Kein Funk-Kein Blaulicht...bin ich ein BOS-Fahrzeug?

  • Hi,



    mir hat man schon Bilder abgelehnt auf denen definitiv eher ein BOS-Fahrzeug zu erkennen war als hier... auch wenn "Polizei" dran steht.


    Wann war das? Wir haben uns Ende Juni 2011 auf bestimmte fachliche Kriterien geeinigt, die Fahrzeuge erfüllen müssen um in die Galerie aufgenommen zu werden. Grund war, dass einige Bilder hochgeladen wurden, die Autos ohne SoSi zeigten, die aber dennoch mehr oder weniger eindeutig BOS-Fahrzeuge waren - "mehr", wenn z.B. ganz gross "Feuerwehr" draufsteht und "weniger", wenn das Auto voll mit Werbung ist und klein auf der Tür steht "DRK Irgendwostadt".


    Das Problem ist, dass insbes. bei Fahrzeugen der Hilfsorganisationen nur schwer oder garnicht erkennbar ist, ob ein Auto ohne SoSi nur für Essen-auf-Rädern, Behindertenfahrdienst oder auch für den RD/SEG/Kat-S (BOS-Galerie-tauglich) eingesetzt wird.


    Grundsätzlich müssen die Fahrzeuge einen "Wert" für die BOS und als BOS-Fahrzeug haben. Dazu zählt z.B. auch mal ein Wäschetransporter, ohne dem kein geregelter Dienstbetrieb einer BOS möglich wäre - vorausgesetzt, dieser "Wäschetransporter" ist als BOS-zugehörig erkennbar (z.B. polizei-grün und Behördenkennzeichen, (Landes-)Polizeiwappen etc.)


    Es wird aber immer Grenzfälle geben, die im Zweifelsfall abgelehnt werden. Auch ein z.B. Behindertentransporter kann natürlich im Kat-S bei einer Evakuierung eingesetzt werden, wenn das aber nicht sein Hauptzweck ist, dann sieht es eher schlecht aus mit der Aufnahme in die Galerie (ansonsten müsste man z.B. auch städt. Busse aufnehmen, denn die werden bei Bedarf auch planmässig oft zur Evakuierung, Aufenthalt/Betreuung etc. eingesetzt) Auch ein ziviles Fahrzeug der Polizei-Öffentlichkeitsarbeit, allenfalls am Behördenkennzeichen und einem kl. Landeswappen erkennbar wäre ein Fall für "geht nicht".


    Vielleicht postest du hier im Forum mal eines deiner abgelehnten Fahrzeuge oder mailst es mir.

  • Dieses Fahrzeug wurde erst aufgenommen nachdem ich ein Bild gemacht hatte wo das Fahrzeug mit einem Magnetblaulicht auf dem Dach zu sehen war.
    http://bos-fahrzeuge.info/eins…_Dortmund_1018-10#/166827


    Dieses Bild wurde als Startbild nicht zugelassen, nur weil das Fahrzeug kein Wappen auf der Tür und kein Blaulicht auf dem Dach hatte.
    http://bos-fahrzeuge.info/eins…rian_Hamm_0001-01#/177755


    Nur auf die Schnelle zwei Beispiele...

    GlückAuF!
    __________________________________________________
    Und was der Freund nicht weiß wird der Feind nie erfahren...

  • Marko, muss man eigentlich geklärte Themen erneut diskutieren? Früher war die Vorgabe, dass ein
    Fahrzeug mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen muss:

    • sichtbare Sondersignalanlage
    • eindeutige Beschriftung
    • Funkrufname vorhanden und bekannt

    Wurden zwei Punkte nicht erfüllt, dann wurde das Bild und der Datensatz abgelehnt. So sehe ich das
    heute auch noch, denn eine rote E-Klasse kann theoretisch von jeder Behörde zugelassen sein und
    muss nicht zwingend ein Feuerwehrfahrzeug sein.


    Und zum Skoda ... wenn in der Beschreibung steht, dass das Fahrzeug weder ein eingebautes Funk-
    gerät noch eine Sondersignalanlage hat, dann bleibt uns auch nur die Ablehnung.


    Und da die Neufahrzeuge heute auch nur noch zivile Kennzeichen haben, macht es die Freischaltung
    eines nicht markierten Einsatzfahrzeug entsprechend schwieriger.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Hi Marko,


    die E-Klasse ohne SoSi geht nicht, denn ein rotes Behördenauto könnte auch ein Dienstfahrzeug irgendeines Amtes/Behörde sein (z.B. Leiter der Müllabfuhr?) Mit SoSi (und/oder Beschrfitung, Wappen etc.) o.k.


    Der Skoda hat zwar ein Wappen und Beschriftung, aber das "Institut" ist mehr eine Forschungseinrichtung als eine BOS:


    Zitat:
    Aufgabenfelder des Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie (IFR) der Stadt Dortmund sind die Generierung, Koordination, Begleitung, Beratung und Durchführung von Vorhaben der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Feuerwehr- und Rettungstechnologien.
    Ende Zitat.



    Das zeigt aber auch das Problem, das wir haben. Ich bin der Ansicht, dass zu einer BOS auch Fahrzeuge gehören, die den Dienstbetrieb ermöglichen/aufrechterhalten. (typisches Beispiel "Wäschetransporter", Kurier/Versorgungs-LKW etc.) Auch Fahrzeuge der Öffentlichkeitsarbeit gehören meiner Meinung nach einfach dazu, denn sie gehören auch zum Bild einer in einer Stadt vertretenen BOS. Je "ziviler" ein Fahrzeug ist (z.B. ohne Funk, keine grosse Beschriftung), desto schwieriger wird es, diese Fahrzeuge noch einer BOS zuzuordnen.


    Ich habe mir bzgl. Einteilung bzw. Freischaltung mal Gedanken gemacht. Die folgernden Punkte sind nicht "Gesetz" sondern eher eine Orientierung, was geht und was ggf. nicht: (Kommentare gerne erwünscht):


    1.) Die Fahrzeuge müssen klar einer BOS zugeordnet werden können (Lackierung, deutliche Beschriftung ggf. Behörden-Kfz-Kennzeichen, ggf. "eindeutige Kennzeichen" wie sie z.B. als M-RK xxxx oder M-HD xxxx, M-AS xxxx hier in München für BRK, MHD, ASB usw. üblich sind)


    2.) Die Fahrzeuge müssen einen "BOS-Einsatzwert" haben und dürfen nicht vorwiegend für BOS-fremde Aufgaben eingesetzt sein (kein "Essen auf Rädern"). Zum "BOS-Einsatzwert" gehören auch Fahrzeuge und Funktionen, die unmittelbar den BOS-Dienstbetrieb im Einsatz oder auch ausserhalb eines Einsatzes aufrechterhalten ("Wäschetransporter", Kurier/Logistikfahrzeuge)

    3.) Auch Fahrzeuge der Öffentlichkeitsarbeit (originäre Aufgaben einer BOS) fallen unter BOS-Fahrzeuge, wenn sie deutlich als BOS-zugehörig gekennzeichnet sind (siehe Punkt 1) ("Verkehrskasperletheater")

    4.) Fahrzeuge der Nachwuchswerbung und -Betreuung müssen eine eindeutige Lackierung/Beschriftung haben, die das Fahrzeug deutlich erkennbar einer BOS zuordnet (siehe Punkt 1.). Eine Verwechslung mit rein zivilen Fahrzeugen darf nicht gegeben sein. Eine überwiegende Beschriftung mit BOS-fremden Logos/Schriftzügen (Werbung) darf nicht vorhanden sein. Ausnahme: Vorhandene, dauerhaft montierte Sondersignalanlage.

    [/i]


    gem. Punkt 1 und Punkt 3 habe ich mein Jugendbeamten-Mobil in die Galerie eingestellt. Wäre das Auto nur mit "Jugendmobil" oder dergl. beschriftet (also ohne PP München, K105 etc.) würde ich es ablehnen bzw. nicht einstellen, selbst ein Polizeistern auf der Tür wäre mir dann zuwenig.


    Zu 100% wird man auch mit o.g. Liste nicht jedes Fahrzeug freischalten können. Es entscheidet auch immer etwas "Bauchgefühl" (bzw. tatsächlich bei Bedarf mehrere Admins) mit. Mein "Bauch" würde beim Institut-Skoda nein sagen...

  • Mit diesen teilweise nicht mehr nachvollziehbaren Kriterien beraubt ihr euch aber selbst einer ganzen Menge interessanter BOS-Einsatzfahrzeuge! Und ob das erklärtes Ziel dieser Galerie sein kann, möchte ich mal bezweifeln!


    Heutzutage werden wie bereits erwähnt immer mehr "Chefautos" (gerade bei Feuerwehrs, wie das im RD ist weiß ich nicht) in getarnter Ausführung angeschafft: Keine sichtbaren Sondersignale, keine sichtbaren Türbeschriftungen und dann auch noch keine Behördenkennzeichen! Die wollt ihr tatsächlich komplett aus einer nach Vollständigkeit strebenden Datenbank verbannen? Also mich würde es schon interessieren, ob sich die Feuerwehr X-Stadt oder D-Dorf so ein Auto gekauft hat! Und wenn das dann noch nicht mal rot ist (wie es früher ja durchaus öfter vorkam), dann wirds sogar noch viel spannender - aber das darf ja hier nicht gezeigt werden...


    Ist also die funkelnagelneue, ritzerote E-Klasse des Amtsleiters für euch kein Feuerwehrfahrzeug mehr, nur weil sie kein Blaulicht auf'm Dach hat und es nicht präzise genug dransteht, wem sie gehört? Entschuldigung, aber das ist für mich Unfug! Genauso wie dieser Schneeschieber (http://bos-fahrzeuge.info/eins…ahnmeisterei_-_LKW_S-1672) Unfug ist. Wenn der es in die Galerie geschafft hat, dann müsste es jedes "pseudozivile" Einsatzfahrzeug aber auch schaffen!


    Und wenn euch eure User versichern, das der Q5 in metallic-rot das neue (dienstliche!) Spielzeug vom Herrn Branddirektor ist, dann ist das sehr wahrscheinlich auch so! Oder zweifelt ihr grundsätzlich an den Angaben eurer Bildautoren und es hilft nur noch 'ne Kopie vom Fahrzeugschein - natürlich eine beglaubigte....


    Nix für ungut, aber das musste mal raus!


    Gruß, Jürgen

    • Offizieller Beitrag

    Zitat aus unseren AGB:

    Zitat


    §7 Abs. 3 - Auszug:


    [...]Ein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung von übermittelten Bilder und Daten besteht nicht.[...]


    Der hier genannte VW Bus stößt offensichtlich auf Unmut.
    Ich versichere hiermit, dass es hierzu eine "ordentliche" interne Klärung geben wird!

    Grüße aus dem Frankenland :winktz:


    Patrik *Kalli* Kalinowski 8|
    Administrator
    BOS-Fahrzeuge.info




    Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
    - André Heller -

  • Hi,


    Mit diesen teilweise nicht mehr nachvollziehbaren Kriterien beraubt ihr euch aber selbst einer ganzen Menge interessanter BOS-Einsatzfahrzeuge! Und ob das erklärtes Ziel dieser Galerie sein kann, möchte ich mal bezweifeln!


    Heutzutage werden wie bereits erwähnt immer mehr "Chefautos" (gerade bei Feuerwehrs, wie das im RD ist weiß ich nicht) in getarnter Ausführung angeschafft: Keine sichtbaren Sondersignale, keine sichtbaren Türbeschriftungen und dann auch noch keine Behördenkennzeichen!


    Ich bin durchaus auch der Ansicht, dass wir eine möglichst breite Darstellung der BOS und deren Fahrzeuge haben sollten, aber ist ein ziviles Auto "ohne Alles" wirklich noch interessant? Eine z.B. rote E-Klasse kann man auch bei Mercedes und unzähligen Eigentümern sehen, da fehlt mir irgendwie der BOS-Bezug. Es gibt eine ganze Menge Autos bei Feuerwehren und Hilfsorganisationen, die einfach "zivil" sind. Vom Hausmeister-Kombi bis zum Führungskraft-Dienst-Kfz. würde dann Alles auftauchen. Genaugenommen könnte ich meinen Privat-PKW dann auch in die Galerie setzen, denn der war auch schon bei div. "technischen Einsätzen" mit dabei bzw. (da Allrad, geländefähig) sogar quasi "alarmiert"


    Zitat


    Nix für ungut, aber das musste mal raus!


    und "Meinungen" sind auch immer willkommen, denn nur mit den Usern wächst man...

  • Heutzutage werden wie bereits erwähnt immer mehr "Chefautos" (gerade bei Feuerwehrs, wie das im RD ist weiß ich nicht) in getarnter Ausführung angeschafft: Keine sichtbaren Sondersignale, keine sichtbaren Türbeschriftungen und dann auch noch keine Behördenkennzeichen! Die wollt ihr tatsächlich komplett aus einer nach Vollständigkeit strebenden Datenbank verbannen?

    Nein, das wollen wir ja auch gar nicht ... nur müssen diese Fahrzeuge eben dann auch bestimmte
    härtere Kriterien erfüllen. Ein roter PKW, der ein Kennzeichen XY-FW 112 hat, kann ein Feuerwehr-
    fahrzeug sein, kann aber auch ein privates rotes Fahrzeug sein.


    Daher wollen wir bei solchen Fahrzeugen, dann den korrekten Funkrufnamen UND eine sichtbare
    Sondersignalanlage (Magnetblaulicht) auf den Dach sehen. Und zumindest bei einem Fototermin
    ist das ja auch kein Problem.


    Worauf wir dann verzichten (müssen), sind halt Fahrzeuge, die unkenntlich sind und einfach am
    Straßenrand herumstehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!