Unbekannte entwenden Ampullarium aus NEF

  • "Seite nicht gefunden" bekomm ich beim Link nur, wahrscheinlich bereits neue Schlagzeilen gekommen;


    Aber die Überschrift dass Unbekannte Ampullarium aus NEF entwenden, sagt schon viel, und bei sowas frag ich mich echt wie hirnverbrannt diese Leute sein müssen.
    Sowas ist :down:

  • ... ohne die Umstände zu kennen fällt mir spontan ein:


    * war das NEF nicht verschlossen ?
    * kannte sich der Täter aus ?
    * das würde bedeuten dass die Medikamente auch "irgendwo" abhanden gekommen sein können, es ist aber erst an dieser ESt aufgefallen ... ?
    * oder sind sogar BTM wech gekommen ? warum werden diese nicht im Fahrzeug gesichert bzw das Fahrzeug selbst gesichert bzw am Mann getragen ?


    Klar sind die Diebe "Idioten", aber manchmal begünstigt eigenes Handeln solche "Idioten", darum auch mal schauen wie man es selbst hätte verhindern können :)

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Zurecht gute Fragen!


    Die "Ortskenntnis" würde ich mal ganz aufs Blaue ausschließen. Denn hier fahren verschiedene Typen in Magdeburg:


    VW Sharan, Audi Q5 und MB Vito. Da die alle unterschiedlich aufgebaut sind, wird man wohl suchen müssen. Heißt für mich auch, dass das Ding entweder offen rumlag, oder die Täter genug Zeit zum Suchen hatten. Weil sowas wird man ja sicherlich gezielt mitnehmen. Der "Normal-Täter" wird, denke ich, eher etwas schönere Dinge mitnehmen, mit denen er entweder was anfangen kann oder gar einen Nutzen drin sieht (Stichwort Helerei).


    *Spekuliermodus an*


    Da der Einsatz 23 Uhr war, könnte man davon ausgehen, dass das nächstegelegene NEF vor Ort war. Wäre dann also der 50/82-01.


    *Spekuliermodus aus*

    Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

  • Die "Ortskenntnis" würde ich mal ganz aufs Blaue ausschließen

    Nunja, ich wollte auf etwas anderes hinaus:
    es gibt RWn auf denen die Fahrzeuge abgeschlossen werden weil sich Teile der Ausrüstung auch dort verselbstständigen (nicht nur "Unterwegs" passiert sowas ... !)


    Anderseits sind die Fahrzeuge z.T. auch von aussen gut einsehbar (Scheiben gar nicht oder nur wenig getönt), sodass man sich selbst bei Unkenntnis des speziellen Typs schon bei Annäherung ans Fahrzeug in dessen Innenraum orientieren kann und nicht erst nach Öffnen der Tür anfängt zu suchen

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Meist ist das doch eher unprofessionell aus einer Gelegenheit raus. Also den Fahrzeugaufbau vorher genau zu inspizieren nur um dann ein Ampullarium zu klauen? Wer sich vorher so aufwendig informiert klaut doch den teuren kram und nicht ein paar unverkäufliche Medikamente.

  • Wer sich vorher so aufwendig informiert klaut doch den teuren kram und nicht ein paar unverkäufliche Medikamente.

    woher diese Sicherheit ?
    meinst du die Sachen werden nur vertickt ?
    Vielleicht selbst eingenommen oder für Straftaten benutzt ...


    Ausserdem will ich mal sehen wie jemand am Hauptbahnhof einen Notfallrespirator gegen eine Tüte BTM tauscht ...
    da reiß' ich doch lieber von der Ampulle das Etikett ab und vertickt es als "Super-Droge aus dem Kaukasus"


    oder ein Teil der geklauten Medikamente wird gezielt genutz um unerwünschte Nebenwirkungen anderer "Substanzen" zu verringern ... sozusagen als "Mischspritze" :kichern:

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • naja... ich finde den Aufwand für die dann recht nutzlosen Medikamente recht hoch.


    Ein etwaiger Täter müsste das Fahrzueg nunmal dauerhaft verfolgen... wenn er es vorher ausspäht um dann im richtigen Moment zuzufreifen? Da ist der Gelegnheitsdieb dann doch weitaus wahrscheinlicher. Uns wird auch öfters was aus den Fahrzeugen geklaut. Am beliebtesten ist der Kinderkoffer (in RLP praktisch ohne Medikamente). Da ist der Koffer immer das teuerste am ganzen Diebstahl.


    Also ich glaube wirklich nicht, dass sich jemand zuerst mit dem Fahrzeug als solches genau vertraut macht, es dann verfolgt um dann bei der ersten Gelegnheit das Ampullarium zu klauen. Da bekommt man mit weniger Aufwand mehr. Da bin ich eher bereit zu glauben, dass jemand das erste vielversprechende Ding was da lag mitgenommen hat nachdem der Täter zufällig am offenen NEF vorbeigekommen ist.

  • "Alter ey krasse Scheiße war ich letztes Wochenende auffem krassen Tripp ey scheiße gings mir beschissen"


    "ey und was war ey ?"


    "Der Notarzt ist gekommen und ich mir irgendein Zeug gefixt .... alter was war das ????, meine Freundin sagt das hat er aus soner roten Tasche rausgeholt ..."


    "alter geil, ich bin letztens hinter so einem her gefahren, direkt hinter der Heckscheibe grinste mich sone rote Tasche an ... nächstes mal mal nachgucken ... hihi ..."

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Hallo,



    Der "Normal-Täter" wird, denke ich, eher etwas schönere Dinge mitnehmen, mit denen er entweder was anfangen kann oder gar einen Nutzen drin sieht (Stichwort Helerei).


    naja, der "Normal-Täter" stammt meistens aus dem Bereich der Drogenszene und da sind Medikamente wie Ketanest, Valium/Dormicum und selbstverständlich BTM hoch begehrt. Medizintechnik (EKG, Beatmung etc.) lässt sich hingegen nur an sehr spezielle Abnehmer weiterverkaufen.

  • Warum werden denn aber die banalsten Sicherungsmöglichkeiten nicht genutzt, und das Fahrzeug mittels der Zentralverriegelung geschlossen? Im heutigen Zeitalter der Funkfernbedienungen sollte das der Standard sein! Bei uns hat jeder RTW zwei Schlüssel! Was wohl die Versicherung dazu sagt!

  • Fällt das nicht auf?
    Also klar mal eben schnell in den RTW steigen und Ampularium mitgehen lassen kann jeder. Aber zwei O2 Flaschen packt man nicht mehr mal eben in nen Rucksack. Die müssen die also in ein Auto umgeladen haben. Also ich find das auffällig.



    Was das Abschließen angeht: Nicht alle Regionen sind so modern als das beide Besatzungsmitglieder einen Schlüssel hätten. Oft hat die BEsatzung nur einen und da ist das reichlich unpraktisch abzuschließen. Ist schon sooft vorgekommen, dass der RS was aus dem RTW holen soll und merkt wenn er unten steht, dass das Auto a) zu ist und b) der RA den schlüssel hat und damit im 4. Stock steht. Da gibt es viele Kollegen die deshalb das Auto offen stehen lassen.


    Und ja... genug Leute denken nicht mit.

  • Wer weis, was die Diebe dachten, was in den Sauerstoffflaschen drin ist... Vielleicht hofften sie auch benebelnde Gase [vain]


    Was die Sache mit dem Abschließen betrifft: Es gibt Hersteller, bei denen das Fahrzeug nicht verriegelt, sobald eine Tür nicht richtig zu ist. Da kann es schonmal passieren, dass man davon ausgeht, das Fahrzeug ist verriegelt sobald man die Fernbedienung drückt. Darum sollte man schon nochmal mit einem Griff an die tür kontrollieren ob das Auto auch wirklich zu ist,die paar Sekunden sollte man sich schon Zeit nehmen.
    Und wenn das Fahrzeug grundsätzlich abgeschlossen zu sein hat, dann denkt man auch beim Sachenholen daran, das man den Schlüssel braucht. Da kommt man auch wunderbar mit nur einem Schlüssel aus, ansonsten bräuchte ja jeder für jedes Fahrzeug einen Schlüssel auf Tasche, denn je nach Einsatzlage ist es ja nicht die RTW-Besatzung, die weiteres Equipment zur Einsatzstelle bringt (NEF-Besatzung, die Nachalarmierte Tragehilfe...)


    Von daher gilt für mich persönlich nicht das Argument "Wir haben den RTW offen gelassen, weil wir nicht dran denken den Schlüssel mitzunehmen". Da verstehe ich auch die Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern bei solchen Argumenten die entwendeten Gegentände in Rechnung stellt.


    Selbst in der Rettungsstelle schließe ich den RTW ab, aber das ist nur meine persönliche Einstellung.

  • @Calimero
    Ich stehe voll hinter deinem Einwand. ich habe die Autos eigentlich auch immer abgeschlossen. Und in Krankenhäusern habe ich zumindest den Schlüssel abgezogen. Dafür stand ich allerdings auch oft genug an verschlossenen Fahrzeugen. Also ein zweitzer Schlüssel nmacht Sinn damit immer die Besatzung den Schlüssel hat. Und sich so im Zweifel auch nicht der NEF-Fahrer sich durchfragen muss wer denn jetzt den Schlüssel hat.


    Es liefe besser... aber viele Kollegen würden immer noch das Auto offen stehen lassen... ob die das mit ihrer eigenen Haustür wohl auch so machen?

  • Hi,



    Was die Sache mit dem Abschließen betrifft: Es gibt Hersteller, bei denen das Fahrzeug nicht verriegelt, sobald eine Tür nicht richtig zu ist. Da kann es schonmal passieren, dass man davon ausgeht, das Fahrzeug ist verriegelt sobald man die Fernbedienung drückt. Darum sollte man schon nochmal mit einem Griff an die tür kontrollieren ob das Auto auch wirklich zu ist,die paar Sekunden sollte man sich schon Zeit nehmen.


    Nochmal ums Auto gehen ist eigentlich genau das, was man dank ZV nicht mehr machen sollen müsste.
    Ich sperre mit der ZV zu und dann muss auch zu sein - wenn nicht, dann Pech. Am Einsatzort haben wir eh alles "Interessante" dabei - Rucksack (mit Ampullarium!), Defi, 2l-O2. Einzig wertvolles Medizinprodukt im Auto ist dann noch das Beatmungsgerät.....

  • Wenn ich beim Thema Zentralverriegelung an den Ford Transit denke, bin ich mir eigentlich nie sicher, ob da die Hecktür jetzt auf oder zu ist, wenn ich auf schließen drücke. Keine Ahnung ob das ein bedienertechnisches Problem ist. :rolleyes:


    Und ich glaube eher, dass das reine Gelegenheitstaten sind. Da kommen in der früh irgendwelche Besoffenen am Nachhauseweg vorbei, und nehmen irgendwas mit, was sie im Retter gerade finden können. Die wertvolle Ausrüstung hat ja das Team wie schon erwähnt i. d. R. dabei. Da wird sich keiner die Mühe machen, ein Einsatzfahrzeug zu verfolgen, um dann irgendein Gelumpe wie eine Sauerstoffflasche zu klauen. Das Ampullinarium ist ja da noch der Jackpot für die Suchtis.


    Professionell und geplant ist für mich eher sowas, dass in FW-Gerätehäuser eingebrochen wird und aus den Fahrzeugen gezielt Stromerzeuger, Rettungssätze, und Werkzeuge wie Kettensägen oder Trennschleifer mitgenommen werden ..

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!