Beiträge von thwler85

    Fahrzeug kommt mächtig bullig daher.....:D
    Mich erinnert die Fahrerkabine stark an die letzte Version der DAF Kabinen (DAF CF)

    Liegt wohl an der Tatsache, dass das eine DAF Kabine ist.
    Tatar wurde vor geraumer Zeit von DAF aufgekauft.
    Sowohl der Motor als auch die Kabine sind bei diesem Fahrzeug von DAF.

    Die Links beschreiben ja quasi schon alles.


    Das Havariekommando hat 2013 den ersten von drei geplanten Tatra Phoenix 8x8 beschafft.
    Die 3 Fahrzeuge sind dafür da um Ölwehrgerät bis an die Wasserlinie zu transportieren.
    Dies ist mit den Fahrzeugen des THW's nicht möglich, da durch die Bauart bedingte Höhe der Abrollbehälter kein geländegängiges Fahrgestell für die WLF beschafft werden konnte.
    Somit übernehmen nun die Tatras den Transport der Abrollbehälter abseits befestigter Wege.

    Das ist prinzipiell richtig, allerdings sind für Brände in der 4. Röhre ausschließlich BG4 vorgesehen. Zudem sieht der Alarmplan 1 HLZ + 1 HLF pro Tunnelseite vor, defacto werden aber in einer vertretbaren Zeit im Süden lediglich 1 HLF und im Norden 2 HLF eintreffen können.
    Die FF kann hier dann nicht aushelfen, zumal im Süden keine und im Norden nur die FF Groß Flottbek tagsüber verfügbar sind.


    Also kann man nur hoffen, dass der nächste Brand in den Röhren 1-3 stattfindet, dann wird der Löschangriff nämlich quasi "normal" über eine rauchfreie Nebenröhre und die Verbindungstunnel aufgebaut.

    Die Einsatzpläne sehen für den Süden und den Norden jeweils 2 HLZ vor. FF's gibt es Tagsüber sogar im Süden.
    Aber ein FF'ler aus der "10.Linie" (wobei doch FF's nur bis zur 3. Linie hinterlegt sind) weiß das ja sicher.

    2 Mann, ein paar Seile und ne IFEX, dazu 2 6,8L-PA-Geräte, mehr ist da nicht drauf. Das ist alles sehr unbefriedigend.

    Die 2 Mann auf dem "VRW" sind auch schon über ein Jahr Geschichte… Für das, für was das Fahrzeug genutzt wird ist es völlig ausreichend! Der Volvo wird nur zum abschleppen von Liegenbleibern, zur Absicherung und im Süden zum Zuführen des Fahrers des Abschleppers.
    IFEX und PA sind einfach noch Relikte aus "alten Zeiten".

    Insgesamt ist mit der Beladung von VRW und TLF weder ein effektiver Löschangriff noch eine technische Rettung durchführbar, nur Erstmaßnahmen oder eine Crash-Rettung.

    Ja, dies wurde bereits mehrfach gemacht, und hat in mindestens einem Fall beinahe einen massiven Atemschutznotfall produziert.
    Die Ausstattung der ETF ist mehr als mangelhaft, hoffentlich ändert sich das mit den neuen Fahrzeugen.
    Mit 3 Mann und Einflaschen-PA bei einem brennenden Sattelschlepper ohne funktionierende Rauchabsaugung in die Röhre einzufahren ist einfach nur verrückt.

    Ich weiß nicht, ob du mit deiner FF bei diesem Einsatz mit dabei warst. Ich kenne aber die Kollegen die damals in den Tunnel eingefahren sind. Die haben sich vorher schon genau überlegt was sie tun und wussten auch was sie tun.
    Das ein effektiver Löschangriff möglich ist haben sie auch bewiesen. Das Feuer am Sattelschlepper wurde alleine durch die Besatzung des TLF's gelöscht.


    Und ja, auch die BF hat daraus gelernt. Auf den TLF's sind nur noch 2 Flaschen PA's verlastet.


    Das die aktuelle Ausstattungssituation am Elbtunnel nicht optimal ist, ist uns auch bekannt. Deswegen ja jetzt die neuen Fahrzeuge.
    Ich kenne das Fahrzeugkonzept von 2012 und das war schon sehr vielversprechend.

    Das Konzept für Tunnelbrände ist mangelhaft und hat im letzten Ernstfall völlig versagt. Bin gespannt wie das werden soll, wenn in Altona nur noch ein HLF steht. Denn kein einziger FFler darf Regenerationsgeräte tragen…

    Worauf stützt du deine Aussage, dass das Konzept völlig versagt hat?

    Aber auch darüber könnte man endlos diskutieren, es bleibt festzuhalten, dass das Konzept im Vergleich mit anderen Tunneln mit vergleichbarer Länge und Fahrzeugaufkommen geradezu lachhaft ist.
    Und ein Mann mit einem TLF und 2 Mann mit einem Volvo und normalen PA ersetzen auch kein richtiges Tunnellöschfahrzeug.

    Bei einer Feuermeldung fahren schon eh und je alle 3 Mann auf dem TLF mit, anderes ist ein Löschangriff nicht durchführbar.
    Wie weiter oben geschrieben, hat sich die Aufteilung der Besatzung schon Mitte 2012 geändert.
    1 Mann Volvo und 2 Mann TLF.

    Um nur mal ein paar Dinge zu nennen, die die Hamburger TLF im Vergleich mit anderen Tunnelwehren nicht haben:

    Wärmebildkameras
    Selbstschutzdrüsen
    Frontmonitor
    sonst irgendeinen Monitor den ich aus der Kabine steuern kann
    Atemluftanlage oder Überdrucksystem
    auch ein Langzeit-PA kann derzeit im Fahrzeug nicht getragen werden, weshalb mit regulären PA eingefahren wird.

    Könnte daran liegen, dass die TLF's eine Notlösung waren/sind….

    Du brauchst mir das Buch nicht zu zeigen. Ich kenn das Foto.
    Ich weiß das da mal ein Kombisatz Schere/Spreizer drauf war.
    Der ist übrigens in der Zwischenzeit auf dem TLF verlastet. Und ja, da ist genug Unterbaumaterial drauf.


    Wie man an deiner letzten Aussage ja auch merkt, scheinst du nicht sonderlich alt zu sein.
    Aber unterstelle mir ruhig mangelnde Ahnung, aber ich bin doch des öfteren schon mit den Angesprochenen Fahrzeugen ausgerückt. Kenne die Einsatztaktik und weiß wie die Fahrzeuge eingesetzt werden und einzusetzen sind...

    Wenn man keine Ahnung von den Elbtunnelfeuerwehrfahrzeugen hat, sollte man sich auch irgendwelche Kommentare dazu verkneifen.


    Der VRW hat keinen Schere/Spreitzer-Satz auf dem Auto. Das Fahrzeug hat lediglich Material zur Erstversorgung Verletzter, Abschleppmaterial für liegengebliebene Fahrzeuge und eine I-fex Hochdrucklöschanlage an Bord.


    Das TLF hat durch seine 2400L Wasser und seine 40bar Hochdrucklöschanlage genug Wasser an Bord um einen Entstehungsbrand zu löschen. Dies wurde auch schon mehrfach gemacht.


    Zum Thema nur 3 Mann. Die 3 Mann rücken nur bei Liegenbleiber im Tunnelbereich und bei der Auslösung der Höhenkontrolle alleine aus. Bei allen anderen Einsätzen kommt mindestens ein Löschzug der BF dazu.
    Die Tunnelwachen gibt es auch nur, weil die Löschzüge der BF (35 im Süden, 12 im Norden) nicht schnell genug am Tunnel sind.
    Somit sind sie ein reiner Voraustrupp. Somit stellt sich auch die Frage mit dem Sicherheitstrupp nicht. Den braucht man 1. bei der Menschenrettung nicht zwingend und 2. kommt er mit dem Alarmierten Löschzug nach.

    Okay, aber spätesten nach der 3. hätte ich die BF alarmiert.

    Hätte, Hätte, ….


    Wenn man keinen Einblick in den Einsatz und die Einsatzsituation zu diesem Zeitpunkt hat, dann sollte man nicht immer mitreden müssen.
    Mal davon abgesehen das auch ein HLF der BF eine Zeit X nach Volksdorf braucht. Da kann es auch Sinn machen eine 4. FF zu alarmieren.

    Die Fahrzeuge sind sowohl für den Versorgungs als auch für den Materialtrupp. also pro Fgr Logistik 2 MLW V.
    Nein die Fahrzeuge müssen vom Transport vom Sprengstoff nicht umgebaut werden. Es kommt immer auf die Menge des zu Transportierenden Sprengstoff an.

    MLW V sind für die Fachgruppen Logistik, Trinkwasserversorgung, Infrastruktur und Sprengen gedacht. In den Regalen und Rollcotainern wird die Fachgruppenausstattung transportiert.


    Es werden zur Zeit sowohl MAN TGM GKW's mit Facelift und die MB Axor GKW's ausgeliefert. Die MAN GKW's stammen noch aus dem Konjunkturpaket.

    Das HLF 34/2 ist zum 01.01.2010 an F32 gegangen und wird von denen besetzt.
    Dafür wurde der Tunnel Süd an F13 und der Tunnel Nord mit der TBZ an F14 abgegeben.

    F32 hat die Ausenstelle von F34 am 01.01.2010 übernommen und dafür den Elbtunnel abgegeben. Die Nord-Wache wird jetzt von 13 besetzt und bei der Süd-Wache muss ich leider passen. Ist mir entfallen.

    Gab es bei keinem.
    Das Fahrzeug gehört einem Helfer des OV Hamburg-Altona. Das Fahrzeug ist nur wie andere Sauer-Fahrzeuge von ihm, aus Liebe zum THW als THW-Fahrzeug lackiert und darf dank einer Vereinbarung auch vom THW genutzt werden.

    Um aus einem Gerät mit einer Flasche ist ganz schnell eins mit 2 Flaschen gebaut. Y-Stück angebaut, Gurtsystem anderst eingefädelt und eine 2. Flasche drauf und fertig ist ein Gerät mit 2 Flaschen. So geht es zumindest bei unsern Geräten von Dräger.