Rettungsdienst in Bayern

  • Da es bis jetzt ja irgendwie für jede Neuerung einen Extra-Thread gab bin ich mal so dreist und mache am Tag der deutschen Einheit eine Wiedervereinigung!


    Dann kann ja zukünftig alles rund um die weißblaue Raute hier diskutiert werden.


    Und anfangen würde ich dann doch direkt mal mit einem Bild, das vermutlich den neuen KTW 2017 zeigt.


    http://fs5.directupload.net/images/user/160927/3oqsg8rv.jpg


    Was mir auffällt, auf einen Refexstreifen scheint, zumindest auf der IAA, verzichtet worden zu sein.
    Und auch wenn ich mir die Hecktür so ansehe, hab ich den unguten Verdacht, dass das Heck zwar rot/gelb, aber dafür nicht reflektierend ist (kann aber natürlich auf dem Bild auch täuschen oder wenn doch auch nur für die Messe sein.

  • Bin gespannt, ob das die tatsächliche Endfassung des Fahrzeuges ist. Irgendwie glaube ich da noch nicht so recht dran - siehe die Schraffierung am Heck. Ich wüsste nicht, dass man dafür nun eine Genehmigung in Bayern hätte.

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

  • Schwarzenberger: Doch, die soll definitiv kommen (an RTW, KTW und NEF) laut Landesgeschäftsstelle. ;)


    Ich find den KTW echt super. Ich bin mal so frei und mache eine Pro/Contra Auflistung die meiner Meinung entspricht:
    Pro:
    - Automatikgetriebe (endlich!!!)
    - Karo-Muster Design (gefiel mir anfänglich nicht so, mittlerweile find ichs an allen 3 Fahrzeugen echt klasse!)
    - Heckwarnschraffur
    - Frontblitzer (wurde Zeit)
    - Umfeldbeleuchtung (vorallem für unseren neuen Spät-KTW seit September echt sinnvoll)


    Contra:
    - Die Blaulichter.. das schaut einfach nur schrecklich aus.
    - Wie schon genannt: Kein Reflexstreifen, aber hoffen wir mal dass das noch kommt
    - Noch immer Halogen-Abblendlichter so wie es aussieht und kein LED oder zumindest Xenon.. Das ist schade.

  • Was mir auffällt, auf einen Refexstreifen scheint, zumindest auf der IAA, verzichtet worden zu sein.

    Wär für den KTW gar nicht so untypisch. Die einzige Generation die einen Reflexstreifen vorzuweisen hat, ist der KTW-BY-2015 4x4. Sonst hat kein KTW die typisch bayerischen goldenen Reflexstreifen.


    Meine Meinung dazu: Wenn man Wert auf Sichtbarkeit legt (siehe auch Hochsichtbarkeitskonzept), wäre so eine einfache Maßnahme natürlich sinnvoll.

  • Wär für den KTW gar nicht so untypisch. Die einzige Generation die einen Reflexstreifen vorzuweisen hat, ist der KTW-BY-2015 4x4. Sonst hat kein KTW die typisch bayerischen goldenen Reflexstreifen.

    Negativ, die Modellpflege 1 beim KTW BY 2014 hat ebenfalls die Installation eines goldenen Reflexstreifen zur Folge gehabt.


    https://rettungsdienst.brk.de/…w_by_2014/KTW_BY_2014_MP1

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

  • Negativ, die Modellpflege 1 beim KTW BY 2014 hat ebenfalls die Installation eines goldenen Reflexstreifen zur Folge gehabt.


    rettungsdienst.brk.de/technik/…w_by_2014/KTW_BY_2014_MP1

    Sorry Manuel, die Modellpflege hatte ich nicht im Kopf. Aber dann sind immer noch mehr KTW ohne Reflexstreifen als mit :)
    Aber wie ich schon schrieb, macht er durchaus Sinn.

  • Bin gespannt, ob das die tatsächliche Endfassung des Fahrzeuges ist. Irgendwie glaube ich da noch nicht so recht dran - siehe die Schraffierung am Heck. Ich wüsste nicht, dass man dafür nun eine Genehmigung in Bayern hätte.

    Heckschraffur, "ganz viel Reflex" etc. halte ich ganz ehrlich gesagt bei KTW für etwas übertrieben. Gut, auch KTW stehen mal im öff. Verkehrsraum (in "Zweiter Reihe" etc.) aber das tun unzählige Kurier-/Lieferdienste auch, die Müllabfuhr, Bierlaster, Baufahrzeuge u.v.m.


    Wer weiss/leuchtorange nicht sieht, der sieht auch keine "Warnschraffur" und nachts - wer Blaulicht + Wanrblinker nicht sieht, der sieht auch sonst nix. Sinnvoll bei KTW fände ich eine Heckabsicherung (2 gelbe LED-Blitzer wie in den RTW) Die sind - auch tagsüber - "aggressiv" und vor Allem aktiv. "Bunte Schilderwände" werden eher mal übersehen als das, was Einen aktiv anblitzt....

  • Endlich laut!


    13 Jahre nach Vorstellung des ersten Prototyps des "Bayern-RTW" ist es nun passiert: Die RTW (und NEF) erhalten serienmässig das Martin-Horn 2298 GM.


    Was in anderen Bundesländern immer noch oder längst schon Standard ist, hält nun endlich auch Einzug nach Bayern. 13 lange Jahre mussten wir "ohne" auskommen, haben die elektronische Hänsch-Lösung gehasst und verflucht (bis zu den einheitlichen Bayern-RTW war nämlich vor 13 Jahren die "Pressluft" sehr weit verbreitet, in manchen RD-Bereichen/Wachen gab es die "Pressluft" schon seit Jahrzehnten!)


    Ist nicht so, dass ich überrascht bin, ich kenne die "Pressluft" noch aus der Zeit vor 13 Jahren und aus dem Tagesgeschäft mit unseren firmeneigenen Intensiv-/Rückhol-RTW/NAW/ITW.


    Endlich wird man in Bayern auch im Regel-RD wieder gehört. Ich hatte heute meine erste Schicht auf unserem "Neuen" (Rettung RTW Sendling 71/3) und die Wirkung des Horns auf den teils sehr langen Anfahrten "quer durch den Berufsverkehr" ausgiebig testen können. Jetzt weis ich wieder, was mir 13 Jahre lang gefehlt hat ;)

  • Auch Baufahrzeuge und Zusteller haben bei uns Heckwarnschraffur. Ich finds besser als nichts und man sollte glücklich sein dass wir mittlerweile so weit sind, dass es Heckwarnschraffuren endlich in BY gibt.

    ich bin seit 1989 im SAN-D/RD tätig und habe noch nie einen Unfall oder kritische Situation erlebt, bei er mich eine besondere Warnbeklebung am Heck geschützt oder einen Unfall verhindert haben könnte.


    In "mein Heck" ist seit 27 Jahren weder jemand reingedonnert, noch auch nur mit quietschenden Bremsen vorbeigeschrammt. Auch in Berichten/Statistiken deutschlandweit werden RD-Fahrzeuge nicht oder nur höchst selten von hinten gerammt. Dagegen gibt es einige Berichte/Statistiken, in denen Fahrzeuge der Strasenmeisterei und Feuerwehr ("Sperranhänger") gerammt/zerstört wurden. Ebenso Pannenhilfsfahrzeuge auf dem Stand(!)Streifen von Autobahnen. Alle sind bzw, waren mit Blinklichtern (gelb) und auffälligen Warnstrukturen ausgerüstet.

  • Endlich laut!


    13 Jahre nach Vorstellung des ersten Prototyps des "Bayern-RTW" ist es nun passiert: Die RTW (und NEF) erhalten serienmässig das Martin-Horn 2298 GM.

    Seit Anfang Juni (!!) diesen Jahres werden die Fahrzeuge mit Pressluft ausgeliefert, und Du merkst das erst jetzt?! Respekt... Das Horn ist wohl doch noch nicht laut genug... :D


    Heckschraffur, "ganz viel Reflex" etc. halte ich ganz ehrlich gesagt bei KTW für etwas übertrieben.

    Ich definitiv nicht. Wie oft wird man gerade bei uns draußen vorab zu einem VU oder Notfall geschickt und ist erstes Fahrzeug am Einsatzort?!. Da bin ich um zusätzliche Warnmittel mehr als froh.

    Grüße, Manuel


    Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)

  • Ich definitiv nicht. Wie oft wird man gerade bei uns draußen vorab zu einem VU oder Notfall geschickt und ist erstes Fahrzeug am Einsatzort?!. Da bin ich um zusätzliche Warnmittel mehr als froh.

    Ich stehe mehr auf aktive Warnkomponenten (Heckabsicherungs-Blitzer, g´scheite Heckblaulichter, doppelte (= zusätzlich hochgesetzte) Warnblinkleuchen in LED)


    Leuchten wirken schon in einer Entfernung, wo das Scheinwerferlicht noch lange nicht die Reflexflächen erreicht und/oder das Auge irgendwelche Tafeln, Schilder etc. noch gar nicht wahrgenommen/verarbeitet hat. Nicht umsonst haben seit Jahren Absperranhänger oder besondere Warnungen vor z.B. Autobahnbaustellen helle, grosse Blitzleuchten und verlassen sich nicht nur auf eine auffällige Farbe bzw. Warnschraffierung.


    Wer - inbsbes. bei Nacht/Dämmerung - ein massiv blau und gelb blitzendes Fahrzeug übersieht, der würde es auch übersehen, wenn da ein paar "passive" schräge Streifen dran sind.


    Die akt. Bayern-RTW haben die LED-Heckabsicherung (2x gelb LED) und die ist wirklich gut und auch bei Tag weit sichtbar. Bei Dämmerung/Dunkelheit muss man schon blind sein, um das (zusammen mit Warnblinker (LED) und Blaulicht (LED) zu übersehen.

  • Ich hab´s gerade nicht auf dem Radar, aber haben die KTW auch eine Motor-Weiterlaufschaltung? DIE wäre nämlich durchaus sinnvoll. (Sommer = Klimaanlage, Winter = Unterstützung Standheizung/Stromverbrauch)


    Ich nutze bei unseren RTW, die eine MWS haben, diese bei jedem Einsatz. Im Sommer zum Kühlen, im Winter zum Heizen und nachts auch zur Beleuchtung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!