Beiträge von DRK-BAD

    Hallo.


    Also ich hab den Beitrag schon auf Facebook bei retter.tv (nicht gerade ein "seriöses" Portel, aber das ist was anderes...) gesehen und die dortigen Kommentare sind wirklich teilweise schockierend. Aber das ist nicht der Grund meines Postes.



    Generell finde auch ich es unter aller Sau, wenn Feuerwehraus- bzw zufahrten zugeparkt werden! Aber man muss auch die Verhältnismässigkeit wahren. Wobei ich es durchaus als verhältnismässig ansehen würde bei einem Feuer mit Personen in Gefahr, dass die Seitenscheibe zu Bruch geht. Wobei hierbei eben auch das Lenkradschloss zu bedenken ist.


    Die "Schaufellösung" ist vermutlich die schnellste und mildeste, wenn nicht gerade ein Abschlepper vorbeikommt...



    Wobei ich auch in einem anderen Zeitungsbericht zu dem Thema gelesen habe, dass die Parksituation an dem nahe gelegenen Schwimmbad wohl sehr schlecht ist und regelmässig die Feuerwehr zugeparkt wird. Hier ist wohl die Stadt gefordert geeignete Massnahmen zu treffen wie etwa Sperflächen markieren oder Pfosten setzen. Und eben regelmässige Kontrollen und auch konsequentes Abschleppen.


    Was ist das denn eigentlich für eine Location dort in Neuenbürg?
    Und weshalb erfolgen die Auslieferungen der Landesbeschaffungen von B-W gerade dort?


    Hallo.




    Ich weiss das Thema ist etwas "älter". Aber mir war grag langweilig und ich hab alte Threads durchgelesen. 8)




    Und da ich auf die Schnelle keine Antwort auf die Frage gelesen habe, versuche ich sie mal nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.




    Ich war damals zur Abholung und nochmal zur Umrüstung in Neuenbürg und habe auch dieselbe Frage gestellt. Und wenn ich es noch richtig zusammenbekomme, war es weniger die Unterstellfläche bzw eher Abstellfläche die vorhanden ist, sonder unter anderem Zufall der den dortigen OV dazu brachte das "Auslieferungslager" für Bevölkerungsschutzfahrzeuge" des Sanitäts- und Betreuungsdienstes gemacht hat.


    Im Gegenzug hat der OV einen besonders guten Kontakt zu Herstellern/Ausbauern und IM. Also haben beide Seiten etwas davon. Das IM muss sich nicht um einen Platz für die Auslieferung kümmern und auch nicht um Verpflegung der "Abholer". Und der OV Neuenbürg hat gute Verbindungen um "Verbesserungen" einzubringen.




    Falls ich aufgrund der etwas zurückliegenden Unterhaltund etwas verdreht oder vergessen habe möge es berichtigt werden. Wenns geht ohne persönliche Angriffe :-))

    Hallo,



    Dann versuch ich mal Licht ins Dunkel zu bringen.


    1. Nach der StVO nicht. Ausser es handelt sich um Privatfahrzeuge von Feuerwehrangehörigen. Den laut StVO hat die Feuerwehr als Ganzes Sonderrechte zur Erfüllung ihrer hoheitlichen Aufgaben.


    Bei den HiOrgs sieht es so aus, dass in der StVO steht, dass die Fahrzeuge des RD Sonderrechte haben und nicht die "Institution" Rettungsdienst.



    2. Ja. Bringt nur nichts. Zumindest nichts rechtsverbindliches. Möglichkeiten wären: Magnetschilder, Dachaufsetzer, selbst gemalte Schilder hinter der Scheibe, ... Möglichkeiten gibt es einige. Es ist die Frage was Sinn macht. Bzw ob sowas generell Sinn macht, ausser man steht im Halte-/Parkverbot während eines Einsatzes und hofft auf eine verständnisvolle Politesse.


    3. Mit einem einfachen DRK-Schild an der Windschutzscheibe


    4. (das zweite 3.) Nein. Das wäre eine lichttechnische Einrichtung und das führt unter anderem zu Erlöschen der Betriebserlaubnis und zum Verlust der Betriebserlaubnis.



    In der Regel werden HVOs/FR in einem sehr engen Radius eingesetzt. Deswegen sollte man überlegen ob eine Sondersignalanlage für HVOs wirklich Sinn ergibt, da es ja hauptsächlich eine "Nachbarschaftshilfe" ist. Der HVO im eigentlichen Sinn wird ja normalerweise nur innerhalb seiner Heimatgemeinde eingesetzt und deshalb haben sie in der Regel sehr kurze Anfahrtswege.

    Also ich versteh nicht, warum HiOrgs nicht im RD aktiv sein sollten...


    Hier in BaWü stemmen die HiOrgs fast ausschliesslich den Rettungsdienst. Und wie du dann geschrieben hast, ist es egal was auf der Jacke steht solange das Ergebnis stimmt. Aber gerade deswegen versteh ich den ersten Satz noch weniger. 8|

    Zum Kabel des Lüfters kann ich spontan nichts sagen, aber normalerweise besteht eine Zündsperre, wenn das Ladekabel eingesteckt ist. Kann es sein, dass das Relais dafür defekt ist?

    Da ist noch einiges mehr nicht mehr da wo es sein sollte...


    Aber auf dem einen Bild kann man auch erkennen, dass der Rahmen in Höhe der Schiebetür erheblich beschädigt und verzogen ist.


    Vermutlich wurde er an diese Stelle von irgenwas getroffen. Und der Aufbau ist ja wenn nur einem Crashtest mit 30km/h unterzogen worden. Ich nehm mal an, dass bei dem Crash höheren Geschwindigkeiten und Belastungen zugrunde lagen. Aber dass der komplette Schrank weg ist gibt mir doch etwas zu denken...

    Moin zusammen,
    wie kann es denn angehen, das ein Ov für eine Landesbeschaffung eines Katastrophenschutz-Fahrzeugs einen Zuschuß zahlen muß?
    Verwechselst Du da nicht irgendwas?


    Grüße aus dem Norden
    Torsten


    Ich glaube du hast was missverstanden.




    Er meinte, dass der KV die Kostenbeihilfe vom Land bekommt, aber der OV die Betriebskosten aus der OV-Kasse bestreiten müssen.

    Es kommen alle GW´s nach Neuenbürg.
    Und es kommen Garnituren drauf.
    Beide Rollwägen werden umgestellt so das der mit dem Zelt in der Mitte ist wegen dem "ten Zelt.
    Und neue sicherungsklappen kommen auch dran.




    Gut das Nelson das schon 5 Tage vorher geschrieben hat... :D


    Und um was sinvolles zu schreiben:


    Hatte schon jemand Probleme mit den Ladegeräten für die 2m Handfunkgeräten? Weil wenn wir beim Einstecken nicht aufpassen laden die Geräte nicht. Am Anfang leuchtet die Ladeleuchte, aber nach kurzer Zeit wird das Gerät nicht mehr geladen.

    Hallo,


    habe gehört das die GW-San demnächst umgebaut werden sollen.
    Weiß jemand da was näheres drüber?


    Hallo.


    Also unser GW-San geht am 5.10. zum Umbau nach Neuenbürg.


    Nach meinen Infos kommt ein zweites Zelt an Bord, Halterungen für Biertischgarnituren (ob es auch Garnituren gibt weiss ich nicht...)


    Und ob da auch die neuen Klappensicherungen eingebaut werden weiss ich auch nicht.



    Aber es wird dabei bestimmt auch mal die Gelegenheit geben, zu schauen wie andere das Verstauen der lose mitgelieferten Ausrüstungsgegenstände gehandhabt haben, wie die Verbrauchsmaterialien...

    Wenn die Schlagstöcke "lang" waren wie du sagst, könnte es sich evetuell um eine Reiterstaffel handeln die ihre Pferde um die Ecke "geparkt" hatten...


    Und bei uns in BaWÜ gibt es immer noch Polizisten die trotz neuem Teleskopstock gerne noch einen aus Holz im Kofferraum liegen haben.


    Was hat die Gewichtsreserve mit den zulässigen Achslasten zu tun?


    Ich gehe mal nicht davon aus, dass die Achslasten so knapp kalkuliert sind, dass man nicht noch ein Ersatzrad zuladen kann. Das Rad war ja schon im Fahrzeug, wenn auch im Fahrerraum.



    Und bei über 5 Tonnen Achslast hinten würd ich sagen, dass die Reserven dafür vorhanden sind.