Beiträge von Thomas Dotzler

    @ Benny:


    ist richtig, müssten eigentlich 40er sein... Was genaues ist mir nicht bekannt, ist wohl Gewohnheitssache, dass HLF in München 49 heißen und um Verwechslungen mit den vorhandenen 40ern (LF 16/12 bzw. LF 16 der FF) zu vermeiden.

    Hallo!


    Es geht um dieses TLF 16


    Ich hab die entsprechende Fachliteteratur leider gerade nicht vorliegen, aber die Angabe des Typs (MAN 635) kommt mir etwas spanisch vor.


    Meines Wissens wurden LF/TLF 16 doch üblicherweise auf 4-Tonnen-Fahrgestellen (4 t Nutzlast) aufgebaut, und nicht auf einem 6-Tonnen-Fahrgestell. Üblich war anfangs der 415 HA-LF, später nach Einführung der stärkeren 150 PS-Maschine der 450 HA-LF.


    Auch die Angabe der Besatzung 1/8 erscheint mir unwahrscheinlich.


    Sonstige Infos/Meinungen hierzu?


    Gruß
    Thomas

    Hallo!


    Anfang der 80er-Jahre ersetzte bei Magirus-Deutz (bzw. Iveco) die MK-Baureihe die sog. D-Baureihe. Bei einigen wenigen Fahrzeugen aus der Übergangszeit um 1984 wurde auf das MK-Fahrgestell noch ein alter Magirus-Aufbau gesetzt, wie er bisher für Fahrzeuge der D-Baureihe verwendet wurde. Danach folgte ein Ganzstahlaufbau, ab 1988 Aluminium-Aufbauten der ersten AluFire-Serie.


    Heißt konkret:


    LF/TLF
    1. Exot mit altem Aufbau (3 Rolläden je Seite), nur ein mir bekanntes Exemplar: FF Diemelsee-Adorf
    2. Ab 1984: Stahlaufbau mit 2 Rolläden je Seite: Beispiel
    3. Ab 1988: AluFire-Aufbau mit 2 Rolläden je Seite: Beispiel
    4. Ab 1992 (?): AluFire-Aufbau mit 2 Rolläden je Seite und tiefgezogenen Geräteräumen: Beispiel


    Rüstwagen:
    1. Exot mit altem Aufbau (4 Rolläden je Seite), nur ein mir bekanntes Exemplar: WF Flughafen München
    2. Ab 1984: Stahlaufbau mit 3 Rolläden je Seite: Beispiel
    3. Ab 1988: AluFire-Aufbau mit 3 Rolläden je Seite: Beispiel


    Nun zu meiner Frage: kennt jemand außer den zwei Exoten noch weitere Exemplare mit dieser seltenen Fahrgestell/Aufbau-Kombination?


    Danke!
    Thomas

    Hallo an alle!


    Aus aktuellem Anlass nochmal eine Bitte an euch:
    setzt bitte beim Ausfüllen der Felder Hubraum und Zulässiges Gesamtgewicht keine Punkte manuell, sondern gebt bitte einfach nur die Zahl ein, wie sie ist (z.B. 6374). Dies gilt sowohl für das Korrekturformular, als auch für neue Datensätze.


    Hintergrund:
    Die Software setzt den Punkt automatisch, händisch eingefügte Punkte frisst sie hingegen nicht. Diese manuell gesetzten Punkte führen aber dazu, dass die Suche nicht korrekt funktioniert.


    Bitte auch, da es immer noch vorkommt, keinerlei Einheiten einfügen (kg, t, ccm, cm³ etc). Hier nochmal das korrekte Eingabeformat für die technischen Daten:


    Besatzung: 1/2
    Leistung: 210/286
    Hubraum: 6374
    Zulässiges Gesamtgewicht: 15000


    Vielen Dank für eure Mithilfe!


    Gruß
    Thomas

    Ein kurzer Zwischenstand:


    Bereits überarbeitet und einsortiert sind:

    • Burgenland
    • Kärnten
    • Oberösterreich
    • Salzburg
    • Tirol
    • Vorarlberg


    Noch in Überarbeitung befinden sich:

    • Wien
    • Niederösterreich
    • Steiermark


    Bei Fragen etc. bitte gerne auch weiterhin gerne an mich...

    Hallo!


    wir sind derzeit dabei, den Ordner Österreich zu überarbeiten. Zu den Maßnahmen gehört unter anderem, dass wir analog zu anderen Nationen nun auch in Österreich Ordner auf der Landkreis-Ebene, sprich den Bezirken, einführen. Alle Neu-Uploads sollen bitte nur noch in die angelegten Ordner geschehen, der Bestand wird von uns in den nächsten Tagen/Wochen einsortiert.


    Eine weitere Maßnahme ist Vereinheitlichung des Benunnungsschemas, da sich hier in den letzten Jahren ein deutlicher Wildwuchs eingeschlichen hat.


    Wir bitten um Euer Verständnis, wenn es in dieser Umbauphase mal ein bisschen länger mit der Freischaltung/Korrekturbearbeitung in Österreich dauern sollte.


    Für Fragen stehe ich gehe zur Verfügung.


    Gruß
    Thomas

    Hallo an alle!


    danke euch mal wieder für die Mithilfe - die Fahrzeuge sind wieder in der Liste im ersten Post erwischt.


    @ Alex: dann bin ich ja mal gespannt auf deine Reportage im FM! Wo kommt denn das Atemschutzzentrum des Landkreises und der GW-AS hin? Vermutlich nicht nach Roth selber oder?


    Gruß
    Thomas


    PS: wies der Teufel will ist mir heute an der Ampel in Potsdam ein weiterer LKW begegnet, der vermutlich eindeutig aus Telekom-Beständen stammt: noch mit der weißen Bauchbinde und der kompletten Sondersignalanlage inklusive Presslufthörnern, allerdings mit gelben Hauben auf den RKLs. Kennzeichen stammte aus dem Lkr. Potsdam-Mittelmark (PM).

    Servus Alex!


    ja es handelt sich hier tatsächlich um eine Bundbeschaffung. Der Bund erwarb nach der Wiedervereinigung eine zusätzliche Serie an RW 1, um den Bedarf an Rüstwägen in den neuen Bundesländern zu decken. Die genaue Stückzahl ist mir leider nicht bekannt, einige wenige RW 1 aus dieser Serie landeten aber auch in Westdeutschland.


    Die Wahl des 8.150 FAE erklärt sich meines Wissens dadurch, dass es 1993 den 136 PS Motor nicht mehr gab, deshalb wurde der neuere und stärkere 155 PS Motor gewählt, aber da erzähl ich dir als VW-MAN-Fan vermutlich nix neues.


    Als Aufbauhersteller kamen zwei Firmen zum Zug: zum einen Lentner, hiervon haben wir immerhin ein Fahrzeug in der Galerie und das sogar aus West-Deutschland: Link. Zum anderen die von dir erwähnte Firma FUG, hiervon haben wir immerhin 13 Exemplare in der Galerie: Link. Nebenbei heißt die Firma "Fahrzeug- und Umwelttechnik GmbH Neubrandenburg" und kommt somit aus MeckPom...


    Hoffe das hilft dir weiter...


    Gruß
    Thomas


    PS: Mehr zu den VW-MAN im allgemeinen kommt per Mail, würde hier den Rahmen sprengen...

    Hallo!


    die BF München hatte ca. 2001 mal ein Kinder-NEF auf Land Rover Discovery im Dienst - lackiert in weiß, mit leuchtroten Folien beklebt und mit blauer Beschriftung - somit ein absoluter Exot im Münchner Fuhrpark. Das Fahrzeug verunfallte aber relativ bald und war somit nicht lange im Dienst.


    Nun suche ich für einen befreundeten Modellbauer Bilder von dem Fahrzeug - hat da evtl. jemand was? Der Artikel aus der Brandschutz ist mir bekannt.


    Danke!
    Thomas

    Hallo!


    da ja meines Wissens die letzten Telekom-KatS-GWs (Beispiellink) ausgemustert wurden, tauchen derzeit quer durch die Republik diese Fahrzeuge in neuer Funktion auf.


    Mich würde jetzt interessieren:
    - wie viele gab es urprünglich davon und wie waren diese verteilt/stationiert?
    - Wo sind die Fahrzeuge nach der Außerdienststellung überall gelandet?


    Liste - Update


    Bayern:
    FF Aichach
    FF Abenberg
    FF Heideck
    MHD Passau
    BRK Perlesreut
    FF Roth
    Lkr. Roth
    FF Sonnefeld


    Hamburg:
    ASB OV Hamburg Eimsbüttel


    Hessen:
    ASB Rheingau-Taunus
    DRK Rheingau-Taunus
    DRK Wiesbaden
    Kassel - Förderverein RTH 7


    Niedersachsen
    DRK KV Wesermarsch
    DRK Empelde


    Rheinland-Pfalz:
    DRK Mainz
    FF Bitburg


    Sachsen:
    FF Freiberg


    Schleswig-Holstein:
    DRK Neumünster
    BF Neumünster SEG Rettung


    Wer kennt weitere?


    Gruß
    Thomas


    Grün wird irgendwo (auch Österreich?) zur Kennzeichnung der Atemschutzüberwachung verwendet. Aber ob das "offiziell" ist, kann ich nicht sagen.


    Korrekt, auch Österreich und auch offiziell. Wobei es bei der Anbringung ziemliche Unterschiede gibt, manche Wehren führen rote bzw. grüne RKL mit Magnetfuß mit, die erst bei Bedarf aus Dach gesetzt werden, andere integrieren diese in den Heckbalken etc.


    Beispiele:
    KDO Hartberg
    KDO 3 Linz


    oder bei Interesse in der Galerie einfach mal nach "KDO" suchen...

    Hallo!


    danke euch beiden für die Info!


    Das mit München-Land hatte ich fast schon vermutet. Habe gerüchtehalber gehört, dass der ABC-Zug M-L noch dieses Jahr einen neuen GW-AS vom Freistaat erhalten soll, welcher dann als Prototyp für die Ersetzung der restlichen Fahrzeuge dienen soll... Hat da sonst jemand Infos dazu?


    Ein paar weitere GW-S müsste es denk ich aber noch geben...


    Gruß
    Thomas


    EDIT: gerade noch drei gefunden:
    Dillingen/Donau
    Landau/Isar
    Landshut

    Hallo!


    mich würde interessieren, wie viele der oben genannten Fahrzeuge beschafft wurden, bzw. wie viele noch in Dienst stehen.


    Die meisten Fahrzeuge wurden in der Nähe der bayerischen AKWs Grafenrheinfeld, Isar, und Gundremmingen stationiert.
    Einige wurden vor Ort zum GW-AS aufgerüstet, um den Einsatzwert zu erhöhen.


    In der Galerie hätten wir:
    Augsburg
    Ahrain
    München
    Schweinfurt


    Außerdem wären mir bekannt:
    Dürrlauingen
    Gundremmingen ?


    Wer kennt weitere Exemplare/Standorte?


    Gruß
    Thomas