Beiträge von FDNY-911

    Moin,


    also am Di. standen bei Mercedes vier HLF, eins war allerdings eines der beiden neuen HLF der BF,
    erkennbar u.a. an der Dachgalerie mit Feuerwehr Hamburg drauf. Aber vllt. ist ja ein nB dazugekommen???
    Es sind inkl. der beiden BF HLF wohl neun, aber nur sieben nB.

    Boberg bestätigt ja, dass wohl auch eine Wehr, die kein nB benötigt, an der Serie teilhat. Es sind ja schon früher LF 16/12 umgesetzt worden aus techn. o. organisatorischen Gründen (Lurup, Allermöhe/Billwerder).


    Auch aus der 1998er n.B.-LF16/12-Serie standen einige bei Wehren, die ausreichend hohe Tore hatten. Vermutlich zum Wechsel als Ausfallreserve, wenn bei einer nB-Wehr mal eins ausfällt.

    Hinsichtlich der Zusatzleuchten im DBS5000 muss man das Teil halt mal in Aktion sehen.
    Die Ladeerhaltung der Verkehrshaspel ist wohl auf Magnetbasis. Bevor man die / bzw. sich die nicht durch "abreißen" selbst abkoppelt, kann auch die Aufstiegsleiter nicht abgeklappt werden.
    Statt Heck- oder Kombiklappe normale Jalousie am GR.
    Und Wehrlogo am Heck gab's bisher auch nicht.

    Zum oben angesprochenen Einsatz v. SW-KatS:
    Bei FEU3 kommt nach AAO das TMF53 v. F32 - sofern nicht vorher aufgrund des Objekts schon dabei - und eine FF Wasserversorgung m. HLF/LF, LF-KatS u. SW-KatS und bringt etwa 2780 m. B-Schlauch sowie 2 TS mit. Stadtweit sind 4 Wehren vorhanden.
    Somit sind beide Einheiten verm. zeitgleich vor Ort

    Den Ausführungen des Kam. de Vries ist nichts hinzuzufügen und obwohl schon von 2008 (!) noch durchaus aktuell.
    Hat immerhin "nur" 10-12 Jahre gedauert, bis Battenberg nach D kam (s. z.B. Bayern und jetzt Schleswig-Holstein)! Aber die BF HH war Mitte der 2000er bei den RD-Sonderfahrzeugen schon bei totalgelb angekommen.
    Und das kontrastreiche gelb wirkt mit rot im Verkehrsraum nun mal besser als weiß (s. z.B. Ratingen, Herne...).


    Zum noch ändern, von den €€€ mal abgesehen: liest hier überhaupt jem. mit, der die Gedankengänge der Basis nachvollzieht oder sich mit der Verkehrssicherheit v. Einsatzfzg. befasst, z.B. Unfallsachbearbeitung?

    Bezügl. der DBS 5000 abwarten, wieviele Module ausser den Standard-Eckmodulen vllt. zusätzlich vorhanden sind wie Zusatz- u. Powerblitz nach vorn. Lässt sich auf dem Bild schlecht erkennen. Aber die Hänsch-Lautsprecher und die LED-Frontscheinwerfer stehen soweit auseinander, dass Zusatzelemente drin sein könnten.

    Also ich halte die LF-KatS schon für gelungen, ebenso wie die Scania HLF.
    Es ging ja nicht grds. um die Kontur/Gesamtform - da ist man bei n.B. mit Beschränkung auf 3m max. u. Allrad ja ohnehin gebunden - sondern um die Farbgebung a la HH, Wiedererkennung u. Corporate Design.

    Ja, 4 Frontblitzer - so war es im TLV der Ausschreibung auch drin. Genau wie Martin-Anlage unter der (plastikfarbenen grauen :frown: ) Stoßstange


    Ansonsten würde mich das Aussehen vom Heck mit den 2 Haspeln mal interessieren - schein aber davon noch offen zugängliches Bild zu geben.

    Zweckmässig sind die HLF n.B. sicherlich,
    aber vom Corporate Design, der Identifizierung der Nutzer mit ihrem Gerät und vor allem aus Sicherheits- und Sichtbarkeitsgründen bei Tageslicht (und auch nachts) ohne das hervorstechende reflektierende Gelb leider nur unterdurchschnittlich. Da wäre mehr möglich - bis zur Heckwarnschraffierung.
    Frage mich, warum sowas nicht beim Qualitätsmanagement/-sicherung auffällt.... [Blockierte Grafik: https://bos-fahrzeuge.info/forum/wcf/images/smilies/wacko.png]

    Bild oben aus "LBF aktuell" wie bereits in Beitrag von FFWHH zitiert,
    oder (Studie):

    Das es keine Dienstreisen gibt, ist nicht ganz richtig. Sowohl im Montagesektor als auch bei Behörden werden sehr wohl auch jetzt Dienstreisen gemacht.


    Nachdem, was man mir sagte, sind die beiden HLF für die BF schon in HH; für die HLF FF läuft wohl die Endabnahme.

    In meinen Augen ist das Design ein Fehlgriff, da von Hamburgs Corporate Identity der letzten 20+ Jahre nichts mehr übrig ist. Das können andere viel besser - siehe Berlin, München, Frankfurt, Köln, Erfurt...
    ob es immer ein Stadtpanorama oder heulender Wolf sein muss, sei dahingestellt.


    Die Warnwirkung im Verkehr ist uneffektiv, da weiß m. gelb u. rot echt auffällig war, was m.E. gerade in der Großstadt unverzichtbar ist. Auch die letzten DLKA kamen ja noch so.
    In dieser Art bei Großfahrzeugen - begonnen erst kürzlich mit dem GW für die SEG H - sieht das aus wie Retrodesign Anfang der 90er-Jahre - bevor gelb kam mit dem lang gezogenen Feuerwehr-F an der Front und den ZickZack-Übergang an den Türen.
    Bei den mit Blitz gemachten Bildern scheint auch nur die LKW-Kontur zu reflektieren, sonst nix (112, Feuerwehr vorn und an der Dachgalerie). Auch die weiße Stoßstange ist nicht mehr da. Da hätte man sich besser die bisherigen niedrigen LF-KatS zum Vorbild für die Neuen nehmen können - zumal auch Atego/Magirus.


    Na vielleicht schafft noch jem. Abhilfe ... mit gelbem refeklektierendem F(lang)euerwehr an der Front und den gelben Streifen mit ZickZack an den Türen und soweit möglich (Türwappen) rundum. Oder der verloren gegangenee Webadresse...


    PS: erkennt jem., was für eine Warnanlage das im Hintergrund stehende HLF n.B. hat, die vorderen sind ja Hänsch DBS 4000.

    Wie ich hörte, übernehmen die betr. BerF ihre neuen Fahreuge wohl zum nächsten Monatswechel.
    Interessant wäre, ob die auch nach dem neuen Muster beklebt sind, also kaum noch gelb, dafür Feuerwehr, www... und Notruf 112 in sibler reflektierend - also wie der neue A-DI Tiguan.