Schlechte Fotoqualität?

  • Hallo,


    der letzte Versuch. Aller guten Dinge sind drei. Und da jetzt sicher der rechts stehende Jeep stört und die Frage kommt wieso steht der Fustw nicht besser. Ich hab noch was anderes zu tun und schieß die Fotos so nebenbei. ;)

  • Na bevor das jetzt noch einer zu ernst nimmt: Klar sollen die Fahrzeug nicht abgeschnitten sein. Aber bei Antennen sind wir da schon kulant. Wir wollen's ja auch nicht übertreiben...

    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."


    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!

  • Hallo,


    der letzte Versuch. Aller guten Dinge sind drei. Und da jetzt sicher der rechts stehende Jeep stört und die Frage kommt wieso steht der Fustw nicht besser. Ich hab noch was anderes zu tun und schieß die Fotos so nebenbei. ;)



    Die Polizei verkauft also auch schon Eis? :kichern:



    Passt zwar nicht ganz, aber hat die Maus rechts am Fahrzeug ne Bedeutung?

  • Die Polizei verkauft also auch schon Eis? :kichern:



    Passt zwar nicht ganz, aber hat die Maus rechts am Fahrzeug ne Bedeutung?



    Wegen des Eisverkaufs bleibt mir ja auch wenig Zeit zum Fotografieren. :-))


    Stichwort weisse Maus. Es handelt sich bei den fotografierten 2 Passat um BAB-Fustw. Ganz einfach weil ich auf der BAB arbeite.
    Erklärung warum weisse Maus( da streiten sich die Gelehrten :klugscheiss: ), siehe hier:


    http://www.polizeiautos.de/for…b4275347234f4b5ab7&page=1

  • Hi,



    Solche Fotos, wie hier eingestellt, würde ich mir von manch einem Kollegen wünschen. :pleased: Deren Bilder von Unfallautos, Beweisfotos bei Strafanzeigen u.s.w. würden hier ,aber auch in anderen Foren, jämmerlich scheitern. Es fehlt m.M. nach an den Grundvoraussetzungen. So wird nicht formatfüllend fotografiert, dann sollte man bei Fotos der Schäden nach einem VU auch mal knien, so das die Perspektive stimmt. Nein es wird von oben davor stehend draufgehalten.


    Bei "diesen" Fotos geht es allerdings auch um etwas Anderes, als ein Fahrzeug perfekt, formatfüllend usw. abzulichten. So kann z.B. die Position auf einer Fahrspur etc. sehr nützlich sein. Formatfüllend und ohne die störenden Fahrbahnmarkierungen hätte man zwar ein schönes Bild, aber das sagt halt nix für die Ermittlungsarbeit der Polizei aus.


    Ausserdem - die Polizeibehörden sind selbst schuld, wenn sie nur Billig-Knipskameras auf die Autos legen und g´scheite Teile nur den speziellen Abteilungen (Unfallaufnahme etc.) zur Verfügung stehen. Eine DSLR mit externem Blitz und einem 50er Fixfokus-Objektiv wäre wohl ideal. Da verzerrt nix, auch bei Nacht ist noch was zu erkennen usw. Und sooo teuer sind Einsteiger-DSLR (Canon 1000D, Nikon D3000 etc.) nun auch wieder nicht.


    In der Galerie geht es um reine Fahrzeugbilder. Da muss nix ermittelt oder bewiesen werden. Somit sind die Vorgaben, wie ein gutes Bild auszusehen hat, auch etwas anders.


    Und die Kriterien passen und werden auch angewendet. Immer zweifelsfrei werden die Freischalte-Entscheidungen nie sein, auch wenn sie konsequent durch je zwei Admins getroffen werden. Wenn die groben Rahmenbedingungen (Schärfe, nichts verdeckt oder abgeschnitten usw.) erfüllt sind, gibt es bei jedem Bild das subjektive Bauchgefühl, ob es gefällt oder nicht. Da spielen dann auch manche Dinge eine Rolle.... Zum Beispiel ob es sich um ein eher seltenes Fahrzeug (a.D. gestellt, Oldtimer, Ausland etc.) handelt oder um den 127. Streifenwagen oder 85. RTW der gleichen Bauart.


    Wenn einem User die Entscheidung (=Ablehnung) nicht gefällt, kann er sich jederzeit an den bearbeitenden Admin wenden (es sind ja zwei Admins, die Software übermittelt aber nur den Namen, der auf "abgelehnt" geklickt hat). Wenn man nicht mit dem ablehnenden Admin in Kontakt treten möchte, gibt´s noch die Userbetreuung, die solche "Streitfragen" auch bearbeitet.


    Gefallen fremde Bilder nicht bzw. man findet, dass sie zu schlecht für die Galerie sind, sollte man zuerst sein eigenes Equipment betrachten, wenn es um "Rauschen", "Helligkeit" usw. geht. Wie schon geschildert wurde, hängt sehr viel vom verwendeten Monitor ab, dazu kommen Browser und Provider, die der Geschwindigkeit bzw. Bandbreite willen Bilder mehr oder weniger stark komprimieren. Ich kalibiriere meine beiden Monitore zuhause regelmässig mit dem Tool "Spyder3" und in der Arbeit sehen manche Bilder, die ich zuhause als sehr gut beurteilt hätte, plötzlich viel schlechter aus - trotz gutem Marken-LCD-Monitor aber eben ohne Kalibrierung.


    Im Zweifelsfall kann man sich auch hier an das Team wenden oder einen Beitrag hier im Forum schreiben. Allerdings sachlich und bitte ohne "finde ich zum Kotzen" oder ähnlichen Ausdrücken.


    Letztendlich darf man nicht vergessen, dass bis auf den Geschäftsführer alle Admins die Betreuung der Seite, des Forums, die Bildfreischaltungen, Mailverkehr mit den Usern usw. als Hobby in ihrer Freizeit betreiben. Geld, "Aufwandsentschädigung" etc. gibt es dafür nicht. Wenn ich mir die letzten Wochen so ansehe, haben wir stets 70 bis über 100 Bilder im Ordner "neu". Am Ende des Arbeitstages (der für manche Admins erst irgendwann nach Mitternacht endet) ist der Stapel i.d.R. bis auf 10-20 Bilder abgearbeitet. Und am nächsten Abend sind´s wieder 70-100 Bilder.... Pro Mann sind das rund 1-2 Stunden Arbeit in der Freizeit täglich, für manche sogar noch mehr.


    Der Weg ist jedenfalls richtig. "Klasse statt Masse". Ich hab ein anderen "Galerien" schon Bilder untergebracht, die bei bos-fahrzeuge selbst als Admin-Bild hochkant rausgeflogen wären (oder in Fom eines Fahrzeugs auch sind - da hab ich mir was anhören dürfen von den Adminkollegen....). Und trotz relativ strenger Vorgaben bzgl. der Bildqualität ist bos-fahrzeuge vermutlich die grösste Galerie dieser Art weltweit. Auch die seit Jahren stets wachsene Zahl der Bild-Uploader spricht dafür.

  • Hallo,


    klar haben die hier eingestellten Bilder andere Anforderungen als die polizeilich gefertigten Fotos. Da kommt es schon aus strafrechtlicher Sicht doch sehr auf Details an. Das wollt ich damit auch sagen. Zum Bsp. bei einer Unfallflucht muss schon der Schaden am geschädigten Fahrzeug ordentlich dokumentiert werden. Das heißt ein Foto zu schießen auf welchem die Skala des Gliedermassstab und der Lackkratzer klar erkennbar sind. Oder ein Foto von einem Tankdeckel zu schießen auf welchem klar die Kratzspuren des gestochenen Schlosses erkennbar sind. Aber auch Spuren auf der Fahrbahn sind wichtig und und und. Oft muss man Dokumente abfotografieren und wenn man dann die Kamera nicht in den entsprechenden Modus versetzt , na mehr muss ich nicht sagen.
    Wir sind uns aber auch einig das mitunter bei uns andere Umstände hinzukommen. So haben wir kein Stativ. Wir operieren mitunter bei fließendem Verkehr und schießen Unfallfotos. Viele haben privat eine Kompaktcamera( welche sogar mit Film ;) ) oder ein Handy mit Kamera um Urlaubsbilder zu schießen. Im Dienst treffen sie dann auf Spiegelreflexcameras, die unendlich viele Möglichkeiten bieten. Dann hat der Grossteil der Leute nur die Chance das Ding auf Automatik zu stellen und zu hoffen das es klappt und die Camera für ihn denkt. Mitunter kann man auch gar nicht die Perspektive wählen, da man mit dem Ar.... in Rtg. fließender Verkehr steht, das Auto auf dem Standstreifen nicht mehr fahrbereit ist und der Schaden natürlich links. Oder der Schaden rechts und neben dem Auto ist die Leitplanke.
    Den Idealfall das Auto passend zu stellen und in Ruhe zu fotografieren haben wir sehr selten.

  • Hi,



    klar haben die hier eingestellten Bilder andere Anforderungen als die polizeilich gefertigten Fotos. Da kommt es schon aus strafrechtlicher Sicht doch sehr auf Details an. Das wollt ich damit auch sagen. Zum Bsp. bei einer Unfallflucht muss schon der Schaden am geschädigten Fahrzeug ordentlich dokumentiert werden. Das heißt ein Foto zu schießen auf welchem die Skala des Gliedermassstab und der Lackkratzer klar erkennbar sind.


    Unterschiedliche Anforderugnen eben. Und ein perfekter Polizei-Beweissicherungs-Fotograf muss nicht automatisch jemand sein, der ebenso perfekte Bilder für unsere Galerie liefert.


    Zitat


    So haben wir kein Stativ. Wir operieren mitunter bei fließendem Verkehr und schießen Unfallfotos.


    Und "wir" haben i.d.R.alle Zeit der Welt, bekommen Fahrzeuge extra präsentiert oder nutzen Tag-der-offenen-Tür etc.

  • @ Praetorian:
    Ich hab mir die Bilder eben mal angesehen. Auf meinem 22 Zoll- TFT- Monitor wirken sie zwar sehr kräftig, aber nicht übersättigt.


    Das eigentliche Problem ist, dass die leuchtroten Fahrzeuge bei Sonnenlicht aufgenommen wurden. Was für nicht leuchtende Farben richtig ist, wird bei Leuchtfarben (RAL 3024, 3026, Lemongreen usw.) häufig zum Problem. Schon die analogen Kameras hatten ihre Schwierigkeiten damit, bei Digitalkameras (insbesondere preiswerten) ist das keineswegs besser geworden. Die Farben strahlen einfach von sich aus so stark, dass mancher Sensor hier versagt. So habe ich mal mit einer älteren Digicam eine ganze Reihe von rosafarbenen Fahrzeugen "produziert". Bisher hat auch noch niemand einen geeigneten Filter gefunden, der diese Strahlkraft abmildert.


    Am schärfsten werden Bilder von leuchtroten Fahrzeugen bei stark bedecktem Himmel, z.B. kurz vor oder nach einem Regen.


    Insofern hat der Fotograf hier unter Berücksichtigung der Umstände in meinen Augen sehr gute Arbeit geleistet.


    Mich stört etwas ganz anderes an den Bildern: Die vielen Alumasten im Hintergrund.


    Schönen Gruß
    K.

  • Hallo,


    Liegt das an meinem Bildschirmoder sind die ganzen neu hochgeladenen Bilder der FF Wendelstein massiv farbübersättigt?


    http://bos-fahrzeuge.info/eins…elstein_1101/photo/164372


    Das Leuchtrot überstrahlt bei mir so dermaßen, daß da viele Details untergehen...


    Auf meinem farbkalibrierten Monitor sind die Farben zwar sehr kräftig, aber das ist bei Leuchtfarben und Sonnenschein numal so. Ich finde, dass die Bilder das wiedergeben, was man auch "in Natur" be diesen Farben sieht - stark leuchtende Fahrzeuge mit kräftigen Farben. Respekt vor der verwendeten Kamera, die nicht wie so viele Fotoaparate die Farben in einen unscharfen Brei absaufen läst.


    Mit "Kalibrierung aus" sehen die Fotos auf meinem Monitor auch recht überstrahlt und viel zu hell aus...

  • für mich sehen die Farben übersättigt aus,
    und es sieht genauso wie ich es eine zeitlang absichtlich produziert habe,


    nämlich mit nem künstlichen Polarisationsfilter


    und so viel Sonnenschein bei Aufnahme der Bilder ?


    also was man sieht sind Wolken am Himmel wohl auch mit Lücken, aber doch sonnig.


    Ich glaube da wurde ein Pol-Filter benutzt

    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Hi,



    und so viel Sonnenschein bei Aufnahme der Bilder ?
    also was man sieht sind Wolken am Himmel wohl auch mit Lücken, aber doch sonnig.


    Wenn man die kurzen Schatten ansieht, müssten die Bilder um die Mittagszeit aufgenommen worden sein. Die Schatten sind z.T. auch sehr kräftig, d.h. da hat wirklich die pure Sonne gestrahlt...


    Zitat


    Ich glaube da wurde ein Pol-Filter benutzt


    Schon möglich. Ein Pol-Filter ist aber auch sinnvoll, um Reflektionen wegzubekommen bzw. zu minimieren.

  • Ein Pol-Filter ist aber auch sinnvoll, um Reflektionen wegzubekommen bzw. zu minimieren.


    Jede Glasschicht, die zusätzlich auf dem Objektiv sitzt, verändert möglicherweise die Licht-
    reflexionen in Objektiv und Kamera. Das kann zwischen "nicht auffällig" und "absolut mies"
    liegen.


    Teilweise werden solche Ergebnisse gewünscht (Sternfilter) und teilweise ruinieren sie eben
    ein Foto. Ich würde daher im Zweifel immer auf einen zusätzlichen Filter verzichten. Beson-
    ders die liebend gerne verkauften UV-Filter haben bei heutigen Objektiven absolut keine
    bildverbessernde Wirkung, weil die Objektive eh schon eine Vegütung gegen das UV-Licht
    haben. Und auch als "schutz" für das Objektiv sind die nicht mehr notwendig.


    Und ob ein POL-Filter jetzt bei der BOS-Fotografie erforderlich ist, sehe ich persönlich sehr
    skeptisch, Spiegelungen lassen sich nun einmal nicht komplett vermeiden, aber sie lassen
    sich drch andere Aktionen (Standort, Positionierung des KFZ) recht gut verringern.

  • Tach auch,


    mir wurden Bilder abgelehnt weil Personen im Hintergrund waren (Gesicht unkenntlich), dann weil die fahrzeuge etwas schief standen (Hintergrund war gerade, Auto stand schräg, lag am Untergrund). Dann weil es mal zu steil aufgenommen wurde, dann weil ein Auto im Hintergrund störte, dann weil der hintergrund zu unruhig wirkte.


    Da find ich das Bild doch echt super...



    http://bos-fahrzeuge.info/eins…Florian_Berlin_RTW_B-2536

    GlückAuF!
    __________________________________________________
    Und was der Freund nicht weiß wird der Feind nie erfahren...

  • Deswegen ist es ja auch in der Galerie aufgenommen worden...


    Ok, Ironie beiseite, die bringt uns hier nicht weiter.


    Es ist oft so, daß nicht ein Grund alleine für eine Ablehnung sorgt. Unschärfe und abgeschnittene Fahrzeuge sind die wichtigsten Kriterien und stechen da deshalb heraus. Bei anderen Sachen wie zu hell/zu dunkel, schiefe Aufnahmen, Spiegelungen, schlechte Hintergründe oder andere Störfaktoren wird beurteilt, ob sie in der Summe das Bild inakzeptabel machen oder nicht.


    In diesem Fall hab ich das Bild selbst freigeschaltet, deswegen kann ich da meinen Gedankengang einmal offenlegen:
    Erster Eindruck: kein tolles Bild. Dieser erste Eindruck ist nicht immer spielentscheidend, aber meistens zeigt sich beim Abfragen der weiteren Kriterien, daß der erste Eindruck richtig war. In diesem Fall heißt das: Nachsehen, ob die Kriterien zeigen, daß das Bild wirklich keine Aufnahme verdient.


    Hauptkriterien: Scharf ist es, komplett zu sehen auch, zwei Seiten sind klar erkennbar, Farbstich nicht erkennbar. Somit kein Ablehnungsgrund bis hierher


    weitere Kriterien:
    zu hell/dunkel: Es sind alle Partien des Fahrzeugs zu erkennen, nichts überstrahlt
    schief: ist es nicht
    Spiegelungen: sind ein paar am Koffer vorhanden, aber nicht sonderlich störend
    Hintergrund/Umfeld: definitiv nicht schön
    Aufnahmewinkel: nicht perfekt, aber noch im Rahmen


    Somit stellen wir fest: ein wirklicher Negativpunkt, ein kleiner und ein quasi vernachlässigbarer (ohne Spiegelungen geht's nunmal eigentlich nie) - und damit für eine Aufnahme entschieden und der erste Eindruck widerlegt.

    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."


    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!

    • Offizieller Beitrag

    Ich möchte noch hinzufügen, dass immer der freischaltende Administrator entscheidet, dass ist nun einmal der menschliche Faktor bei der Sache.
    Weder meine Leute noch ich müssen uns für irgendwas rechtfertigen oder kritisieren lassen, wir entscheiden (nach bestem Wissen und Gewissen), wir sind nicht frei von Fehlern, aber wir versuchen immer unser Bestes...
    Und damit ist alles gesagt!

  • Hallo,



    mir wurden Bilder abgelehnt weil Personen im Hintergrund waren (Gesicht unkenntlich), dann weil die fahrzeuge etwas schief standen (Hintergrund war gerade, Auto stand schräg, lag am Untergrund). Dann weil es mal zu steil aufgenommen wurde, dann weil ein Auto im Hintergrund störte, dann weil der hintergrund zu unruhig wirkte.


    Dafür gibt es http://bos-fahrzeuge.info/foru…php?page=Board&boardID=23 (dort allerdings letzter Eintrag von 2008!)
    Und ohne deine Bilder zu kennen bzw. zu sehen ist eine Diskussion oder eine Beurteilung ob ein anderes Bild besser oder schlechter ist auch ziemlich müssig.....

  • Hi,



    Ich kann da nicht posten - und angesichts des Datums des letzten Eintrags wohl auch sonst keiner von den normalen Usern ;)


    Stimmt, dieser Forumsbereich ist ein Relikt aus der "alten Galerie", in der es auch einen Ordner "abgelehnte Fotos" gab.


    Sollten Beiträge hier wieder ermöglicht werden? Einerseits vielleicht wünschenswert, andererseits sehe ich die Gefahr, dass dort Diskussionen etnstehen, die schnell einer rein sachlichen Argumentation davoneilen....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!