Beiträge von Tobias Voss

    Mahlzeit,


    die Balken müssten alle mit der Stadt-Land-Schaltung ausgestattet sein ... Teile der älteren RTK3-Boxen sind auch ohne die Umschaltung ausgeliefert worden.


    Viele Grüße
    Tobias

    Hmm ...


    seit etwa 6 Wochen stolzer Besitzer einer Canon EOS 400 D mit verschiedensten Objektiven ...

    • 18 - 55 mm (KIT-Objektiv)
    • 55 - 200 mm USD (KIT-Objektiv)
    • 28 - 90 mm USM (Restbestand aus analoger Zeitrechnung)
    • 75 - 300 mm USM (Restbestand aus analoger Zeitrechnung)


    Dazu kommen dann mittlerweile 3 Speicherkarten (SanDisk Ultra) mit jeweils 2 GB Größe sowie noch zwei 1 GB Karten ...


    Mittlerweile arbeite ich standardmäßig immer mit der Kombination von RAW und JPG ... sicher ist sicher ;) ... auch wenn dann nur rund 140 Bilder auf eine Karte gehen ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist ...


    Mittlerweile nutze ich auch die digitale SLR und bin damit ganz zufrieden. Dadurch, dass ich bereits die Canon EOS-30 (analog) hatte und mir die EOS 400 D gekauft habe, kann ich alle Objektive weiter nutzen ...


    Für die meisten Aufnahme-Situationen ist sogar nur noch ein Objektiv erforderlich ... nur für die weitwinkligeren Aufnahmebereiche muss ich entweder zum (qualitativ nicht guten) KIT-Objektiv greifen oder mir doch mal was richtiges kaufen ...


    Für den Telebereich bin ich jedoch (dank des Crop-Faktors von 1,6) ganz gut ausgestattet ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Unter I-Viwe gibt es die Funktion "Bildgröße" ... wenn man diese Funktion nutzt, wird auch das Bild entsprechend verkleinert.


    Allerdings muss danach gespeichert werden ...


    Viele Grüße
    Tobias

    :mist:


    Manchmal sollte man erst im Forum stöbern, bevor man etwas selbst macht ...


    Ich hatte mir vor etwa zwei Wochen auch einen Bogen erstellt, der aber anders aufgebaut ist, weil der ggf. auch als Word-Dokument weiter genutzt werden soll (Datenbank-Erstellung) ...


    Mal schauen, wie ich mit meinem Exemplar klar komme ;)


    Viele Grüße
    Tobias

    Hej Brian,


    grundsätzlich muss das Bild natürlich im direkten Format beschnitten sein, wie das Labor dann ausbelichtet ... die Größen für 20x30 cm variieren zwischen 21x29,7 cm (DinA4) und 20x30,5 cm.


    Im Zweifel einfach mal bei dem favorisierten Labor nachfragen.


    Ich habe mich mittlerweile auf en Labor festgelegt und bearbeite sämtliche Bilder so, dass das auch richtig ausgedruckt wird.


    Bedenke bitte auch, dass jede Maschine etwa 3 % vom Bild abschneidet, soll ein Text in einem z. B. weißen Rahmen stehen, so muss das entsprechend angepasst und die Bildfläche entsprechend erweitert werden. Der äußerste Rahmen sollte übrigens dann nicht weiß sein, weil die Maschinen das auch wiederum oft nicht erkennen.


    Weitere Fragen / Antworten? Schreibe mir einfach eine Mail ... ich habe zumindest für mein Labor mir mal die Daten Pixelgenau aufgeschrieben ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Ausserdem ...


    bedenkt doch auch mal, dass für viele rettungsdienstlichen Erstversorgungen für eine vernünftige Durchführung zwei Personen erforderlich sind ...


    Lieber eine vernünftige Basisversorgung gemacht, als sich mit rettungsdienstlichen Maßnahmen befasst, die dem Patienten trotzdem nicht geholfen haben ...


    Wenn ich mir da manche Neulinge anschaue ... da wundert es mich, dass die Hose nicht in den Knien hängt, so viel ist da an den Gürtel gehängt worden ... Ich bin ja manchmal schon froh, wenn ich einen Kugelschreiber finde ;)


    Viele Grüße
    Tobias

    Hej Mischa,


    Zitat

    Original von 14/44/4
    Du hast da wohl etwas falsch verstanden. Uns ging es nicht unbedingt um Probleme, die es geben kann, sondern viel mehr um die Sinnhaftigkeit. Die haben wir angezweifelt - nicht mehr.


    hmm, mag sein, auf der Arbeit sollte man sich nicht zu privaten Sachen hinreissen lassen ;)


    Trotzallem kann es schon Sinn machen, ein FW-Fahrzeug auch zusätzlich mit gelben Kennleuchten auszustatten ... Mir ist zum Beispiel hier in Düsseldorf aufgefallen, das mindestens der Kran auch orangene Lichter auf dem Dach hat und diese auch nutzt.


    Jedoch gebe ich allen Recht und sage, auf allen Fahrzeugen halte ich das für sinnlos ...


    Zitat

    Original von Pamp
    Acidboy: jeder bremst bei einem Unfall herunter, bzw. wenn er blaue lichter blinken sieht. Klar wird um das Fahrzeug herumgefahren, allerdings mit erheblich geringerer Geschwindigkeit (meistens).


    Na ja ... ich erinnere mich noch recht gut an einen RTW-Dienst vor diversen Jahren, wo trotz eingeschalteten und (wegen vollzogener Dämmerung) gut sichtbaren Blaulichtern, Schrott auf der Straße es irgendwie keinen so richtig Interessiert hatte, was da los war ... zumindest wurde das Tempo immer erst reduziert, nach dem die Unfallstelle vorbei war ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Nabend,


    ich kenne es so, dass Fahrzeuge des KatS immer zwei Funktufnamen haben ...


    Einmal den offiziellen KATER-Rufnamen des (meist portablen) Funkgerätes und für normale Einsätze /nutzung den Funktufnamen der HiOrg gemäß des gültigen Furnkrufnamen-Kataloges ...


    Das macht meines Erachtens auch Sinn, weil die Fahrzeuge ja nicht zur Einheit, sondern dem Kreis / Land / Bund gehören ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Zitat

    Original von LarsHH
    Aufgebrachte Fragen waren etwa die Anordnung der Pressis


    Sicherlich eine eher suboptimale Anbringung ... aber ich entsinne mich an einen KTW vom Typ Hoch-Lang, wo man mehr auf die Optik, als auf die Sicherheit geachtet hatte und dieses Fahrzeug mit einem flachen Kranefeld-Balken (Einzelblitztechnik) und irgendwelchen ganz leisen Elektrohörnern HINTER der Stoßstange ausgestattet hatte ... zu hören (und zu sehen) war das Auto eigentlich nie ;)


    Zitat

    Original von LarsHH
    der Sinn des Pferdeanhängers (schon klar, Pferdetransport, der einsatztaktische Sinn beim DRK...)


    Auch im DRK gibt es, wie in den anderen HiOrgs teilweise auch, eigene Reiterstaffeln, die zum Beispiel bei großen Veranstaltungen im Gelände oder aber auch bei Suchen eingesetzt werden können ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Nabend,


    grundsätzlich kann doch jedes Fahrzeug so ausgerüstet werden,wie es die Wehrführung, die Gemeinde oder die HiOrg es möchte und bezahlen kann.


    Ich bezweifel, dass es für eine HiOrg größere Probleme geben wird,wenn diese zusätzlich zu den Blaulichtern auch gelbe Lichter zur Absicherung auf die Fahrzeuge bauen wollen.


    Grundsätzlich finde ich diese Art der Warmeinrichtung nicht verkehrt, gerade wenn es sich um Fahrzeuge handelt, die regelmäßig auch auf Autobahnen oder Bundesstraßen zur Absichrung eingesetzt werden sollen.


    Ob ein "Billig-Triblitz" wirklich besser ist, wage ich einfach mal zu bezweifeln, besonders, wenn der mal kaputt gegangen ist ... wobei, Hänsch da auch nicht unbedingt besser ist :-))


    Viele Grüße
    Tobias

    Nabend zusammen ...


    ich kann einerseits verstehen, dass so eine Neubeschaffung die Frage aufwirft, warum es so teuer sein muss .... aber, gutes Gerät ist nun einmal nicht umsonst zu bekommen und für den Anschaffungspreis wird der LKW mit Sicherheit einige Jahre (vieleicht auch Jahrzehnte) halten und eingesetzt werden.


    Die Nutzung alter Bundeswehrfahrzeuge war sicherlich eine gute und kostengünstige Übergangslösung, aber immerhin darf man nicht vergessen, dass diese bei der BW ausgemustert und damit am Ende ihres BW-Lebens gestanden haben.


    Mir persönlich scheint es jedoch auch so, dass Florian mit der Ausstattung seiner eigenen Feuerwehr nicht zu frieden ist und so etwas "eifersüchtig" auf diese Neubeschaffung ist.


    Grundsätzlich kann ich dazu nur sagen, es gibt halt Gemeinden, die Geld in ihre Feuerwehr(en) investieren und es gibt Gemeinden wo das leider nicht der Fall ist. Ist man in so einer Gemeinde in der Feuerwehr aktiv, so muss man halt versuchen, die eigenen Wünsche und die der Feuerwehr entsprechend in den jeweiligen Gremien einzubringen und auch durchzusetzen. Eine Feuerwehr, die sich deutlich gegen den eigenen Bürgermeister stellt, und das am besten vor einer Wahl, wird sicher eine entsprechende Unterstützung bekommen.


    Mit dieser Aussage möchte ich übrigens nicht Florian angreifen ... wie schon gesagt, ich kann dieses Verhalten in Teilen auch verstehen.


    Viele Grüße
    Tobias

    Nabend,


    wenn dieses Gerücht der Wahrheit entspricht, haben sie sich für ein Fahrzeug entschieden, welches bei einem Unfall eine sehr hohe Gefährdung der Fußgänger hat ...


    So schafft man sich auch seine Patienten bei gleichzeitig 0 Minuten Eintreffzeit ... :down:


    Schade eigentlich ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Hallo Zusammen,


    unbestätigten Gerüchten zufolge beschafft Falck gerade auch diverse neue Fahrzeuge um sich dann an entsprechenden Ausschreibungen auch in Deutschland beteiligen zu können.


    Mal schauen, wann der erste RD-Bereich in Deutschland von Falck abgedeckt wird. Bislang haben die Privaten ja (fast) immer das nachsehen gehabt.


    Viele Grüße
    Tobias

    Zitat

    Original von tansamalaja
    Mein erste Rettungsdienst-TV-Erfahrung kann ich auf "NAW7" zurückführen, lief auf RTL und wurde trotz meiner damaligen Nachfrage nicht wiederholt... :-))

    Brian,


    die Serie NAW7 war von der ARD und spielte in Frankfurt mit dem damaligen NAW 7 ... ich glaube, der stand mal an der Uni oder dem BGU, aber da kann ich mich auch irren.


    Viele Grüße
    Tobias

    Zitat

    Original von peter83
    Moin,


    mal eine Frage weiß jemand wann die ersten MB Sprinter ´06 in Schleswig-Holstein ausgeliefert werden?

    Es ist der falsche Thread, aber trotzdem mal eine Antwort von mir ...


    Das Landesmodel SH ist so knapp finanziell kalkuliert, dass sämtliche Fahrzeuge vorerst weiter auf dem alten Sprinter 416 CDI beschafft werden. Nicht umsonst hat GSF noch mal eben fast alle Restfahrzeuge von Mercedes aufgekauft.


    Es gibt derzeit nur einen Sprinter 06 in SH und der Fährt in Rendsburg und ist ein Testfahrzeug von GSF ... allerdings soll da so gut wie nichts sinnvoll sein ...


    Viele Grüße
    Tobias

    Zitat

    Original von Hilmar
    Hallo,


    vielleicht können die vielen Administratoren / Moderatoren sich mal einigen wie sie die skandinavischen RD-Fahrzeuge nun nennen wollen.


    mfG
    Hilmar

    Hmm,


    ich denke, eine einheitliche Bezeichnung ist sehr schwierig, weil ja jedes Land die RTW anders benennt ...


    Mein Vorschlag wäre daher, dass man einfach die deutschen Bezeichnungen übernimmt, dieses dann aber einheitlich.


    Viele Grüße
    Tobias