Beiträge von Basulke


    Und type-1 ambulance hat als Einziger erkannt, worauf ich hinaus will. Offenbar ist er wohl auch der Einzige, der sich wirklich mit diesem Thema beschäftigt hat.
    Aber es ist natürlich viel einfacher in das Horn "...Ambulance Packages sind toll" zu blasen, auch wenn man keine Ahnung davon hat was es beinhaltet und auf welcher Basis dies erstellt wird.


    Na ja, aber Hauptsache man kann was schreiben. Irgendwas...

    Du willst doch aber nicht mit diesem einen(!) Ereignis (Wahrscheinlich noch vom Hörensagen???) eine allumfassende positive Meinung über amerikanische Einsatzfahrzeuge zementieren?


    Und was ist denn nun in diesen Packages enthalten? Also ich als Autokäufer geh davon aus, daß, wenn ich ein Auto bestelle, diese Fahrzeug dann auch hält, ohne, daß ich da noch extra was bestellen muss.
    Ich mein damit auch nicht 3.5t Sprinter mit Kofferaufbau, da brauchen wir gar nicht drüber reden...
    Du kannst ein Sprinterfahrgestell mit bis zu 3 Tonnen belasten. Das sollte für einen Koffer samt Inhalt locker reichen. Der dürfte gewichtsmäßig bei 1.5t liegen.
    Die Fahrzeugkomponenten sind aber für bis zu 5t ausgelegt. Da muss ich nichts wegen einer Verstärkung nachfordern.
    Und es gibt Sprinter, die fahren jeden Tag mit voller Zuladung ohne Spezialgetriebe und Sonderbremse über Deutschlands Strassen (Stichwort Paketdienst). Das ist sicherlich eine höhere Belastung beim Bremsen und Anfahren, als es ein RTW bietet.


    Die "relative" Problemlosigkeit der Sprinter im Rettungsdienst zeigt ja auch ganz gut, daß es offensichtlich auch ohne "Spezialgetriebe" geht.
    Das "Bezahler" der RTW´s aber andere Prioritäten in diesem Bereich haben steht auf einem anderen Blatt...


    Für mich haben die erweiterten "Ambulance Packages" keinen nachvollziehbaren Sinn, weil da Sachen angeboten werden,
    a. die ich vielleicht gar nicht will
    b. bei denen ich im Vorfeld davon ausgehe, daß die im Fahrzeug schon für die Belastung ausgelegt sind.


    Diese umfangreiche Bevormundung des Käufers wäre hier gar nicht umsetzbar. Auch der Punkt, daß man einen "normalen" Transporter nicht als Ambulance einsetzen kann, weil der die Package nicht hat und deswegen die Garantie verfällt, lässt mich eher an der Qualität amerikanischer Fahrzeuge zweifeln, als daß ich mich über die ach so tollen Goodies freuen kann.


    Im übrigen würde ich von dem satten Klang einer schliessenden Koffertür nicht auf die passive Sicherheit des Aufbaus schliessen.
    Geb ich bei Google nur mal "Crash Ambulance" ein, dann sehen die Fahrzeuge genauso aus, wie die Unfallfahrzeuge hier.
    Das ist sicherlich keine fundierte Basis für einen Vergleich, aber leider gibt es ja nirgends Fakten zu diesem Thema. Oder doch?
    Und da man auch in Amerika nicht zaubern kann, werden die Aufbauten dort sicherlich ähnlich gemacht sein, wie in Deutschland. Mit allen Vorteilen(???) und Nachteilen.
    Wenn ich mir z.B. diesen traurigen Beitrag anschaue: http://www.cdc.gov/niosh/fire/reports/face200512.html (Hab nur mal kurz überflogen...)
    Dann schein ich so unrecht gar nicht zu haben. Die Ambulance ist mit 30-35mp/h (35mp/h = 56km/h) in den Baum geknallt. Ich behaupte mal, ein Koffer aus hiesigen Gefilden würde nicht schlechter oder besser aussehen.


    Also Dein Faible für amerikanische Autos in allen Ehren, aber nicht alles ist Gold, nur weil es aus dem gelobten Land kommt.

    Vielleicht hilft ja auch ein vernünftiges Fahren mit Sondersignalen? Man muss nicht mit 100km/h durch die Stadt heizen, man kann auch an roten Ampel anhalten und sich dann in den Kreuzungsbereich hineintasten, man kann am Fußgängerüberweg auch langsam fahren, Bremsbereitschaft beim Überholen von stehenden Fahrzeugen kann nicht schaden usw. usf.
    Solang es noch Mitarbeiter bei Rettungsdienst / Feuerwehr / Polizei etc. gibt, die das Nutzen von Sondersignalanlagen als Freifahrtschein betrachten, kann die SoSi Anlage so laut und bunt sein wie sie will, es wird immer wieder zu Personenschäden kommen. Da fehlt dann eindeutig die geistige Reife der Leute auf dem Einsatzmittel, das Gefahrenpotential, welches man selber darstellt, richtig einzuschätzen.
    Und solange es hier noch Forenuser gibt, die so richtig stolz darauf sind, daß sie Unfälle bei anderen Verkehrsteilnehmern während einer Einsatzfahrt provoziert haben, gibt es noch riesige Verbesserungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Vielleicht sollte man da als erstes ansetzen...

    Wenn Springlicht nach den Regeln der STVZo nicht zulässig sind, dann nützt die Eintragung auch nichts. Die Springlichter sind dann immer noch nicht zulässig.
    Das Fahrzeug wäre dann ohne ABE unterwegs, mit allen nachfolgenden Konsequenzen...

    Zitat

    Original von y903211
    Herzlichen Glückwunsch. Dies ist auch bei anderen Anlagen so, sei es Hänsch, Federal Signal oder sonstigen. Aber ich bezweifel das du zum Wechsel von Stadt auf Yelp kurz aussteigst und den Deckel abschraubst um am Poti zu drehen. Folglich muß es über das Bedienteil gesteuert werden. Und da die Ansteuerung eben nur die jeweilige Tonfolge zulässt muß der Chip umprogrammiert werden. Sprich du kannst Stadt/Land schalten oder wenn jemand neckisch auf US umstellt Wail/Yelp aber nicht Stadt/Land/Yelp. Das erfodert eben eine neue Programmierung die dir kein Hersteller umsonst machst weil du mit treuem Dackelblick den Verkäufer nett anschaust. Sonst hätt ichs nicht gesagt :zwinker:


    Ah ja. Also:
    Zuerst wird bei der Einführung des YELP oder was auch immer Signals von Deiner Seite aus mit der Kostenfrage im Vergleich zur Kompressoranlage(!) argumentiert. Und jetzt sind wir schon bei der Stadt/Land Schaltung. Interessante Argumentationslogik...
    Ich geh mal stark davon aus, daß bei einer Einführung des YELP oder was auch immer Signals die Stadt/Land Schaltung mit samt der herkömmlichen Tonfolge verschwinden wird.
    Denn sonst würde es sich um nicht um eine Einführung, sondern um eine Ergänzung der momentanen Tonfolge handeln.
    Da aber EU weit diverse Tonfolgen gebräuchlich sind, aber alles offensichtlich ja vereinheitlicht werden soll, wird es wohl keine Ergänzung der deutschen Tonfolge geben, sondern diese dann sicherlich durch die Einführung neuer und einheitlicher Tonfolgen ersetzt.
    Insofern wird das umstellen am Dach nur einmal erfolgen, nämlich dann, wenn die neue Tonfolge (YELP oder was auch immer) verbindlich ist.


    Wann und ob das auch immer passieren soll...

    Zitat

    Original von y903211
    Bei der Polizei und Co hat Yelp oder ähnliches deshalb den Vorzug erhalten weil es billig ist. Yelp wird auf dem Chip einprogrammiert und kann vom normalen Sondersignalverstärker abgenudelt werden.


    Bei Pintsch Bamag sind z.B. jetzt schon diverse Tonfolgen auf den Warnanlagen hinterlegt. Da brauch man nur mal den Deckel abbauen und kann mittels Schraubendreher die gewünschte Tonfolge einstellen. U.a. WAIL, YELP, PEAK, HI-LO, AIRHORN, dazu die gängigen Sondersignale für D, F, I, NL, AU.
    Eine Kostenfrage wird es damit wohl kaum sein.
    So hatte es Icsunonove wohl gemeint...
    Kompressoranlagen sind ja, u.a.auch im Rettungsdienst (wg. Kosten, Aufwand und Platzbedarf), kaum als Standard anzusehen.

    Zitat

    Original von Tomamos
    Aber auch die Jugendlichen sind meiner Meinung nach nicht ganz unschuldig; hätten sie sich privat bei sich Zuhause getroffen, hätte der 16-Jährige währscheinlich nicht sterben müssen.


    Ist klar. Der Betrunkene hätte genausogut auch nicht trinken müssen und nicht Auto fahren müssen, aber die Jugendlichen sind schuld. Bißchen Realitätsfremd eine solche Aussage und absolut unpassend, oder?


    Und hätte man sich den verlinkten Artikel auch mal durchgelesen, dann hätte man eventuell auch erkannt, daß die Jugendlichen zu Fuß von einem Fest auf dem Weg nach Hause waren. Aber na ja...


    Zitat

    Was aber noch ein riesiges Ärgernis für die Polizei ist: das Fahrzeug wurde wenige Wochen vorher angeschaft, war quasi nagelneu.


    Das ist natürlich total ärgerlich. Aber ein bisschen selbst Schuld sind die Polizisten ja auch, die hätten ja bei sich zu Hause kontrollieren können. Na Gott sei Dank gibts ja ne Versicherung die den Schaden übernimmt...


    Au weia, welchen Blick auf die Welt muss man haben, um einen solchen Text zu verfassen??? [Blockierte Grafik: http://freenet-homepage.de/484/242/kotz.gif]