Beiträge von Schulsani

    Mir fällt noch der Kindernotarzt (Speyer, Weschenfelder) und ehemals der ASB Grünstadt (ehemals Binz Sprinter, jetzt Strobel - T5 Koffer) ein...


    Macht das mit der Einheitsbeladung überhaupt Sinn? Gibt es nicht für die mindestbeladung eine DIN? Und mehr darf doch immer noch jede RW einpacken?
    Die Unterschiede liegen in der Tat nur im Detail (da aber umso mehr - ich kenne nur ein paar identischer Fahrzeuge in der Gegend).


    Weißt du warum man sich hier so auf Strobel festlegt? Also jetzt nichts gegen Strobel... deren T5 Koffer finde ich als KTW super... aber warum probiert man es nicht auch mit anderen Anbietern? Die Begründung einer RW, dass man sich in den Fahrzeugen dann gleich zurecht findet gilt schließlich nicht überregional.

    staubererik
    Mir fällt in der Gegend auch nur eine RW ein, die nicht nur Strobel hat.


    Aus dem Grund ist die Realisierung des "Einheits-RTW" auch ziemlich anders. Hier würden sich ein paar Fächeranordnungen und der Platz des Tragestuhls ändern. Vielleicht steigt man auch noch auf den Sprinter als Trägerfahrzug um...


    Zum RLR-NEF: Das wird doch mit großer Wahrscheinlichkeit ein X3 (kaufen hier in der Gegend alle) und noch etwas in Richtung Passat. Wofür ein Einheits NEF gebraucht wird verstehe ich allerdings nicht. Die Kostenersparnis dürfte bei dem Variantenreichtum gering sein. Beim RTW wurde doch auch Argumentiert, dass bei einem Einheitsfahrzeug jeder RD Mitarbeiter aus RLP im Fahrzeug gleich alles findet. Beim NEF dürfte dieser Faktor doch eher unwichtig sein?


    Meine RW vor Ort wird das erstmal nicht betreffen. Das NEF ist ca. 4Monate alt (noch kein Bild in der Galerie) und der RTW ist erst 3 Jahre alt...

    Schöne Idee, aber die Umsetzung dürfte schwer fallen. Das Fahrzeug müsste schließlich in einem Umkreis von 100m das Signal senden. Also schonmal recht teure Technik. Das Genehmigungsverfahren wäre extrem aufwendig und das System könnte erst mit neuen Radios funktionieren.


    In ferner Zukunft werden sich vermutlich sowieso Car2Car Informationssysteme in Autos durchsetzen. Da wäre die Warnfunktion für ein herannahendes Einsatzfahrzeug bereits enthalten.


    Florian14
    Nur wieviele Leute haben dauerhaft ihr Navi laufen?

    Ich finde da sind ne Menge andere Funktionen erstmal wichtiger. Beispielsweise eine richtig gute Suchfunktion. Gibt da noch mehr (ich weiß daran wird schon gearbeitet). Und dann noch ne App?
    Außerdem müsste man dann auch Programme für WM, Android,... erstellen. Ob sich der Aufwand lohnt?

    Daher denke ich auch das es auf sowas wie X3/X5 oder Q5 rausläuft. Ein Seat als einheitliches NEF? Kann ich mir kaum vorstellen - nicht in Bayern. Ein X3 dürfte auch im Stadtverkehr noch gut zu bewegen sein.

    Zitat

    Original von Malokie


    Schulsani: Verdunkelte Scheiben sind anderswo Standard, sowohl in RTWs als auch KTWs. Sie werden bei den GSF SH-RTWs seit Jahren eingesetzt, allerdings in Verbindung mit den bekannten Riffelglas-Folien.
    Der Vorteil der getönten Scheiben liegt darin, dass sie normalerweise zu 99% blickdicht sind (von außen). Ist es im Fahrzeug allerdings heller als draußen, kehrt sich der Effekt um. Dann kann man von draußen perfekt nach drinnen sehen. Daher werden die Riffelglas-Folien weiterhin zusätzlich eingesetzt.


    Wenn abgedunkelte Scheiben zum Design passen ist das ok. Aber das hier passt nicht. Insebsondere weil sie so stark spiegeln - das geht auch anders. Das das Fahrzeug dadurch nach Spielzeug bzw. Studie aussieht ist erstmal nebensächlich. Ich empfinde so großflächig spiegelnde Scheiben als störend. Um eine Abklebung von innen wird man sowieso nicht rumkommen.


    Außerdem: Der Übergang zwischen Kabine und Koffer sieht halbfertig aus.


    Zitat


    Welche Halterungen für Schneeketten meinst Du denn?


    An der Vorderachse. Die schwarzen Scheiben. Für mich sieht das nicht nach Radkappe sondern nach Halterung für Klemmschneeketten aus. Und normalerweise montiert man die an der Antriebsachse.

    Die Ansicht von Schräg vorne ist ok. Bei der Frontgestaltung kann man drüber streiten ob diese pseudo Scheibenverlängerung gut ist oder nicht. Die Heckwarneinrichtung ist gut gelungen.


    Aber das Heckscheibendesign geht gar nicht. Ein spiegelndes Heck? Undurchsichtige Scheiben? Da finde ich die weißen Abklebungen wie sie bisher verwendet werden deutlich angenehmer. Zumindest bei mir hat der Anblick sofort Irritationen hervorgerufen.
    Zum Glück kann ich in der Pfalz nur hinter Strobel Fahrzeugen herfahren... die sind zwar nicht besonders spannend, erzeugen aber auch keine Irritationen.


    EDIT:


    Wie machen die das eigentlich mit Schneeketten? Halterungen sind nur an der Vorderachse. Montiert man die nicht besser an der Antriebsache?

    Auf dem Bild ganz am Anfang sieht man doch recht gut, dass der Sprinter ca. 6,4m lang sein muss. Nach vorne braucht man mindestens 10cm und hinten ist dann auch nicht mehr viel. Insbesondere wird es schwer das Fahrzeug immer Zentimetergenau einzuparken. Mal eben 10cm weiter hinten stehen geht dann nicht.
    Die werden auch Probleme haben wenn sie auf einen anderen Ausbauer umsteigen wollen. Da kann man nicht mal eben einen 20cm längeren Koffer nehmen. Mich würde es nicht wundern wenn die in Zukunft auf Kasten RTWs umsteigen.

    Würde mich auch interessieren. Allerdings könnten die wenn sie noch dabei sind grad nochmal anfangen.
    Der T5 wird inzwischen in einer anderen Form gebaut (also auch großer Motor+4x4+DSG), der Touran wird bald abgellöst. Sharan und Passat erwartet ein ähnliches Schicksal.
    Soll nicht auch der X3 einen Nachfolger erhalten?
    Dafür kann man inzwischen auch den Q5 kaufen...

    @Iscononove
    Mir ging es in meinem Post eigentlich nur darum, dass der der Intensivverlegungsdienst des DRK Parchim sowohl die Intensivverlegungen als auch gewöhnliche Krankentransporte anbietet. Das würde die Fahrzeugbeschriftung erklären.


    Außerdem... wie kommst du auf 2,8t zGG? Man kann den T5 doch auch mit bis zu 3,2t kaufen?!

    Ich denke das ist ein ganz normaler KTW. Wenn du auf deren Seite unter "Intensivverlegungsdienst" guckst wirst du sehen, dass der normale qualifizierte Krankentransport (warum auch immer) dem Intensivtransport zugeorndet ist. Die Beschriftung auf den Fahrzeugen soll bestimmt nur einheitlich sein.

    Der Unterschied 4,6/5 Tonnen ist ziemlich gering. Den 4,6t bekommt man mit Super-Single Bereifung (ist eig nur beim Kasten interessant). Die Federung wird etwas anders sein. Ansonsten wars das auch so ziemlich.


    Zum KTW: Typ A2? Ok...
    Das würde ich am ehesten einen Ausbauer nehmen der öfters Sprinter KTWs ausbaut. Meiner Meinung nach kann das ne Menge Ärger ersparen. Allerdings dürfte da das Angebot ebenfalls noch recht groß sein.

    Ups hatte mich bei dem maximal Gewicht vertan. Dann würde auch ein 4,6t Chassis gehen (nur die 5 tonner dann nicht).


    BTW: Ich wäre übrigens immernoch dankbar wenn jemand versucht die groben Preisunterschiede zu erklären. Denn alle schreiben hier GSF und Fahrtec wären teurer etc. Nur um wieviele geht es da in etwa?