Beiträge von 14/44/4

    @Kloeter-Hannes, die Frage ist, ob das Problem mit n.B.-HLF wirklich gelöst wird. Das Problem war doch die Länge des Fahrzeuges, oder? Die SK haben eine LüA mit aufgeprotzter Haspel von 8.100 mm (+700 mm). Die Haspel bei einem Scania-HLF (und das müssen wir ja zum Vergleich heranziehen) macht sogar +900 mm aus. Wenn ich DAS auf unser n.B.-KatS raufrechne, komme ich bei 8.400 mm an - immer noch kürzer als der Scania, aber länger als der SK. Passt das dann trotzdem?


    LF 16/12 SK (ohne/mit): 7.400 / 8.100
    HLF Scania (ohne/mit): 7.700 / 8.600
    LF KatS n.B (ohne/kalkuliert): 7.500 / 8.400

    Wäre ja ein glanzvoller Abgang. André ist sicherlich nicht mit jedem gut Freund und absolut ein Mensch mit Ecken und Kanten - aber man kann ihm keinesfalls nachsagen, dass er sich nicht für seine FFen eingesetzt hat. Technisch haben wir in meinen Augen im letzten Jahrzehnt bei den Hamburger FFen äußerst passabel zugelegt.

    Tja... momentan schweigen die Quellen. Der letzte Stand war, dass die Bücher bei Magirus voll sind und man deshalb erst später zu den Fahrzeugen kommt. Gerüchteweise hörte ich aber davon, dass die drei HLF für die BF wohl zuerst gebaut werden sollen. @Heiner Lahmann, weißt Du da mehr?

    Jaja... die guten alten Zeiten mit dem C-Dienst. Ich würde auch das einheitliche Funkrufnamenmodell bevorzugen. Die Stilblüten aus Hamburg und Düsseldorf sind mir schon lange ein Dorn im Auge (weswegen mein Username so gewählt ist). Gerne halte ich es wie Herby Grönemeyer: "Es könnt' alles so einfach sein... ist es aber nicht".


    Neulich waren wir "on tour". Und ich weiß, man soll nichts aus dem Funkverkehr posten, aber in diesem Fall war es echt klasse und muss mal - wenngleich anonymisiert - sein (Gedächtnisprotokoll):


    Zitat

    "Florian Hamburg xx/5 von Florian Hamburg, kommen"


    (Sehr überschwänglich ausgesprochenes) "Hier Florian Hamburg xx DLK 1, kommen"
    <Lautstarkes Gelächter über Funk>
    "Ja sehr schön... Tagesanordnung gelesen. Florian Hamburg xx/5, fahren Sie..."

    Wir fanden's lustig...

    Man munkelt (ich weiß... verlässliche Aussagen sehen anders aus, sind aber wohl nur von Magirus zu bekommen), dass wohl zum Sommer hin erste Lebenszeichen aus Ulm zu vernehmen sein werden. Sie sollen alle am Stück gebaut werden. Ob sie aber auch alle am Stück ausgeliefert werden, konnte man noch nicht heraushören.

    Der Stern kommt aus der südlichsten Pfalz, das fertige Fahrzeug aus Ulm... Himmelherrgottsakramentnochmal. Und nun sag nicht, dass Wörth nicht im Süden liegt. Von Hamburg aus liegt doch so ziemlich alles im Süden - selbst ROW.

    Wie nun gehört, ist wohl auch die Frage nach dem Fahrgestelllieferanten für die 2 BF-HLF und 9 FF-HLF gelöst: sie werden unter dem Stern des Südens geboren werden. Somit ergibt sich jetzt das glückliche Bild, sich auf die guten Erfahrugen mit den LF-KatS n.B. zu besinnen und diese (wie insgeheim zumindest von mir erhofft) mit einigen notwendigen Anpassungen als HLF zu bauen. Freude schöner Götterfunke! Ich persönlich begrüße das Ergebnis der Ausschreibung und die Ausarbeitung der entsprechenden Stellen in Hamburg, und bin in freudiger Erwartung auf die baldige Niederkunft in Ulm.

    Heiner, das bezweifele ich auch nicht - wir haben ja bekanntermaßen selber einen 16er im Stall. Aber guck mal auf die Homepage von Mercedes-Benz. Das Schwerste, was ICH beim aktuellen Atego fand, war ein 15er Fahrgestell. Oder bin ich blind?

    Ich sehe beim Stern einzig und allein ein Problem im zul. GG., denn gefordert waren 16 to. (wünschenswerterweise ein 18-Tonnen-Fahrgestell abgelastet). Das bringt der Atego derzeit nicht - es geht nur bis 15 Tonnen. Und das spricht halt nicht für den Stern, obgleich ich den gut finden würde. Beim Greif ist das Problem, dass eben halt für in den Aufbau integrierte Mannschaftskabine keine Gewährleistung gegeben werden kann, sondern nur bei deren eigenen CrewCabs. Und der Löwe... tja... TGL nicht stark genug, TGM zu hoch - auch blöd.

    Wo wir gerade bei neuen Dingen sind...


    Moin erstmal. Die Ausschreibungsfrist für die neuen HLF n.B. ist ja nun ausgelaufen. Hat sich zufällig schon etwas zur Bewerberlage getan? Denn das werden ja dolle Kisten, wenn man sich an dem Lastenheft orientiert.

    Ist doch wunderbar - viel besser geht es nicht. In Schlagdistanz zum Deckel, zügig in Schnelsen und Niendorf, gute Randabdeckung. Und die Interimswache für den RTW Schnelsen ist auch nicht mehr notwendig. Passt doch. Momentan läuft es bei der Feuerwehr Hamburg.

    Beim ersten Studieren der Aussreibungsunterlagen bin ich ja regelrecht schockiert gewesen - allerdings positiver Natur! Viele Dinge, die wir aus den Wehren als Anregungen eingestreut haben, haben nun in die Ausschreibung gefunden. Man darf gespannt sein, was daraus wird. Erstmal kann ich nichts erkennen, was ich als "diskussionswürdig" erachte. Ich persönlich hätte gerne mal zwei Dinge, die komplett gegen die "Hamburger Linie" wären: CAFS und Heckwarnmarkierung. Aber das wäre auch nur "Nice-2-have" (wobei Letzteres ja durchaus noch im Rennen wäre, wenn Hamburg das in seine "Designvorlage" mit aufnimmt - bei den SLF-T hat es ja sinnvollermaßen begonnen).

    Glaube mir... auch WIR sind gebrannte Kinder. Unser Fahrzeug ist ebenfalls nachträglich - ich glaube es waren drei Tage vor der Abholung - angepasst worden. Unser Fahrzeug hat hinten eine niedrigere Dachgalerie, da trotz einer Fahrzeughöhe von drei Metern die Rundbogentore oben herum zu schnell zu sehr eng werden. Aber vielleicht ändert sich das ja in den kommenden Jahren.


    "Diffamieren" würde ich Dich nicht, aber ein Meckerer bist Du schon. Du kannst Dir natürlich Transparenz und Offenheit wünschen. Aber das kannst Du nur auf zwei Wegen wirksam beeinflussen: platziere es dort, wo man es auch entscheidend ändern kann, oder gehe selbst an den "Quell des Missstandes", und versuche es selbst zu ändern. Man kann wunderbar mit entsprechenden Stellen sprechen - das sind eigene Erfahrungswerte. Und zum Thema Spaß: wir machen das alle Freiwillig - inkl. der höchsten Führungskraft der FF. Und wenn dann wirklich permanent und konsequent ein negativer Grundton durch alles, was gemacht wird, fließt, dann finde ich das irgendwann nicht mehr spaßig, sondern nervtötend.


    Ich gehe sicherlich mit einigen Entscheidungen und Handlungsweisen der Führungskräfte nicht d'accord, aber dann kann man sich auch mal bilateral mit den entsprechenden Personen austauschen. André Wronski sagte mal, dass man die Fahrzeugbeschaffungen nicht an die große Glocke hängen möchte, weil dann einfach viel zu viele Menschen sich im unangebrachten Stil à la "Das ist jetzt aber auch Scheiße" äußern. Ich kann verstehen, wenn das auf Dauer den Spaß trübt. Viele Köche verderben einfach die Köchin.


    Als wir Ende letzten Jahres unser neues JF-Fahrzeug beschafft haben, haben wir bewusst nur sechs Personen ausgewählt, die sich um die Beschaffung kümmern, und denen ein Mandat erteilt. Sonst kommt der erste und möchte einen blauen Schaltknauf, sonst stimmt er der Beschaffung nicht zu. Der zweite will rosa Polster, sonst boykottiert er das Vorgehen... das kannst Du einfach nicht bringen - erst recht nicht bei fast 2.700 Mitgliedern mit 3.827 Meinungen.

    @Hamburger Löschknecht: Dann versuch doch mal, das genannte LF bei uns einzuparken - ich gebe Dir einen Anlauf zusätzlich, um sicher zu gehen, dass wir auch zügig eine neue Unterkunft bekommen.


    Ich kann diese permanente Unzufriedenheit nicht mehr leiden. Egal, was man macht - es wird in einer Tour nur das Schlechte gesehen. Wenn ihr alle in der FF seid, dann geht doch in den Stab 03 und bietet eure Unterstützung an.
    Was könnte man nicht alles machen?! Klar, man könnte alles sofort verkünden. Und selbst dann kommt irgendein anderer Meckerbüddel daher und meint, an etwas anderem rumzumäkeln und eigentlich positive Dinge kaputt zu reden.


    Es hält euch keiner auf, nächstes Jahr als LBF zu kandidieren und den Laden komplett auf den Kopf zu stellen und alles viel besser zu machen, als es jetzt offensichtlich ist.

    OH NEIN!!! Die ganze Aufregung war umsonst!


    *SCNR* :whistling:


    Bei allem Respekt: wir wissen nicht, wann die Mittel dafür freigegeben wurden - jetzt kommen welche, und es ist auch wieder nicht recht? Boah... das ist jetzt aber richtig übel. Finde ich nicht gut.

    Warum sollte ich das?


    Niemand steckt in der Technik, und nicht jedes Fahrzeug ist qualitativ gleich gut. Ich kann nur von unserem sagen, dass es Stand jetzt durchhalten wird, so nicht irgendwelche Dinge passieren, die als "Neckbreaker" daherkommen. Ich kann nur feststellen, dass die '98er noch um ein Weites robuster sind, als die '01er "Gurken". Ich schrieb es nur schonmal an anderer Stelle: solange die Fahrzeuge noch laufen, werden wir das Tagesgeschäft noch abbilden können - sogar besser als anderswo in Deutschland.


    Machen wir uns doch nichts vor: warum gehen denn die LF 16/12 auf MB SK so gut weg? Weil sie größtenteils nach der Auffrischung bei Ziegler in Rendsburg noch ein zweites Leben durchhalten können. Und wenn man sieht, wie sich manche Freiwillige Feuerwehren über diese abgelegten Fahrzeuge freuen... UNS geht es wirklich gut. Klar, wir müssen am Ball bleiben, dass es so bleibt. Aber zu sagen, dass alles k***e ist, weil noch nicht ganz klar ist, wann und wie das weitergeht - nein. Über die Brücke gehe ich nicht.

    Warum wird denn jetzt immer so auf den LF rumgehackt, als wenn sie gleich auseinanderbrechen? Bei allem Respekt... bei unserem nB bricht erstmal nichts. Er hat an den beiden hinteren Türen zwei kleinere Roststellen, aber dann war es das auch. Ansonsten hat er ein paar kosmetische Behandlungen bekommen, am Rahmen wurden Stellen bearbeitet, bevor diese kritisch wurden. Das verstehe ich nicht, warum nun jeder hier meint, Druck aussprechen zu müssen.


    Na klar... ich mag auch gerne das Neueste und Beste im Stall haben. Aber das muss auch jemand bezahlen. Und so es denn noch geht, muss man sich auch mal in Geduld üben. Die nB werden in diesem Jahr 20. Lasst uns doch erstmal gucken,wie das weitergeht. Wenn nun die LF reihenweise nach wirklich ausfallen sollten - und zwar mit seriösen Schäden und nicht mit heraufbeschworenen Macken - dann müsste man sicherlich mal etwas sagen und tun. Aber so?