Beiträge von Martin Sperzel

    Hallo,


    noch ein paar Anmerkungen:


    LB 30 gab es schon als Eckhauber (ich glaube, aber nur ein mal) in Frankfurt. Dann ging man auf Frontlenkerfahrgestelle über.


    Einen Frontlenker gab es in Frankfurt sogar mit einer eingebauten Pumpe, wenn ich mich richtig entsinne, mit ölhydraulischem Antrieb.


    Nachdem die Zweiachser aber ständig am obersten Gewichts- und Fahrdynamiklimit fuhren, ging man bald auf Dreiachser über.


    Manche bezeichnen den Korb der Zweiachser-LB auch schon als 4-Mann-Korb (die Korblast weiss ich leider nicht), was aber erst bei den Dreiachsern definitiv so war (360kg und Platz im Korb).


    Interessanterweise ähneln die Zweiachserkörbe denen im Hause Metz für die Telebühnen verwendeten sehr.


    Ansonsten wurden die Leiterbühnen entwickelt, um einfach eine größere Korblast nutzen zu können. Auch waren die LB mit Dingen ausgestattet, die bei den "normalen" Drehleitern erst sehr viel später üblich geworden sind (Flutlicht, Korbsteuerung usw.). Die ersten DLK hatten ja einen "Baumelkorb" ohne Steuerung und auch nur 170 kg Korblast.


    Privatmeinung: Eine LB 30/5 auf dem 310er Magirus macht immer wieder Spass, das Ding ist aus einem vollen Brocken Stahl gefeilt, die bringt (fast) nichts in Verlegenheit. Mit tut es schon leid, wenn sie auf meiner Dienststelle demnächst von einem schnöden TM ersetzt wird.


    Viele Grüße
    Martin

    ...auf jeden Fall.


    Was Du für "Fehler" gefunden zu haben glaubst, kann ich leider nicht erkennen, dafür sind die Markierungen zu klein.


    Ich kann nur versichern, dass das Foto nicht gefälscht ist, unser MTF wurde besprüht.


    Wer das Fahrzeug mal wirklich aus der Nähe betrachtet, findet auch heute noch hellblauen Sprühnebel, der übersehen wurde. Vielleicht kann ich die Stelle sogar fotografieren.


    Viele Grüße
    Martin

    Hallo an alle,


    da doch Interesse besteht, hier mal der "farbliche Ablauf" des MTF:
    2001 Lieferung in weiss, danach Ausbau bei Magirus/BTG
    2001 Folienbeklebung RAL 3026
    2005 Graffitti
    2005 Entfernung der Folien und Lackierung in RAL 3024


    In 2001 wurden zwei nahezu vollkommen baugleiche MTF für Gelnhausen-Hailer und Gelnhausen-Meerholz beschafft. Wir wollten die Folienbeklebung mal ausprobieren.
    Unser "Bekleber" hatte nur leider noch nie ein Komplettfahrzeug beklebt, was sich auch nach wenigen Jahren mit gewissen Ablösungserscheinungen zeigte. Das Meerholzer Fahrzeug, das als zweites gemacht wurde, sieht da schon viel besser aus.
    Als dann die "Berliner Verschönerung" kam, stand fest, dass die Folie sowieso nicht mehr zu retten ist.
    Da traten dann die Foliengegner unserer Feuerwehr auf den Plan, überzeugten und schwupps, wurde der Wagen lackiert.
    Durch ein freundliches Entgegenkommen unserer Lackierei hat das übrigens nicht mehr als eine Beklebung gekostet.


    Die Meerholzer Kameraden sind noch ein Stück weiter gegangen; hier stand noch die Beschaffung eines Anhängers für allgemeine Transporte an. Dieser wurde als Kasten in weiss gekauft und exakt im Design des MTFs beklebt. Sieht super aus. Ich sehe zu, dass ich ein Foto von dem "Zug" besorgen kann.


    Viele Grüße an alle und offen für weitere Fragen
    Martin

    Hallo,


    ich hätte da mal ne Frage zu der Eingabe-Matrix der Funkrufnamen:
    ich weiß nicht, ob das Problem in anderen Bundesländern auch auftritt, oder ob wir Hessen die einzigen sind.


    Unsere Funkrufnamen wurden seinerzeit bei der Einführung des FMS auf ein FMS-taugliches Format umgestellt (benutzt aber nicht jeder Landkreis so, manche blieben beim Funken auch bei der altbekannten Form "Florian Gemeinde-Ortsteil Fahrzeug).


    Nun ist unser Landkreis nicht gerade klein, womit sich die 155 Feuerwehren nicht mit nur einer Kreiskennziffer darstellen lassen.


    Kurz gesagt, es gibt bei uns
    6 7 50 21 19, das wäre ein MTF der Feuerwehr Windecken (Nidderau 21/19);
    6 7 51 21 19, das wäre ein MTF der Feuerwehr Hailer (Gelnhausen 121/19) und auch
    6 7 52 21 19, das wäre ein MTF der Feuerwehr Unterreichenbach (Birstein 221/19).


    Wie kann ich also die richtigen Funkrufnamen in die hier vorgegebene Matrix reinpressen? Nur 21/19 reicht halt nicht...


    Ach ja, ich bin neu hier und bitte deshalb erforderlichenfalls um etwas Nachsicht und dann Aufklärung.


    Viele Grüße
    Martin