Beiträge von André Podschun

    Zitat

    Original von hc2010
    Bewegt sich dieses Fahrzeug auch (regulär) außerhalb des Flughafengeländes?


    Da ich das Fahrzeug neulich während meines Aufenthaltes gesehen habe: Ja!


    Es wurde dabei sogar als Müllauto eingesetzt, sprich die sinddie Mülltonnen abgeklappert, haben die Säcke auf die Ladefläche geschmissen und wieder weiter.


    Und die Ladefläche sah auch nach kippbar aus.


    Gruß


    Andre

    Es gab ja vor kurzem sogar einen Bericht in der so sehr verpöhnten Feuerwehr-Bravo über ein Feuerwehrmitglied, das in seiner Freizeit hunderte von Feuerwehrautos aus Playmobil entwickelt hat. Dabei sind SLF, TLF, WLF, RTW, ELW 2, GW-T, diverse AB und Anhänger MTW als Mannschaftsbus, Toilettenanhänger, LKW, RTB und weiteres. In Planung sei unter anderem ein ITW.



    Gruß


    Andre

    Zitat

    Für solche Einsätze und als Ersatzbeschaffung für einen Regel-RTW stellte die Feuerwehr deshalb im Sommer 2007 einen speziellen Mehrzweckrettungswagen M-RTW in Dienst.


    Quelle: FM 12/2008 Seite 117

    Zitat

    Original von hc2010


    [*]die Rettungskarte direkt in die Sonnenblende zu integrieren


    meinst du damit integrieren, wie bisher z.b. diese sicherheitshinweise die auf der Beifahrersonnenblende stehen?



    Stelle ich mir dann, nun ja, lustig vor: "Herr Fahrer, nehmen Sie mal Ihren Kopf weg, wir müssen mal Ihre Sonnenblende abreißen!" :med:


    Also wie ich das bisher mitbekommen habe, soll dass wohl ein "Zettel" sein den man da irgendwie einpackt oder einklemmt. Somit kann man den ganz leicht da rausziehen.

    Original von hc2010

    Zitat


    Was ist eigentlich mit Transportern und LKWs?



    Dazu hat MB auch diverse Leitfäden herausgebracht. Nach meinem letzen Stand sind das:


    Lkw
    Pkw
    Transporter
    Busse
    Smart (wobei ich das auf deren Seite nicht mehr finden konnte)


    Zudem gibt es noch von Volvo dementsprechende Merkblätter.


    Wer sich dafür interessiert, darf sich mal die Seite Rettungsleitfäden zu Gemüte führen.


    Edit Tobias Voss: Link korrigiert ...

    Auch in den östlichen und nördlichen Regionen von Brandenburg herrschten schwere Unwetter, wobei diese erst am Samstag kamen. So waren in Eberswalde (Landkreis Barnim) sämtliche Feuerwachen in Dauereinsatz. Aus dem südlichen Barnim wurden zum frühen Abend weitere Kräfte nachbeordert, da man mit dem Abpumpen, dem Entfernen umgestürzter Bäume, sowie beim Sichern abgedeckter Häuser nicht nachkam. Straßen waren unterspült, teils Häuser durch Erdrutsche absturzgefährdet, Warenhäuser überflutet; einige Bürger mussten Stunden auf die Feuerwehr warten, weil die Leitstelle überlastet war. In Eberswalde musste aufgrund der vielzahl der Einsätze und aufgrund deren Schwere das örtliche THW, sowie später auch das THW aus Berlin anrücken. Im Landkreis Märkisch Oderland wurde ein Mann getötet und eine Frau schwer verletzt, als beide Radfahrer unter einem Baum Schutz suchten vor dem Gewitter. Ein Teil der Autobahnen war entweder durch Hochwasser oder durch querliegende Bäume blockiert, was teils zu Unfällen führte, wo in einem auch der brandenburgische Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) verwickelt war. In Frankfurt (Oder) fiehlen innerhalb von 2 Stunden 72 Liter Wasser pro Quadratmeter, was zu Bächen auf den Straßen führte und den gesamten Straßenbahnverkehr der Stadt lahmlegte

    Zitat

    Original von Johannes
    EDIT: Patrik, mach dir nicht zu viel Hoffnung, dass dein Beitrag auf der Wiebold´schen Homepage veröffentlich wird - kritisiert du ihn doch, und solche Kommentare gibt's da nicht. Kritischer Journalismus par excellence halt ;)


    schon falsch :bluelight:


    Das steht dort 1:1 unter weitere Kommentare zu dem Bericht, nur das eben sein PS fehlt. Und dort stehen weitere kritische Kommentare. :popcorn:

    Zitat

    Original von chefretter
    Allein seine Kommentare.
    Erscheint mehr als jungdynamische Heißdüse. Wichtig mit Kamera und womöglich ohne Presseausweis. So und jetzt erstmal schön den Schutzmann provozieren.



    Ja das höre ich da auch raus, denn wer zum Polizisten, auf die Bitte, das Opfer nicht zu filmen und die Kamera auszumachen sagt "Ja, dass brauche ich ja!"


    Und dann immer sein Spruch "Das gibt ne ganz fette Anzeige!" und er zudem noch relativ zu Beginn anscheinend jemanden anruft und ihm sagt, dass er von der Polizei angegriffen wird. Bei allem Verständnis für den Streß der freien Presse, aber man kann doch auch für die andere Seite Verständniss aufbringen. Ich habe da selbst schon Erfahrungen machen dürfen: Bei uns kam bei einem Pkw-Brand eine Person ums Leben. Als nach kurzer Zeit drei Vertreter der Presse (2 Fotografen und ein Kameramann) ankamen, haben die sich, noch bevor irgendwelche Bilder gemacht haben, bei der Polizei und unserer EL angemeldet. Und danach in Absprache mit der Polizei Bilder und Aufnahmen gemacht. Was mich im Nachhinein noch mehr verwundert hat, da die Zeitung mit den vier großen Buchstaben ja für ihre Berichterstattung bekannt ist, von dort war einer der Leute.



    Traurig stimmen mich auch einige Kommentare auf der Seite der Verfasser. Wo man den Polizisten gleich mit der Stasi und der DDR gleichsetzt. Gut, ich habe als "junger Spund" eigentlich keine Erfahrungen mit der DDR. Aber muss man gleich alles auf die DDR schieben? Wurden denn wirklich alle DDR-Bürger verprügelt, von den "Prügelknaben der Stasi"? Ich kann mir das schwer vorstellen.



    Sicherlich hätte der Polizist sich besser verhalten können. Auch seine Kollegen hätten, nach meinem Verständnis deeskalierend wirken können (es gibt doch sogar solche Takti bei der Polizei). Ich werd das Video mal einer Bekannten zeigen, die bei der Polizei ist und sie über Ihre Meinung dazu fragen...


    Bin gespannt wie das ausgeht

    Gute Frage!


    Da würd ich mal sagen: Der Einsatz von Schmiernippel gefragt.


    Ich weiß aber, dass vor einiger Zeit mal im Fernsehen (Vox) eine Reportage kam über einen Tierrettungswagen, der (mit SoSi) in Berlin und auch im Umland Einsätze fährt. Betreiber müsste die Tierambulanz Berlin - Brandenburg e.V. gewesen sein.



    Beschreibung (auszugsweise):


    Zitat

    Erstversorgung verunglückter Tiere, deren Befreiung aus Notlagen und Transporte in die Tierkliniken. [...] wöchentlich ca. 25 bis 30 Noteinsätze. Im Sommer handelt es sich bei den tierischen Patienten meist um schwer verletzte Katzen, die aus dem Fenster gestürzt sind, oder in Kippfenstern hängen geblieben sind[...] Der Tiernotdienst übernimmt übrigens die Kosten für den Einsatz bei herrenlosen Hunden. Ist der Haustierhalter bekannt, entstehen für den Tierbesitzer Kosten von 90,- EUR



    Wenn man sich jedoch deren aktuelle Homepage anschaut, dann haben die "nur noch" einen Kleintransporter ohne SoSi.


    Gruß


    Andre

    Nun ja, bei hunderttausenden von Feuerwehrfahrzeugen in Deuschtland sollte so eine allgemeine Frage schwierig sein!


    Kannst du denn wenigstens eine Region/ ein Bundesland einschränken? Das wird die Suche erheblich erleichtern!



    @ kellern: falscher Thread?

    Da du schon einige Beiträge geschrieben hast, denke ich, dass du schon viele Bereiche des Forums gelesen hast. Hier gibt es einen Bereich "Tipps für Fotografen" in dem gibt es folgenden Beitrag: hier


    Etwas weiter unten steht dort etwas zum Thema Spanien und BOS-Fahrzeuge.


    Zitat

    In Spanien sollte man auch nicht versuchen die Fahrzeuge der ERTZAINTZA und der Mossos d'Esquadra zu fotografieren. Das ist nämlich wegen der ETA Terrorgefahr auch nicht sehr gern gesehen und kann schnell einige unangenehme Erfahrungen mit den dortigen Behörden nach sich ziehen. Auch das Fotografieren von Rettungswagen oder Feuerwehrwagen ist nicht so einfach, man muss damit rechnen, dass kurz darauf die Polizei kommt.



    Also zukünftig besser nicht!

    Hallo zusammen,


    ich habe eben meine Bildersammlung durchsucht. Wenn ich mich richtig erinnere dürfte ich ein Bild vom Innenausbau haben :geistesblitz:(zudem eines von außen bei Bedarf). Keine Garantie, das der das wirklich war.



    Bei Bedarf kann ich das zuschicken, oder ich versuche, bei dementsprechenden Wünschen, auch das Bild hier ins Forum zu basteln/anzuhängen.