Neue HLFs in München

  • Zitat

    Original von jek
    Wie gesagt, vll. haben die neuen HLF ja auch Springlicht(immitierendes Springlicht) und das ist - zumindest Nachts - auch ziemlich wirksam, wenn auch kein äquivalenter Ersatz für Frontblitzer.


    Springlicht ist tagsüber auf Entfernung gut zu sehen, direkt hinter dem Fahr-
    zeug bringt das auch nichts, weil die Scheinwerfer zu tief sitzen.


    Und wer die Teile nachts benutzt gehört mindestens geschlagen ... das ist
    in meinen Augen schon grob fahrlässig ...

  • Zitat

    Original von DeichschubserVielleicht schaffen wir das in den nächsten Postings, hier etwas mehr Feuerwehrfachwissen zu posten....


    Vergiß bitte nicht, daß hier auch viele Fahrzeug-Fans unterwegs sind, die keiner Feuerwehr angehören. Dazu zähle ich mich auch und mir ist das Innenleben ziemlich egal. Andere interessieren sich mehr für die Innereien, so ist das halt.

  • Zitat

    Original von Tobias Voss
    Und wer die Teile nachts benutzt gehört mindestens geschlagen ... das ist
    in meinen Augen schon grob fahrlässig ...


    Also die Polizei in meiner Stadt fährt auch nachts regelmäßig mit immitierendem Fernlicht und besonders geblendet - wenn du das meinst - fühle ich mich davon nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Also zum einen ist das hier ein Forum, da gibt es unterschiedliche Betrachtungsweisen und Ansichten.
    Diese sind zu respektieren!


    @ Deichschubser:


    Eine Verwarnung hast Du schon kassiert, sollen das noch Mehrere werden? Ich verspreche Dir hoch und heilig das es keine Weiteren geben wird!


    Polarisierendes Auftreten ist sicherlich erfrischend, aber keine Einladung dazu die unterschiedlichen Interessen der User diffamierend und polemisch anzuprangern oder gar irgendwelche Bezichtigungen auszusprechen! Schon zweimal nicht, wenn jeder Beitrag irgendwie auf die gleiche Thematik abzielt!


    Ich bitte Dich daher(Erst- und Letztmalig) argumentativ schön auf dem Teppich zu bleiben, denn es wäre doch mit Sicherheit bedauerlich, wenn ich Dich hier mit einem virtuellen Arschtritt rausbefördern müsste, oder?!


    Soweit der offizielle Teil...


    Die neue HLF-Generation aus München:


    Ich glaube schon, das man dort ein gutes Fahrzeug beschafft hat.
    Das Fahrgestell bietet sich an und scheint im "City-Betrieb" eine der optimalsten Lösungen zu sein.
    Was mir sehr gut gefällt ist die mehr oder minder niedrige Bauart der Fahrzeuge, zumindest wirkt es so auf den Fotos.
    Auch der Aufbau und die Bauweise der Kabine wirkt durchdacht.
    Beladungstechnisch haben wir noch keine Resonanz oder einen Einblick, dementsprechend können da nur schwer Aussagen zu getroffen werden.


    Die Signalwirkung des Fahrzeuges scheint ausreichend und auffällig genug zu sein-
    Die Sondersignalanlage hingegen entspricht nicht mehr dem Stand der Zeit und könnte durchaus auffälliger ausfallen.
    LED-Technik scheint sich in Bayern (und auch an anderen Orten) leider nur schwer durchzusetzen, obwohl sie durchaus auffälliger und auf längere Sicht hin Wartungsärmer und somit billiger ist.
    Wie man allerdings bei einem solchen Fahrzeug (oder Einsatzfahrzeugen überhaupt) auf Frontblitzer verzichten kann, ist mir rätselhaft!!


    Bezugnehmend auf meine Eingangsworte in Blau, sei hier noch angemerkt, dass ich solch eine Feststellung durchaus für diskussionswürdig halte. Der Punkt "Sicherheit für Fahrzeug und Besatzung" sollte eigentlich immer ganz oben stehen und dazu zählt eben auch die Erkennbarkeit des Fahrzeugs.

  • Zitat

    Original von Patrik Kalinowski
    Was mir sehr gut gefällt ist die mehr oder minder niedrige Bauart der Fahrzeuge, zumindest wirkt es so auf den Fotos.


    Ich kann mich noch an einen Artikel von ~1993 (müsste es jedenfalls gewesen sein) erinnern, in dem es um die Neuanschaffung eines neuen LF 16/12 bei der BF Flensburg ging (jenes, heute im Reservelöschzug), und daß man sich damals explizit für ein Allradfahrgestell mit großer Bodenfreiheit entschiededen hatte, um bei der engen Bebauung der Innenstadt parkende Autos auch z.B. über über hohe Bordsteine hinweg umfahren zu können. Das Fahrzeug ist ohnehin eine Kompaktausführung mit Sonderbreite, kurzem Radstand und reduzierter Beladung nur für die Brandbekämpfung. Geht natürlich zu Lasten des Fahrkomforts und vergrößert die Entnahmehöhen, aber der Gedankengang ist trotzdem interessant in Richtung Allrad bei City-LF...

  • Ein kleiner, aber dennoch wichtiger Punkt, bei der Anschaffung von Allradfahrzeugen ist immernoch die Kostenfrage. So ein Allradfahrgestell kostet nunmal mehr als ein normales Fahrgestell. Wenn man diese Summe jetzt auf die 58 zu Beschaffenden Einheiten hochrechnet, ist dieser Posten auf der Gesamtrechnung nicht unerheblich. Außerdem besitzt die HLF-Generation auf MAN/Rosenbauer auch kein Allradantrieb. Außerdem bedeutet ein Allradfahrgestell auch wieder mehr Masse, was entweder zu Lasten der Beladung oder der Agilität geht. Und eine gute Beschleunigung ist bei Alarmfahrt im Stadtverkehr besser als eine gute Geländegängigkeit (speziell im Innenstadtbereich wo man zu 95% auf Asphalt fährt).


    Das die Fahrzeuge jetzt noch kompakter sind kann man in einer Großstadt nur begrüßen, da man dadurch im Verkehr besser vorankommen kann. In Berlin läuft diese Fahrzeuggröße mittlerweile seit 15 Jahren.
    Und wie 14/44/4 schon schrieb kann man in den Bereichen, wo man mit rechnen muss auf unwegsames Gelände zu stoßen, Allradfahrzeuge vorhalten.

  • Zitat

    Original von Patrik Kalinowski
    LED-Technik scheint sich in Bayern (und auch an anderen Orten) leider nur schwer durchzusetzen


    Feuerwehr- und Rettungsdienstechnisch wird es in Bayern wohl noch dauern, bis wir uns daran gewöhnt haben. ;) So sind wir "gemütlichen" Bayern halt.
    Und die Rück-Blaulichter sind ja schon LED beim neuen HLF.


    Polizeifahrzeuge haben in Bayern i.d.R. bei Neubeschaffungen schon LED-Technik.


    (Nur als kleine Anmkerung am Rande.)

  • Hi,


    Zitat

    Original von hamstermann
    Feuerwehr- und Rettungsdienstechnisch wird es in Bayern wohl noch dauern, bis wir uns daran gewöhnt haben. ;) So sind wir "gemütlichen" Bayern halt. Und die Rück-Blaulichter sind ja schon LED beim neuen HLF.


    Na mal sehen. Als die ersten "Blitzer" kamen, wurden auch noch sehr lange Drehspiegel eingekauft und das z.T. bis heute!


    Wenn ich mir die grossen Nova-Töpfe auf den akt. Bayern-RTW ansehe - ich wüsste auf Anhieb nicht, welche LED-Technik hier die gleiche, grosse Abstrahlfläche "rundum" bieten könnte. Der Hänsch DBS3000 Xenon, der früher verbaut war, war eine echte Funzel, der gleiche Balken als LED ist bzgl. der Abstrahlfläche auch nicht besser (wenngleich vielleicht "gefühlt" etwas heller)


    Bei LED macht es meiner Ansicht nach Sinn, auf Fläche zu setzen (z.B. wie man es mit den mehreren LED-Modulen beim Delfis-RTW macht). Bei Feuerwehrens ist es jedoch eher selten, dass man Delfis-ähnliche Dachaufbauten überhaupt verbauen kann.


    Auf PKW und kleinen Transportern bieten die Hersteller sehr gute LED-Balken an, bei Grossfahrzeugen (LKW) bin ich da noch skeptisch, ob mit dem derzetigen LED-Material und Bauweise die Wirkung von "grossen Blaulicht-Töpfen" erreicht.


    Was die Frontblitzer bei den neuen Münchner HLF betrifft - das verstehe ich auch ned, warum die keine solchen Dinger haben. Gerade die HLF fahren als "Renaimationsunterstützung" oder "First Responder" auch sehr oft alleine. Aber die BF wird sich was dabei gedacht haben, die paar EUR Mehrkosten können es ja angesichts des Gesamtpreises eines HLF ja kaum sein...

  • Zitat

    Original von Rettungsopa
    Wenn ich mir die grossen Nova-Töpfe auf den akt. Bayern-RTW ansehe - ich wüsste auf Anhieb nicht, welche LED-Technik hier die gleiche, grosse Abstrahlfläche "rundum" bieten könnte. Der Hänsch DBS3000 Xenon, der früher verbaut war, war eine echte Funzel, der gleiche Balken als LED ist bzgl. der Abstrahlfläche auch nicht besser (wenngleich vielleicht "gefühlt" etwas heller)


    Hänsch bietet aber auch schon seit letztem Jahr die Nova LED an ;)
    Also gleiches Gehäuse, nur eben statt Doppelblitztechnik mit LEDs drinne.


    Aber es kommt ja auch nicht so sehr auf die Abstrahlfläche an sich an, sondern auf die Lichtleistung die dahinter steht. Kuck dir z.B. mal Luxembourg an, die schrauben auf ihre neuen RTWs Hänsch Movia LED drauf und keine riesen Novas oder so.

  • Hi,


    Zitat

    Original von Chroffer112
    Aber es kommt ja auch nicht so sehr auf die Abstrahlfläche an sich an, sondern auf die Lichtleistung die dahinter steht. Kuck dir z.B. mal Luxembourg an, die schrauben auf ihre neuen RTWs Hänsch Movia LED drauf und keine riesen Novas oder so.


    Helligkeit/Lichtleistung ist nicht Alles. Du kannst im Extremfall einen Laser montieren - der hat eine gigantische Lichtleistung (beamt dir einen scharfen, hellen Punkt über 1000m) , aber eben keine Abstrahlfläche....


    Und was die Movia LED betrifft, die haben hier viele zivile Pol-Fahrzeuge drauf. Hell ja, aber auch sauklein. Nicht recht wirkungsvoll.... Nicht umsonst werden z.B. beim Delfis-RTW Hänsch/UKE LED-Einheiten "in Reihe" verbaut. Ein so ein Funzelteilchen reicht halt nicht, obwohl eine Baugruppe inkl. der Linse schon sauhell ist. Mehrere davon sind halt auch "heller"....

  • Um hier mal ein wenig mehr Substanz in den Thread reinzubringen: Vorstellung des Fahrzeugs auf der Seite der BF München


    Ansonsten könnte man ja evtl. für derartige "Sosi-Grundsatzdiskussionen", für die ja inzwischen beinahe jeder zweite Thread hier im Forum zweckentfremdet wird, ein extra Thema einrichten... Nichts für ungut, aber es gibt nunmal auch wichtigeres als blaue Lampen... :zwinker:

  • Ich habe der Münchner Boulevardpresse entnehmen können, dass die alten HLFs (zumindest teilweise) nach Köln verkauft werden sollen. Ist das ein Gerücht, oder will sich da wirklich die FW Köln diese alten Karren ans Bein binden?

    Bosco (Third Watch): "Glauben Sie mir, kaputt machen ist das, was die Feuerwehr am besten kann."

  • Zitat

    Original von Deichschubser
    Ich habe der Münchner Boulevardpresse entnehmen können, dass die alten HLFs (zumindest teilweise) nach Köln verkauft werden sollen. Ist das ein Gerücht, oder will sich da wirklich die FW Köln diese alten Karren ans Bein binden?


    Aprilscherz?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!