Beiträge von Michael Wiedenbach

    Das Fahrzeug W-224 wurde 1972 für die FF. Nächstebreck ( Florian Wuppertal 22/41-01 ) beschafft und zu einem späterem Zeitpunkt dem Löschzug Umweltschutz zugeteilt und 1998 an die DB Bahnfeuerwehr Wuppertal verkauft.


    Habe einen Feuerwehrkollegen soeben angeschrieben, der auch heute noch bei der DB Signalwerkstatt in Wuppertal-Vohwinkel abeitet. Vielleicht meldet er sich hier im Forum.


    Werde nächste Woche mich mal zu dem Autohändler aufmachen um das Fahrzeug zu fotografieren.


    Grüße aus dem Tal


    Michael

    [ Bei welcher BF ist das denn nicht üblich?


    Ich habe ja auch nur insbesondere auf die FF hingewiesen.Wenn Deine Antwort schneller gewesen wäre hätte ich mir meine Ausführungen sparen können.


    Ob das auch bei allen Berufsfeuerwehren so gehandhabt wird ??

    GW-MESS


    Der GW MESS ist im weitesten Sinne auch ein GW-Atemschutz. Es hat weitere PA, Reserveflaschen,Vollschutzanzüge ,Stromgenerator, Windmessanlage, Dekon-Zelt und Wärmebildkamera mit Bildübertragung an Bord.
    Es ist in Wuppertal üblich die Geräte auch insbesondere für die FF direkt vor Ort zu tauschen. Gleichzeitig übernimmt der Fahrer an der Einsatzstelle die Funktion des Atemschutzüberwachers. Die bisdahin damit betrauten Kollegen werden dann von dieser Aufabe freigestellt.



    Gruß aus Wuppertal

    Funkkenner FF Neufelderkoog (HEI)


    Aus dem fernen Wuppertal kommt die Lösung:


    Funkrufname ist 29/47-01.


    Melde dich bitte mal per E Mail bei mir, habe den Bereich Dithmarschen hinsichtlich Rufnamen vollständig vorliegen.


    Würde mich über die Übersendung der Bilder freuen.


    Gruß Michael

    Habe gestern Abend im Rahmen einer Übung eine Werksbesichtigung auf der Wache 1 durchgeführt.
    Z.Zt fährt ein Actros im ersten Abmarsch als 1/46-01. Der neue MAN steht in der rückwärtigen Halle ohne Funkhörer.
    Die alten LF 24 MB haben auf dem Funkhörer folgende Funkrufnamen
    1. W-266 ( 01/46-03)
    2. W 6112 ( 02/46-03 )
    3. W-6122 steht auf dem Hof zum Verkauf.


    Zu den ehemaligen NEF ( Audi ) ist zu sagen, das 2 als Reserve NEF vorgehalten werden und beim dritten (W-6503 )der Schriftzug Notarzt entfernt wurde und dieser als Fahrzeug der KFZ Werkstatt genutzt wird.Somit ist die Änderung in A.D., von wem sich auch immer vorgenommen wurde, für den 01/82-01 ( W-6501 ) falsch, da dieser als Reserve NEF ( 01/82-02 oder 03 ) vorgehalten wird.



    Gruß Michael

    Dieses war mir so nicht bekannt und auch keine Absicht. Ich wollte nur Frage und Antwort voneinander trennen.
    Werde in Zukunft dieses Hinweis beachten.


    Schöne Grüße aus dem Tal der Schwebebahn


    Michael

    [quote]Original von Patrik Kalinowski
    Brüll doch net so rum... *tz*


    Den Hinweis kann ich ja überhaupt nicht verstehen. Ich glaube, ich habe hier eine korrekte Abhandlung und die Probleme geschrieben.

    Schöne nächtliche Grüße aus dem Tal ( Wuppertal )

    Michael

    Zitat

    Original von R.K.
    Zudem sind dort die alten Actros als 1/46/1 2/46/1 und 3/46/1 eingestellt, diese Fahrzeuge sind jedoch nur noch Reserve bzw. Fahrzeuge für den GAL. Sie sind im Regulären Einsatzdienst durch MAN's ersetzt worden, lediglich der 2/46/2 ist noch ein Actros. Zudem ist noch einer der alten MB 1635F paralelle als 2/46/2 eingestellt.


    Die alten Actros sind unter dem Funkrufnamen eingestellt worden, wie sie zum Zeitpunkt der Aufnahme auch gefahren sind.Neben dem 2/46-02 gibt es auch noch den 1/46-02 als Actros, da ja nur 3 neue MAN gekommen sind und dabei bleibt es auch.


    Die entsprechenden Korrekturformulare sind ausgefüllt aber als kleine Info wollte ichs doch noch kurz hier einstellen! Michael weißt du ob der alte MB 1635F überhaupt noch existiert oder ob der inzwischen verkauft worden ist ?
    Und kannst du eventuell mal nachsehen welche genaue Kennung die alten Actrose jetzt haben ?
    Danke !


    Es ist ja eine Wuppertaler Besonderheit, daß die Reservefahrzeuge auch lfd. im Regulären Löschzug auftauchen wenn die Stammfahrzeuge in der Werkstatt stehen. Es ist fast unmöglich, lfd. hier die aktuellen Funkrufnamen nachzuhalten. Ebenso bei den alten LF 24 MB 1635F, die auch noch alle 3 im Bestand sind ( W-266, W-6112, W-6122 ) Ich bin am Montag auf der Wache und werde mal die aktuellen Rufnamen auf diesen Altfahrzeugen nachsehen.

    Welche Stielblüten das Ändern der Funkufnamen treibt, kann man an diesem Fahrzeug http://galerie.bos-fahrzeuge.info/details.php?image_id=4355 sehen. Es wurde von mir unter dem Aunahmedatum als 01/82-02 ( Reserve NEF ) eingestell, unschwer vom Bild her neben einem RTW zu erkennen. Jüngst wurde das Fahrzeug einer FF. als MTF zugetelt und schon haben fleißige Wichtel ( vielleicht auch aus dem neuen Umfeld ) den Funkrufnamen ändern lassen.
    Bei den ehemaligen NEF Audis ist es so ähnlich, alle drei sind noch im Bestand der BF Wuppertal ( 2 als Reserve NEF, einer als Werkstattwagen ) und schon steht hinter einem, das er A.D. ist.
    Die PKW`s, die bisher unter 01/08-xxx gelaufen sind, wurden vor zwei Monaten umbenannt in 01/18-xxx. Der 01/08-04 ist im Ordner so eingestellt, es wäre ja fatal wenn man jetzt hergehen würde und diese Fahrzeuge auch alle hier umbenennen würde.
    Es ist in der Tat ein schwieriges Unterfangen, die Fahrzeuge mit Funkrufnamen richtig darzustellen denn auch ich sehe, daß Außenstehende sich verwundert die Augen reiben, daß dergleiche Funkrufname bei mehreren noch aktuellen Fahrzeugen auftauchen.

    Vielleicht kann sich mal der zuständige Admi mit mir in Verbindung setzen um hier eine Lösung zu finden, auch was die nachträglichen Umbenennungen anbelangt.

    Bei weiteren Fragen bitte PN an mich.


    Michael

    Zitat

    Der Gw-San des ASB wird nicht nur durch den ASB sondern auch durch den LZ 22 (Nächstebreck) der FF Wuppertal besetzt. Bedeutet das das Fahrzeug bei nem Alarm eine gemischte besatzung eventuell hatt oder eben nur FF oder ASB Besatzung hatt je nachdem wer zu erst da ist. Stationiert ist das Fahrzeug in der ASB Unterkunft und hatt auch nen Funkkenner des ASB, die FF hatt aber die nötigen Schlüßel.


    Die Sache hat folgenden Hintergrund: Der ASB ist am Tage nicht in der Lage, das Fahrzeug schnell aus der Unterkunft zu holen, diese liegt in der Nähe des Gerätehauses des LZ 22. Es ist so vorgesehen,daß bei Alarm das Fahrzeug mit einem Fahrer der Feuerwehr besetzt wird und dieses innerhalb der Stadt Wuppertal zur Einsatzstelle gebracht werden wo dann die Helfer des ASB hinzukommen. Nachts wird das Fahrzeug vom ASB ab Unterkunft selbst besetzt.