGA in der Schweiz drei der sieben bestellten H145 von Airbus Helicopters übernommen und seit dem 23.10.2018 fliegt REGA 3 (Basis Bern) mit der H145 Einsätze. Im Gegensatz zu ADAC und DRF hat die REGA ihre H145 mit einem Innenausbau / einer Ausrüstung von AEROLITE AG, inklusiv einer Rolltrage mit Gerätefixierung. Die neuen H145 haben auch sonst umfangreiche Ausrüstung: Searchlight (Trakkabeam), Winde, Wetterradar usw.
    Grüße
    MH

    Hallo,
    Nachtrag, da im Mai noch nicht absehbar: Die EC 135 T3 (HB-ZEF) ist seit wenigen Tagen im Dienst der AIR GLACIERS /AG (Dry-Lease) als zeitweiliger Ersatz für die Ende März verunfallte EC135 T1 (HB-ZIR). Die EC 135 (HB-ZIR) der AG ist als Totalschaden inzwischen aus dem Schweizer Luftfahrtregister gelöscht. Man kann diesen Vorgang ganze salopp formuliert auch als Nachbarschaftshilfe der beiden im Wallis in der Luftrettung zuständigen Gesellschaften (AIR GLACIERS und AIR ZERMATT) bezeichnen.

    Hallo
    Nachdem die beiden Porsche der BF im Ruhestand sind und einige Wochen Ersatzfahrzeuge im Dienst waren, sind seit 1. Juni die Nachfolger bei der BF im Dienst, MB Vito mit WAS Ausbau. Neu ist seit 1.Juni auch ein NEF des ASB in Stuttgart, stationiert an der wieder in den Betrieb genommen Wache Türlenstrasse. Eingesetzt wird zuerst einmal ein Ford S-MAX /Binz-Ausbau/ BJ 2011. Das Fahrzeug war davor im RD-Bereich Ludwigsburg im Dienst.

    Die EC 135 T3 wurde erst 2015 von der AZ von T2 auf T3 umgebaut und die erste Bell 429 ist Baujahr 2012. Die beide bisherigen RTH werden deshalb sicher noch einige Zeit im Dienst sein und somit kommt die Bell 429 zusätzlich. Bei den steigenden Einsatzzahlen und der Anforderung nur in Ausnahmen noch "single engine" zu verwenden sicher notwendig.

    Auch nur eine Vermutung, wenn ich jedoch die zur Diskussion stehenden Airbus Helicopters Modelle H135 oder H145 ansehe, würde ich auf die Bell 429 tippen, genug Leistung, Winde, Außenlasthaken, Searchlight usw. problemlos möglich, Größe passt und der Innenraum ist auch gegenüber einer H135 größer und nicht viel kleiner als bei der H145. Das max. Abfluggewicht /MTOW liegt mit 3175 kg etwas über der H135 und noch circa 500 kg unter der H145.
    Für das Anforderungsprofil ist aus meiner persönlichen Sicht die Bell 429 geeignet und wurde möglicherweise angeboten.
    Grüße
    MH

    Hallo
    Die Ausschreibung für die Fahrzeuge als Nachfolger für die beiden Porsche Cayenne (mit Porsche Werksausbau) ist erfolgt. Inzwischen steht fest, 2018 erhält die BF Stuttgart für den Rettungsdienst zwei MB Vito Tourer mit einem Ausbau von Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH (WAS).
    Diese Information ist auf der Internetseite der Feuerwehr Stuttgart veröffentlicht.
    Grüße
    MH

    Hallo
    Ja es gibt Bewegung in dem Projekt im südlichen Schwarzwald. Laut Pressemitteilung Regierungspräsidium Stuttgart ( https://rp.baden-wuerttemberg.…emitteilung.aspx?rid=1426 ) "Hubschrauber dürfen starten: Segelfluggelände Hütten-Hotzenwald wird zum Sonderlandeplatz" ist der neue Standort zur Luftrettung zum 31.07.2017 damit festgelegt. Welcher Betreiber dann das Projekt umsetzt, ist damit jedoch noch nicht festgelegt.
    Grüße
    Matthias

    So ist es wenn man eine Frage einmal schnell beantwortet und zu kurz formuliert, es wird nicht eindeutig. Die Frage von PJNT lautete:


    " Gehen die jetzt in Gebrauch befindlichen Atego-Leitern dann an die FF, oder wie wird das in Stuggi gehandhabt? "


    Meine Antwort besser ausgedrückt:
    Ja, die "gebrauchten" DLK gehen zu den FF, die DLK der FF sind am Ende ihrer Dienstzeit. Die ausgeschriebenen DLK sind für die BF bestellt.


    Grüße

    Die Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg hat jetzt alle sechs H145 und seit dieser Woche sind alle MD 902 Explorer nicht mehr im Dienst. Die zwei EC 155 sind bereits vor einem Jahr verkauft worden und es ist jetzt eine ausschließliche H145 Staffel im Dienst.
    Grüße
    MH

    Die REGA hat sich auf eine Ersatz für ihre EC145 festgelegt. Nach der Bestellung von drei AW169 "Allwetter" Helikopter bei Leonardo Helicopters wurde jetzt die Bestellung von sechs H145 für die Mittellandbasen als direkte Nachfolger für die EC 145 (seit 2003 im Einsatz) verkündet. Ab 2018 sollen die neuen Airbus Helicopters kommen.
    Interessanter Weise bleibt damit die REGA bei einer Strategie mit zwei Firmen.
    Grüße
    MH