• Also


    2 MAN HLF und eine DL = Zug 15
    1 Iveco HLF = HLF von der LFS das heute im 15er Revier unterwegs war.
    1 DL in der Remise bei den RTW = Reserve DL die bei F 15 untergestellt ist.


    Gruß aus HH west


    Ups, Timo war nen Tick schneller...


  • Ich bräuchte mal die Kennzeichen folgender HLFs:
    -F16 MAN und Iveco
    -F15 beide MAN



  • Hallo Leute und ein frohes neues Jahr. Es ist doch immer wieder schön ein paar Tage frei zu haben.
    Nun wieder zu meiner „Herzensangelegenheit“...
    Wenn Ihr meinen letzten bzw. ersten Beitrag aufmerksam gelesen hättet, dann wüßtet Ihr daß sich hier jemand von der BF Hamburg zu Wort meldet der weis wovon er spricht.
    Zu den immer wieder genannten Rüstzeiten kann ich nur sagen: „Sie werden eingehalten“... und laßt Euch das mal auf der Zunge zergehen: Wieviele interessiert es oder hat es interessiert, egal ob von Euch oder von der Zeitung mit den vier großen Buchstaben, wenn in Hamburg im Wachrevier 11 mal wieder GAR KEIN Hubrettungsgerät zur Verfügung steht ?? Hintergrund: F11 stellt ihre DLK, wenn denn keine Reserve-DLK vorhanden ist, für andere Wachreviere zur Verfügung. - - - Zusatzinfo: Bis 04.2008, also bevor die B32 in Dienst ging, hat diese Aufgabe übrigens meine werte Dienststelle F22 geleistet, und das passiert oder passierte nicht selten - - -
    Also, selbst dann wenn die Rüstzeiten nicht eingehalten würden, hätte ich doch lieber dann dieses Hubrettungsgerät.


    Interessant wäre zu wissen wenn überhaupt andere Maschinisten von Hamburger Hubrettungsfahrzeugen hier vertreten sind, wieviele davon TMF-Einsatzerfahrungen haben, die aus den Einsätzen als einziges Hubrettungsgerät entstanden sind ??
    FAKT IST: Auch in der Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel, eine Zeit die unserem TMF eine sehr hohe Einsatzfrequenz mit „echten Einsätzen“ beschert hat, hat uns das Fahrzeug nicht im Stich gelassen und auch wieder seine Vorzüge zur Geltung kommen lassen.


    Eine Überschreitung der Korblast und dem daraus resultierendem Abstieg der zu Rettenden über den Leiterpark, ist ohne Frage ein Problem welches aber durch vorausschauender Einsatztaktik gelöst werden kann. Bei Menschenrettung ist die Hubarmstellung so zu wählen, daß das TMF wie eine DLK bewegt wird, um einen Abstieg im „Negativwinkel“ zu verhindern. In Bereichen in denen das nicht möglich ist, kann ich mich mit einer DLK auch nicht bewegen.
    HALT...außer bei geringer Rettungshöhe, denn der einteleskopierte Hubarm ist bei aufgerichtetem Korbarm länger als der eingefahrene Drehleiterpark.
    ABER...und wie theoretisch kann man denken: Wenn es denn dann vorkommt daß so viele oder (unwahrscheinlich) so schwere Personen aus geringer Höhe zu retten sind, und zwar so schnell, daß ein „Fahrstuhlverfahren“ zeitlich nicht zuläßig ist, ja dann müssen eben tragbare Leitern eingesetzt werden...wo ist das Problem ?? ... Laßt Euch gesagt sein: Mit betroffenen Personen, selbst wenn sie gut zu Fuß sind, ist es immer ein Problem „zu steigen“, auch durch einen DLK-Leiterpark.
    Wie gesagt, ein erfolgreicher Hubrettungseinsatz steht und fällt mit den Fähigkeiten des Maschinisten, egal ob bei dem TMF oder bei der DLK.


    Ich hoffe es sind alle Unklarheiten ausgräumt und an alle noch mal der Hinweis daß Ihr Euch an den 5 TMF-Dienststellen über alles weitere informieren könnt:


    Metz/Wumag-Kombination: F12...F16...F22
    Ziegler/Bronto Skylift-Kombination: F33...F35


    Ich hoffe mein Gelaber hat hier keinen gestört...aber um sein Anliegen zum Ausdruck zu bringen muß man halt auch mal etwas ausführlicher schreiben.


    Gruß und tschüßßßßß

  • Ein frohes Neues an alle.


    Die Antwort von "type-1 ambulance" ist eine sehr gute!!!
    Endlich hat einer mal die Sache auf den Punkt gebracht, ein Gerät kann immer nur so gut sein, wie sein Bediener.
    Und wenn man sich mit seinem Werkzeug (TMF) beschäftigt, kann man auch damit umgehen.
    Ich hoffe es werden noch mehr werden, die diese Ansicht und die Einstellung zu neuen Sachen haben.
    :bluelight:


    In diesem Sinne, schönes 2009.


    Gruß Löschpaul.


  • Also einbsichen konnte es mirt helfen.Das HLF HH-2585 ist ein MAN aber über das HLF HH-2583

  • Um die Verwirrung mit den Kennzeichen etwas aufzulösen oder auch nicht.


    Bei unserem letzten Einsatz zusammen mit Zug 15 hatten die ein Reserve HLF auf MAN von der Lfs dabei !!


    Gruß aus HH west

  • Zitat

    Original von Timo-2921
    Bist du dir denn sicher das das HLF 1 konnte ich nichts finden.Bist du dir wegen dem Kennzeichen sicher welches HLF war es denn mal?


    Eines der beiden HLF ist das ehemalige 31/1. Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, wurde es mit dem alten 15/2 (HH-2573) getauscht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!