Opel Ampera jetzt auch als Polizeiauto

  • Hallo,



    Opel prüft zurzeit die Einsatzmöglichkeiten des Ampera
    als nahezu emissionsfreies Polizeifahrzeug, insbesondere in
    innerstädtischen Ballungsräumen. Strecken zwischen 40 und 80 Kilometern
    bewältigt der Ampera mit Energie aus der 16 Kilowatt fassenden
    Lithiumionen-Batterie. Auf längeren Strecken dient ein Benzinmotor als sekundäre Energiequelle und erzeugt Strom, um das Fahrzeug weiterhin elektrisch anzutreiben.




    Quelle : http://auto.t-online.de/opel-a…zeiauto/id_44381600/index

  • Hallo,


    ja auch wenn es nicht ,,zeitgemäß" aussieht, dem ganzen ging , so ist es vorgeschrieben, eine europaweite Ausschreibung voraus und da hat Mercedes das günstigste Angebot gemacht. Also warum hätte HH für teuere BMW, Audi u.s.w. mehr bezahlen sollen? Ist auch gar nicht statthaft, da das günstigste Angebot siegt und genommen werden muss. ;)



    Edit: es waren ja Fahrzeuge der oberen Mittelklasse ausgeschrieben. :betlinks:


  • Nunja,


    ein Streifenwagen ist ein Arbeitsplatz und dieser Arbeitsplatz hat gewisse Anforderungen zu erfüllen (zB an die Bequemlichkeit - oder nennen wir es so: man darf keinen Schaden davon tragen wenn man täglich mehrere Stunden drinsitzt), Motorleistung, Sicherheitsfeautures usw.




    Ich will ja nicht kleinlich werden,


    aber sobald jemand auf unserem Parkplatz steht, rufen wir die Polizei.


    Sobald zwei sich streiten, rufen wir die Polizei.


    Sobald zwei sich kloppen, rufen wir die Polizei.




    Wir erwarten zu jeder Tages- und Nachtzeit dass die Jungs ihr Gesicht und ihren Arsch für uns herhalten und dabei auch noch freudlich zu bleiben haben - und da sehe ich es zumindest als Grundanforderung an dass sie dafür dann auch vernünftig ausgestattet werden.

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Hallo,


    Zusatz: ob man jetzt Kfz der oberen Mittelklasse in einem Flächenstaat, wie es HH ist, ausschreiben muss steht natürlich auf einem ganz anderem Blatt. :zwinker:
    Aber irgendwie sind PKW in Grösse E-Klasse Tradition in HH. Und die Grösse der Fahrzeuge ist in einer Grossstadt mit wenig Parkraum sicher nicht förderlich. Was solls. Wenn die PVB damit klarkommen, dann soll es so sein.

  • Dir ist auch nicht mehr zu helfen.... [Blockierte Grafik: http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/a042.gif]


    Hm, ob das so passend ist einfach so etwas in den Raum zustellen ist seeehr fraglich.
    Ich muss kellern in allen Punkten recht geben.
    1. Es wird geliefert das was ausgeschrieben wird.
    2. Die Polizisten müssen, wie schon oben beschrieben, in jeder Schicht viel durch machen. Und da finde ich es nicht verkehrt wenn man ihnen Autos dieser größen Ordnung vo die Tür stellt. Und man hat sich wohl gedanken bei der Ausschreibung gemacht, denn ich glaube nicht das da einfach jemand gesagt hat wir wollen eine Mittelklasse weil die gut aussieht.
    Auch finde ich es schade wie oft man Kommentare hört vonwegen was sich eine Behörde wieder für teure Fahrzeuge "auf unseren Kosten" gönnt. Da es immer einen Grund hat das es z.b. ein Mercedes geworden ist und kein Toyota oder so etwas.

  • Ich verstehe es schon, dass man keinen VW Polo als Streifenwagen einsetzt. Aber die E-Klasse als Limousine ist alles andere als praktisch. Sie ist extrem lang und bietet noch nichtmal viel Kofferraum (würde der Polizei bestimmt nicht schaden).
    In vielen Bundesländern hat sich der kleinere VW Passat durchgesetzt. Der ist wendiger, sicherlich billiger, hat genug Leistung und man kann darin schon eine ganze Schicht arbeiten. Das machen genug Leute. Daher verstehe ich so einige Ausreißer nicht. Da sollte man vielleicht eher mehr Polizisten beschäftigen, als das Geld in große Autos zu stecken.

  • Natürlich sieht das immer protzig aus, wenn Hamburg mit der E-Klasse rumfährt. Aber man kann sich sicher sein, daß pro Fahrzeug nicht so viel bezahlt wird, wie unsereins es privat hinlegen müßte. Genaue Zahlen kenne ich nicht, aber es geistern immer wieder Zahlen herum, daß Mercedes bei diversen Fahrgestellen Rabatte zwischen 25 und 40 % geben soll. Nun rechne man 40% vom Preis der E-Klasse runter und 25% von der C-Klasse und schon sind die beiden sich sehr nahe. Wie genau das läuft, weiß ich auch nicht und es wird sicher auch niemand offiziell damit rausrücken, aber insgesamt wird auch Hamburg drauf schauen, nciht zuviel zu bezahlen. Schließlich sind die Kassen dort wie fast überall recht leer

    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."


    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!

  • Hi,



    In vielen Bundesländern hat sich der kleinere VW Passat durchgesetzt. Der ist wendiger, sicherlich billiger,


    Fahrzeughersteller wie Mercedes und BMW sehen die Präsenz ihrer Fahrzeuge bei den BOS durchaus auch als positiven Marketingeffekt und bieten teilweise geradezu "himmlische" Sonderkonditionen aka Rabatte. 20-30% oder mehr unter dem Listenpreis sind da keine Seltenheit. Und damit bekommt man dann ein Auto der nächst höheren Klasse/Ausstattung zu dem Preis, den ein kleineres/weniger gut ausgestattetes Auto eines Herstellers kosten würde, der keine so grosszügigen Rabatte gibt.

  • Natürlich geben die Premiumhersteller Rabatte. Aber so stark wie sich der Passat verbreitet hat, wird VW bei den Rabatten nicht zimperlich sein. Ehrlich gesagt kann ich auch nicht glauben, dass Mercedes nur in Hamburg so extrem hohe Rabatte gibt. Man wollte eben unbedingt ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse. Wenn Mercedes die C-Klasse so stark subventioniert, dass die billiger als der Passat wird, soll mir das recht sein. Aber explizit so große Autos zu fordern...


    Deswegen sagte ich ja beim Ampera auch, dass Opel dann sehr hohe Rabatte geben müsste. Wenn das Fahrzueg nicht mehr teurer wäre als ein vergleichbarer Streifenwagen, könnte man drüber nachdenken

  • ich sags mal ganz diplomatisch:


    aus Sicht der Beschaffer sind 20-30 E-Klassen mehr oder weniger im Polizeidienst sicher absolut aber auch gar keinen Kommentar Wert.


    Wenn man sich mal ansieht womit polizei oder polizeiähnliche Dienste sonst so rumfahren,
    was da für Motoren und Ausstattungen drinstecken,
    was das für Fahrzeuge an sich sind (Oberklasse, Premium etc) - aber niemand weiß es, weil die unmarkiert sind :)


    da sind ein paar E-Klassen im Streifendesign wirklich lachhaft und ein Thema eigentlich nur für solche Leute,
    die sowieso zu allem eine ungefragte Meinung haben !

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Auch wenn das Thema ja ursprünglich der Opel Ampera war, hier auch noch ein paar Anmerkungen. In Deutschland scheint es eine Eigenart zu sein, dass solche Personenkreise, die am wenigsten für den Staat und deren Erhaltung tun, am Meisten ihr Mäulchen spazieren führen.


    Wenn ich sehe, dass wir jedem Penner der in diesem Land meint, seine Mitmenschen zu attackieren, Kinder zu vergewaltigen oder sonstiges niederträchtiges zu tun und dafür noch Erlebnispädagogik und Hafterleichterung wegen schlimmer Kindheit erhält, dann kann die Polizei von mir aus auch E oder soger S Klasse fahren. Das ist mir als Steuerzahler der kurz vor der Maximalprogression hängt tausendmal lieber als für solche Menschen meine Steuergelder herzugeben.


    In kaum einen anderen Land würde man sich über Dienstwagen der Polizei aufregen. Und noch etwas, die Akzeptanz unserer Polizei ist leider nicht gerade hoch, wenn ich dann in ein Hamburger Problemviertel auf eine Gruppe von 15 unterbelichteten Halbstarken treffe, finde ich dass die Akzeptanz schon mit dem fahrbaren Untersatz anfängt.

    Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch. Goethe

  • Hallo,


    ist zwar mächtig OT. :-))


    Damit dürfte sich das Thema MB E-Klasse in Hamburg erledigt haben und einige können wieder in Ruhe schlafen. Die Auswirkungen auf die Polizei Hamburg wird selbige knallhart spüren. Und da sind die Fustw. das kleinste Übel. ;(


    OT ende

  • ja ja, hier gehts um den Ampera.



    Und, wer hat alles Erfahrung mit dem Ampera ?
    Wer kennt den Wagen, hat ihn bereits gesehen oder gefahren ?


    Eben. Wenn der Ampera in jeder Antwort vorkommen muss dann ist der Thread von Vornherein zum Scheitern verurteilt gewesen.


    Darum muss man sich der Sache eben über Umwege nähern und darüber reden wie man sich einen "Polizeiwagen" so vorstellt,
    was er können muss, und was nicht.


    Dann kann man gucken ob man denkt dass der Ampera das zu Leisten vermag.


    HH war nur ein Beispeil für gefühlte "Über-Ausstattung"

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!