Beiträge von kurvenfahrer

    Zitat

    Original von EMT-P
    Ist da eventuell jemand frustriert, dass die Malteser die Werksrettung verloren haben? ...


    So ist das nun mal in der entkoppelten Welt, der sagenhaften Vier: ASB, DRK/BRK, JUH und MHD. Alles andere ist nicht wert, beachtet zu werden, unfähig, unterirdisch, unqualifiziert ...
    Umso mehr freuts mich, wenn ab und an die "Etablierten" mal die Gesetzte des Marktes spüren.

    Die Edith will noch was sagen:


    Die in der Beschreibung erwähnte Firma Boddenberg ist der Vorgänger von Fahrtec, zwei Boddenbergs sitzten auch noch in der Geschäftsführung.

    Zitat

    Original von Krankenwagenfahrer
    ... Ich tippe also eher auf eine Unterscheidung nach den Abmessungen...


    Jep. Wobei niemand so recht weiß, ob die Maße durchgehen eingehalten werden müssen oder nicht. So ist zum Beispiel unterm Deckencenter keine volle Stehhöhe und auch der Matratzenschrank im hinteren Teil des Koffers erlaubt nicht die volle geforderte Breite.


    Zum KOnzept des T5-Koffer such mal ein wenig im Forum, dazu gabs kürzlich noch einen Thread.


    Robert

    In Köln hätte der verloren :-))


    Aber da fällt mir ein Witz ein:


    Berufsberatung auf dem Arbeitsamt.
    Ein Schwuler wird gefragt: "Was möchten Sie denn werden?"
    Antwortet dieser: "Am liebsten Krankenwagenfahrer. Da kriegt man hinten einen reingeschoben, und dann geht's mit Tatü Tata durch die Stadt!"


    GARD ist aber als Teil des Rettungsdienstes noch klar zu erkennen. Das Rosa/Violett halte ich doch für die falsche Wahl.
    Seitdem wir in hier in Köln das Singnalrot in schönen Schwüngen aufs Auto kleben, spricht man auch mehr über unsere Kisten - und man erkennt sie besser als mit Kopf- und Bauchbinde auf elfenbeinfarbendem Grund.

    Die grünen Fahrzeuge gehören zu der Series I des Discovery (89-97), die grün/weißen sind Fahrzeuge der Series IIa (97-03). WAS hat glaube ich erst nach der Jahrtausendwende mit dem Ausbau von Polizeifahrzeugen begonnen.

    Ich stimme dir ja durchaus zu, das ein NEF nicht schneller an der Einsatzstelle sein muß als der RTW. Ein NEF muß aber längere Strecken fahren, um seine Einsatzstelle zu erreichen - von daher ist ein dynamischeres Auto vorzuziehen.


    Und was die Dichte an VW- und MB-Fahrzeugen angeht: wir leben hier in Deutschland, in einem vom Image und Vorurteilen geplagten Land. Da wird natürlich nur deutsche Wert(?)arbeit gekauft.
    In den Ländern rund um Deutschland siehst anders aus. Die Franzosen und Italiener fahren natürlich auch ihre eigenen Fabrikate. Aber wie sieht es in Ländern aus, die keine eigene Fahrzeugproduktion haben und auch keine Verbundenheit zum Nachbarland (Nordösterreich, Ostbelgien und Ostniederlande zu Deutschland)? Die fahren munter, was der Markt hergibt. Die Briten zum Beispiel setzten neben MB auf Iveco.
    Und woran man sehr gut zuverlässige Fahrzeuge erkennen kann, ist der DPD. Neben MB stehen dort Fiat und Iveco aufm Hof - und da kann mir keiner erzählen, das die Fahrzeuge geschont werden.


    Die deutschen Produkte mögen ja bei weitem nicht schlecht sein, aber sie sind auch schon lange nicht mehr das, was sie mal waren. Die Konkurrenz hält bei objektiver Betrachtung gut mit oder liegt sogar vor. Beispiel: der alte Ducato hat trotz hintere Trommelbremsen ein besseres Bremsverhalten als der alte Sprinter. Und wieso kauft Mercedes demnächst Motoren bei Iveco ein? Wohl kaum, weil sie so schlecht sind ...
    Also vielleicht mal nicht immer alles durch die rosarote Brille sehen.

    An deiner These mit den Eintreffzeiten ist aber ein Haken: es gibt mehr RTW als NEF, in Berlin kommen auf durchschnittlich 79 RTW 19 NEF/NAW. Sicherlich kommt eine RTW-Besatzung auch gut ohne il dottore aus, aber darum gings ja nicht :zwinker:


    Zitat

    Original von y903211
    ... Will man zuverlässige Fahrzeuge dann doch Dailys und keine mit dem Stern ...


    Jau, spitze der Mann! Der bekommt gleich mal ein Bier [Blockierte Grafik: http://www.alfisti.net/alfa-forum/images/smilies/party/!prostbier!.gif]

    Du weißt schon, das du Preisabschläge von um die 40% für Fahrzeuge des Rettungsdienstes/Feuerwehr einrechnen mußt? Der Sprinter hingegen ist hier ein Ausnahme. Da ja jeder meint, es gäb nix besseres als den Stern, muß der auch nicht so stark subventioniert werden.

    Schön und gut. Aber zu glauben, das ein Sprinter eine bessere Bremsleistung aufbaut als ein T5 oder Viano, halte ich für fraglich.
    Bei VW bzw. Audi ist es durchaus möglich, vom Werk nachrüsten zu lassen. So fahren schon einige NEF-A6 mit der dicken Bremse des Touareg V10TDI rum. Bei Mercedes bietet AMG zum Beispiel für Ottonormalverbraucher ein Bremsen-Kit für den Viano an. Überall gibts einen Weg ...

    Die Karosse wird mit den alten Stanzen des Transits hergestellt. Als Motor gibt es demnächst einen hochmodernen 3l-JTD von Iveco, der zukünftig auch im MB Vario verbaut wird.
    Wenns ins Gelände geht, sicherlich sehr gut dabei. Aber was passive und aktive Sicherheit angeht ...

    Nö, die Akkons heißen Johanniter oder Johnies.
    Da die Bereiche KTP und RTP/K-Schutz klar getrennt sind und jeder weiß, wer wo tätig ist, gibt kein Problem. Und nochmal: den Funkrufnamen Accon Köln gibts aufm BOS-Funk nicht, da würden wir Rettung Köln xx bzw. Rettung Renz xx heißen.


    Und bitte, wir sind keine HiOrg :nono: