Beiträge von R. M. Wend

    Was sind das für neue MTF, Sprinter oder Vito, kurz oder Mittellang?


    Zur Zeit ist die Informationslage ja recht schwierig, daher auch nur unter Vorbehalt zu sehen.
    Anfang des Jahres war eine AB-Mulde in der Planung als Ersatz für den AB-Mulde kurz (AB 120)(ex AB-Schiene)
    Bestellt war bei der Fa. Sirch ein AB-Übung LKW


    Weiter waren in der Planung: AB-Ölsperre, AB-Dekon, AB-TH-Bau G1 und AB-Simulation.


    Im Zusammenhang mit der Planung für den FwK ist dann auch ein AB-Kranzubehör zu sehen.


    !!!Bleibt alle schön negativ!!!

    im Jahre 1982 wurde auf dem Flughafen Frankfurt ein Flugfeldlöschfahrzeug vorgestellt. Bezeichnung "NIMBUS". Es war ein vom Bundesministerium für Forschung und Technologie gefördertes Forschungsprojekt.
    Im Buch "Florian Flughafen 61.." von Reinhard Merlau gibt es dazu auf Seite 89 zwei Bilder und ein weinig Text.
    Nun suche ich weitere Informationen zu diesem Fahrzeug und seiner Entwicklung.
    Wer kann hier weiterhelfen ???


    Vielen Dank schon jetzt!
    Rüdiger Wend

    Inzwischen ist die Rettungshundestaffel mit neuen Fahrzeugen ausgestattet.
    2 MTF auf Mercedes Vito kurz mit den Kennzeichen F - W 6273 und F - W 6280.
    Nun ist der GW-RHS (GW-Hund) auch in Dienst gestellt worden. MB Sprinter, Hochdach, Combi mit dem Kennzeichen F - W 6327.
    Bilder gibt es unter der Fachgruppe Rettungshunde der Feuerwehr Frankfurt.


    Desweiteren ist ein MB Vito als Pool-Fahrzeug geliefer, aber noch nicht zugelassen, beklebt und ausgerüstet.

    Die aktuellem HLF (MAN/Rosenbauer) (19 Sück) verteilen sich wie folgt:
    BLW 1: 4 Stück (2 in FRW 1, 1 in FRW 10 und 1 in FRW 11)
    BLW 2: 5 Stück (2 in FRW 2, 2 in FRW 20 und 1 in FRW 21)
    BLW 3: 4 Stück (2 in FRW 3, 1 in FRW 30 und 1 in FRW 31)
    BLW 4: 4 Stück (1 in FRW 4, 2 in FRW 40 und 1 in FRW 41)
    dazu 2 in der Schule.


    Nach dem Konzept 2040 und der Magistratsvorlage vom Oktober 2019 ist zukünftig eine "Innenstadtwache" angedacht (in der alten Wache 4 vorgesehen) und es sind zwei neue Wachen/Standorte in den geplanten neuen Stadtteilen vorgesehen. Daher wird diese Aufstockung an Fahrzeugen gleich in der Planung mit berücksichtigt.


    Aktuell ist der Neubau der FRW 2 angedacht, auch die FRW 10 muss eine neue Unterkunft erhalten und auch ein neuer Standort für die FRW 40 ist im Gespräch


    Grüße

    nach meinem Kenntnisstand ist das Fahrgestell für das kurze LF 10 für die FF Seckbach ein MB


    Es gibt wohl bei der Branddirektion eine Liste, diese ist aber nicht öffentlich.
    Daher habe ich meine private Liste in einer Excel-Tabelle angefertigt...


    Zu meiner weiter oben genannten Frage zur DLK gehört auch, dass man in der Planungsphase für 23 HLF als Ersatz ist. Allerdings entzieht sich meiner Kenntnis, wie weit hier der Stand ist. Ebenso befinden sich als Ersatz auch 10 neue RTW in der Planung...

    Nachdem ja die neuen DLK (10 + 1) inzwischen in Dienst sind habe ich "läuten gehört", dass eine weitere DLK in Planung ist. Weiß dazu jemand etwas?


    Weiterhin war ja ein GW-Verpflegung als Ersatz für den AB-Küche ausgeschrieben. Auch hier einmal die Frage in die Runde wie der Stand in dieser Angelegenheit ist?

    Lieber Kai-Uwe,
    danke für deine Antwort.
    Das Niederurseler LF 16-TS (F W 6161) wurde durch den Iveco F-639 aus Eschersheim ersetzt, nachdem dort das LF 10 Kats stationiert wurde. Laut der Frankfurter Liste vom März wurde das LF 16-TS dann nach Nieder-Erlenbach versetzt.
    Durch welches Fahrzeug wird das LF 16-TS dann in Nieder-Erlenbach ersetzt oder bleibt es dort wieder nur beim LF 10 (F W 6119)?


    Gruß Rüdiger

    wie „feuerkuno“ schon geschrieben hat steht das LF Kats (Wi KS 4282) nun in Praunheimer in der Remise.
    Ist jetzt nur die Frage wohin das LF 10 (F W 6117), das schon vorher von Praunheimer nach Fechenheim „verschoben“ wurde nun seinen Dienst verrichtet?


    Sind meine letzten Informationen richtig, dass noch zwei LF 16-TS in Dienst sind?
    F W 6166 bei der FF Bergen und F W 6161 bei der FF Niedererlenbach?

    eine kurze Anmerkung: Preungesheim ist zwar ein Stadtteil in Frankfurt, dort gibt es aber keine Feuerwehr bzw. keine Freiwillige Feuerwehr.
    Somit ist diese Aussage nicht zutreffend!


    Bei der FF Praunheim steht der F W 6191, das weiß man, wenn man dort fast jeden Tag vorbeikommt.


    Die genannten Zuteilungen stammen aus aktuellen Listen der Feuerwehr und sind dann eher zutreffend als Zuteilungslisten vom BBK.

    Nach den letzten mir vorliegenden Angaben der BF sind die LF10 Kats verteilt auf die FF Eschersheim (F W 6190), FF Praunheim (F W 6191) und Schwanheim (F W 6192).
    Zur Zeit in der Auslieferung bzw. Bestückung ist ein LF Kats (Aufbau Rosenbauer) mit dem Kennzeichen WI-KS 4282. Dies ist vorgesehen für die FF Eschersheim.


    Die FF Griesheim hat als Fahrzeuge: MTF (MB Sprinter kurz): F W 6224, LF 20 (MB Atego/Lentner): F-313, LF 10 (Iveco): F-634


    Die drei neuen KdoW für den AL auf VW Tiguan (Aufbau Berger) sind in Dienst und haben die Kennzeichen F W 3701, F W 3702 und F W 3703.

    für Seckbach ist ein LF10 kurz in der Planung aber noch nicht ausgeliefert. Ein weiteres LF 10 kurz ist zur Zeit in der Ausschreibung.


    Die LF 10/Iveco/Magirus sind alle im Einsatz und sind jetzt 15 Jahre alt.
    Wobei ein solches Fahrzeug nie der FF Seckbach zugeordnet war.

    weitere Fahrzeuge sind zur Zeit schon bestellt:
    2 RTW bei Fahrtec mit MB-Fahrgestell
    3 PKW auf VW Tiguan mit Ausbau Berger
    3 PKW als Pool-Fahrzeuge (Opel Astra)


    in der Planung sind:
    GW-Hörg
    GW-Wasser
    GW-Öl für die BLW 1
    2 WLF-K als Ersatz für die Actros aus dem Jahr 2000
    1 Baby-RTW als Ersatz für den Sprinter aus dem Jahr 2006
    weiterhin sind 7 MTF für die BF und die FF (Enkheim, Praunheim und Höchst) sowie für den BSD in der Planung.