Kennzeichen - bald keine Ortsangaben mehr?

  • Heute berichten diverse Medien über eine geplante Reform der Kennzeichen.


    Im Zuge der Umstellung der Fahrzeugzulassung auf den Onlinebetrieb (spätestens im Jahre 2013 soll die Kfz-Zulassung komplett via Internet laufen und die Kennzeichen-Zustellung per Post erfolgen), welche derzeit von den Ländern und der Bundesregierung beraten wird, könnte ein Pkw auch bei einem Umzug des Besitzers oder Verkauf über die Kreisgrenze hinaus "sein" Kennzeichen behalten.
    Die Kreis-Kennung wäre demnach überflüssig bzw. nicht mehr praktikabel.


    Da wäre sicher auch der ein oder andere BOS-Fotograf von betroffen, wenn man ein eher dürftig beklebtes Fahrzeug nicht einmal mehr anhand des Kennzeichens einer bestimmten Region zuordnen kann...



    Nunja... bis die Beratungen abgeschlossen und die Neuerungen umgesetzt worden sind, dürfte mit ziemlicher Sicherheit noch eine Menge Wasser die Elbe hinunter fließen :)



    Quelle: u.a. welt.de

    Fällt der Regen auf den Roggen, bleibt der Weizen auch nicht trocken! (Alte Bauernweisheit)

  • In den Niederlanden ist das m.W. schon der Fall, daß ein Kennzeichen sein Leben lang an einem Fahrzeug bleibt.


    Nachdem schon die Behördenkennzeichen abgeschafft wurden, würde mich das auch nicht sonderlich überraschen...

  • Ist in Schweden auch so.
    Für den Fahrzeugbesitzer ist das natürlich einfacher, aber BOS-Fotografen hilft da nur noch die User-Gemeinschaft die Kennzeichenlisten führt.

    :rolli: Krankerwagenfahrer


    :winktz: Grüße aus dem Speckgürtel der Hauptstadt

  • Wird so auch sicher in den nächsten Jahren nicht kommen. Vorher wird die KFZ Steuer abgeschafft die nämlich immer noch Kreisbezogen kassiert wird und sich nicht an die "tollen" Ideen irgendwelcher Schreibtischtäter hält. Sprich wer diese Idee durchsetzen will muß sämtliche Finanzdienststellen mit reformieren inklusive dem kompletten System. Herzlichen Glückwunsch hierfür.
    Man könnt sich jetzt natürlich fragen wann das Sommerloch endlich vorbei ist, welcher Hinterbänkler noch nicht die Klappe aufgerissen hat und ob Deutschland im Jahr 2007 nicht andere Probleme hat als zentrale Klick-mich Versionen der Zulassungsstelle.

    "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
    "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"

  • Da muss ich jetzt leider widersprechen... Es ist gekommen....


    Die Kennzeichen müssen bei einem Umzug außerhalb des Kreises nicht mehr geändert werden. Bei Neuanmeldungen gibt es nach wie vor dann das Kennzeichen des Kreises in dem man anmeldet.


    Die KFZ-Steuer wird ja nicht danach erhoben, was vorne auf dem Kennzeichen steht, sondern nach dem Ort, an dem der Halter wohnt.


    Die Tarifierung bei den Versicherern wurde übrigens auch angepasst, diese erfolgt inzwischen auch nicht mehr nach dem Kreiskennzeichen, sondern nach der Postleitzahl des Halters.

  • Wie muss ich das jetzt verstehen?
    Wenn ich aus meinem Kreis ausziehe in einen anderen, dann kann ich das Kennzeichen meines vorigen Kreises behalten oder wie?
    Wenn ja: Ist das nur länderbezogen oder bundesweit so?

  • Das versteh ich auch nicht ganz.
    Also bislang konnte man ein Auto immer dort anmelden, wo man ein Grundstück oder ein Haus besitzt. So haben z.B. einige Leute, die ein Ferienhaus in Ostfriesland haben, ostfriesische Kennzeichen an ihrem Auto, obwohl sie z.B. aus dem Ruhrgebiet kommen.

  • Zitat

    Original von pelikan
    Die KFZ-Steuer wird ja nicht danach erhoben, was vorne auf dem Kennzeichen steht, sondern nach dem Ort, an dem der Halter wohnt.


    Dann frag ich mich wie das geregelt wird. Meine Schwester arbeitet beim Finanzamt in der KFZ-Steuer Vollstreckung. Das System dort lässt nur zu auf Kennzeichen des eigenen Landkreises zuzugreifen. Alles andere läuft nur über Amtshilfe der entsprechend zuständigen Finanzämter. Dort wurde das Thema nämlich auch ausgiebig diskutiert.


    Ehrlich gesagt find ich das auch völlig unsinnig da damit die räumliche Zuordnung völlig verloren geht. Warum man ein System umwirft das gut funktioniert ist mir ein Rätsel. Und das bischen Bürokratie zwecks Änderung beim Umzug ist wohl der kleinstmögliche bürokratische Kostenfaktor der einem im Alltag begegnet.

    "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
    "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"

  • Nabend ...


    mittlerweile ist es so, dass ich ein Fahrzeug nur noch in dem Kreis zulassen darf, wo ich meinen Hauptwohnsitz habe, wobei Altfahrzeuge nicht umgemeldet werden müssen.


    In vielen europäischen Ländern behalten die Autos das erste Kennzeichen ihr Leben lang ... Meines Wissen nach ist dieses in den folgenden Ländern:

    • Dänemark
    • Norwegen
    • Schweden
    • Groß-Britannien und Nordirland
    • Irland
    • Island
    • Holland
    • Finnland (?)

    Große Probleme sehe ich da nicht unbedingt ... in Norwegen ist es manchmal recht komisch, wenn im hohen Norden permanent ein Fahrzeug zu sehen ist, welches zu Beginn mal in Olso zugelassen war, aber eigentlich sollte das auch keinen stören.


    Viele Grüße
    Tobias

  • Es würde mich nicht wundern, wenn sich das Ganze irgendwann als ähnliches "Missverständnis" herausstellt wie die angebliche EU-Vorschrift, Rettungsfahrzeuge nur noch gelb lackieren zu dürfen...


    Früher war es so, dass man sein Auto nur auf den Hauptwohnsitz anmelden durfte. Irgendwann wurde das mal dahingehend geändert, dass auch eine Zulassung auf Nebenwohnsitze möglich war. Gegen diese Neuerung sind die Autoversicherer Sturm gelaufen, weil viele Halter ihre Fahrzeuge auf die "billigere" Zweitadresse umgemeldet haben und den Versicherern dadurch Beiträge in Millionenhöhe flöten gingen. Bekanntlich richtet sich ja die Höhe der KFZ-Haftpflichtversicherung mitunter nach dem jeweiligen Zulassungsbezirk, wogegen die KFZ-Steuer (noch...) bundeseinheitlich nach Hubraum berechnet wird. Zwischenzeitlich wurde die genannte "Reform" wohl wieder revidiert und es darf nur noch am Hauptwohnsitz zugelassen werden. Insofern würde die Geschichte also durchaus einen Sinn ergeben.


    Dass es allerdings "persönliche" Kennzeichen ohne Angabe bzw. Berücksichtigung des Zulassungsbezirkes geben soll, halte ich wie gesagt für ein Missverständnis. Zumindest ist es hier in Frankfurt nach wie vor so, dass von auswärts "importierte" Fahrzeuge bei Ummeldung ein F-Kennzeichen bekommen und nur innerhalb Frankfurts umgemeldete Fahrzeuge ihr altes Kennzeichen behalten.


    So ganz am Rande könnte ich mir auch bürgerkriegsähnliche Zustände bei den Zulassungsstellen denken, wenn künftig etwa ein Frankfurter mit einem Offenbacher Kennzeichen herumfahren soll, oder ein Kölner mit einem Düsseldorfer, ein Hamburger mit einem Bremer oder ein Gelsenkirchener mit einem Dortmunder Nummernschild usw.

    Ein ausgeprägter Alzheimer ist der perfekte Ersatz für ein Gewissen! [pardon]
    ------------------------------------------------------------------------------
    Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, steht da goldrichtig um mich am Ars.. zu lecken! [spitefull]

  • Moin,


    Zitat

    Original von Krankenwagenfahrer
    So ganz am Rande könnte ich mir auch bürgerkriegsähnliche Zustände bei den Zulassungsstellen denken, wenn künftig etwa ein Frankfurter mit einem Offenbacher Kennzeichen herumfahren soll, oder ein Kölner mit einem Düsseldorfer, ein Hamburger mit einem Bremer oder ein Gelsenkirchener mit einem Dortmunder Nummernschild usw.


    Na, ganz so schlimm wird's hoffentlich nicht werden. Ich fahr seit ein paar Jahren sogar mit Coburger Kennzeichen durch's schöne Norddeutschland... Der Vorteil ist, dass man sich immer schön wie ein Touri auf der Strasse benehmen kann. Unter dem Motto: "Sorry, dass ich mich vordrängel, ich komm ja nicht von hier und haben gerade erst gesehen, dass ich hier entlang muss." :kranklach:



    Gruß
    Mitja

  • Ich finde das ganze auch ziemlich schwachsinnig....


    Hab heute noch mal nen Kollegen aus der Fachabteilung gefragt, der sagte das ganze soll zum 01.01. in Kraft treten. Das Tarifierungssystem wurde bereits jetzt schon umgestellt damit es dann zum Jahreswechsel keine Probleme gibt.


    Wie das die Finanzämter dann gebacken bekommen weiß ich auch nicht. Aber es wäre ja nicht das erste Mal dass die bei einer Änderung erst hinterher informiert werden...


    In der Praxis soll das ganze dann so aussehen:


    Wenn man innerhalb eines Kreises umzieht behält man wie bisher das alte Kennzeichen.
    Wenn man innerhalb des Bundeslandes in einen anderen Kreis zieht behält man das Kennzeichen des alten Kreises.
    Zieht man in ein anderes Bundesland bekommt man ein neues Kennzeichen für den dann aktuellen Kreis.


    Bei Neuzulassung bekommt man immer das Kennzeichen für den Kreis, in dem man wohnt (oder das des Zweitwohnsitzes). Man kann sich also z.B. als Hamburger nicht einfach ein Bremer Kennzeichen wünschen.


    Die Sache mit dem Zweitwohnsitz bleibt wie bisher, auch da kann das KFZ angemeldet sein. Auch da gilt die Sache mit der Kennzeichenmitnahme im gleichen Bundesland.
    Das wird dann echt verwirrend: Man wohnt in Hamburg und hat nen Zweitwohnsitz in Lübeck. Am Auto hat man aber NF für Nordfriesland, weil der Zweitwohnsitz früher mal in Husum war....


    Das wird in der Anfangszeit bei Verkehrskontrollen bestimmt richtig witzig, wenn die Polizei das nicht auf der Pfanne hat und feststellt, dass das Kennzeichen am Auto weder mit dem Wohnsitz des Halters noch mit dem Zulassungsort des Autos übereinstimmt...


    Vom Finanziellen her ergeben sich dadurch bis auf die Ersparnis der Kosten für die bisher nötigen neuen Kennzeichen keine Vorteile, da ja die Versicherungsprämie und die Steuer auf den tatsächlichen Zulassungsort (nach PLZ) berechnet werden.

  • Das Thema ist nun schon ein paar "Tage" alt. Das mit dem Ummelden bei Umzug und man behält sein Kennzeichen... Dazu weiß ich was aktuelles zu berichten:


    In Bremen gibt es 3 Kennzeichen-Bezirke: Bremen, Bremen-Nord und Bremerhaven. Jeder Bezirk hat seine eigene Buchstaben/Zahlenkombination. Bremen: HB-XX123, Bremerhaven: HB-X1234, Bremen-Nord: HB-X123 und HB-XX12.


    Wenn man nun von einem Zulassungsbezirk in einen anderen umzieht, z.B. Bremen-Nord in den Stadtbezirk, denkt man: Zur entsprechenden Stelle gehen, Adresse ändern lassen, fertig; weil: Eine Stadt, ein Kennzeichen. FALSCH! Man muß sein Auto neu auf sich zulassen... Neue Kennzeichen, neue Papiere, viel Geld bezahlen und Kopfschütteln.


    Ist das in anderen großen Orten/Landkreisen mit verschiedenen Zulassungsstellen (die ihre jeweilige Zahlen/Buchstabenkombination haben) auch so?

    Grüße aus dem Norden!
    Kai


    _________________________________
    Frage Standort? Rechts Feld, links Wiese!

  • Mal OT:


    Zitat

    Original von pelikan
    Man kann sich also z.B. als Hamburger nicht einfach ein Bremer Kennzeichen wünschen.


    Welcher Idiot macht denn sowas... der Hamburger, der sich ein Bremer kennzeichen wünscht, gehört standrechtlich auf dem Rathausmarkt erschossen! Ganz schlechtes Beispiel...


    :pillepalle:


    Sorry, das musste mal eben sein...

  • Zitat

    Original von ostfriesenkai
    Ist das in anderen großen Orten/Landkreisen mit verschiedenen Zulassungsstellen (die ihre jeweilige Zahlen/Buchstabenkombination haben) auch so?

    Nein,


    eigentlich solltest Du Dein Nummernschild behalten können, wenn Du nur innerhalb des Kreises umziehst.


    Wobei zumindest Bremen und Bremerhaven da was anderes sein könnte, weil das zwei komplett unterschiedliche Städte sind ...


    @ 14/44/4:


    Wer will denn schon freiwillig mit nem Hamburger Kennzeichen rumfahren .....

  • Zitat

    [i]


    Ist das in anderen großen Orten/Landkreisen mit verschiedenen Zulassungsstellen (die ihre jeweilige Zahlen/Buchstabenkombination haben) auch so?


    Ich weiß, das zumindest früher in Offenbach / Hessen (OF) mit OF-XX 123 aus OF-Stadt, und jemand mit OF-X 1234 aus dem Landkreis Offenbach kam.

  • Zitat

    Original von Kai
    Ich weiß, das zumindest früher in Offenbach / Hessen (OF) mit OF-XX 123 aus OF-Stadt, und jemand mit OF-X 1234 aus dem Landkreis Offenbach kam.

    Kai,


    das war grundsätzlich genau andersherum ... aber es gab auch in der Stadt Autos mit OF-XX ...


    Viele Grüße
    Tobias

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!